ZILLERTALER FESTSPIELE

 

 033 Zillertaler Festspiele (Feb2010), 032 Linzerin tappt in Islamfalle (Feb2010), 031 Erniedrigung in Bruck/L (Feb2010), 030 Schattenbürgerkrieg in Meidling (Feb2010), 029 Die Leiden der jungen Salzburgerin (Feb2010), 028 Koran-Opferung in Saalbach (Jan2010), 027 Moslem-Jungpaschas beherrschen Linz (Jan2010), 026 Wien von Kopf bis Fuß auf Töten eingestellt (Jan2010), 025 Moslems gegen Percht und Rabbi (Dez2009), 024 6 Moslems bestraften 2 Vorarlberger (Dez2009), 023 Messe(r)stadt Graz (Nov2009), 022 Fußkopf-EM in Braunau (Nov2009), 021 Messe(r)stadt Linz (Nov2009). Die Titel von 020 bis 001 werden am Ende dieses Artikels fortgesetzt.

Bitte rechts oben bei KATEGORIE: ANALYSEN ZUM TAG klicken und scrollen, oder beim ARCHIV den Monat anwählen, so können die Artikel schnell gefunden werden.

033       20100211           KATEGORIE: ANALYSEN ZUM TAG

ZILLERTALER FESTSPIELE
Bericht aus der Zeitung „Österreich“ 09.Feb.2010:
http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/tirol/Tuerken-Gang-attackierte-Ski-Urlauber-0637834.ece   
Türken-Gang attackierte Ski-Urlauber
19 Beteiligte prügelten sich in und vor dem beliebten Partytempel Polling in Tirol – „Beim Après-Ski wird schon ab und zu gerauft, aber diese Brutalität war auch für uns neu“, heißt es von der Polizei Mayrhofen auf Nachfrage von ÖSTERREICH am Montag. In der Nacht auf Sonntag gerieten im beliebten Partytempel Schlüsselalm zwölf holländische Urlauber mit einer siebenköpfigen Türken-Gang aneinander. Im Nu flogen die Fäuste und es entwickelte sich eine Massenschlägerei mit 19 Beteiligten.

Security machtlos – Der hauseigene Security-Dienst konnte die Schläger nicht mal mit einer ordentlichen Portion Pfefferspray außer Gefecht setzen. Stattdessen verlagerte sich das Treiben vor die Disco: Dort erreichte die Brutalität den Höhepunkt.

Schlagringe – Die Türken (19 bis 36 Jahre alt) zückten plötzlich Schlagringe, Messer und Schlagstöcke und gingen auf die Urlauber los. Einer der bewaffneten Bande zertrümmerte eine Bierflasche auf dem Kopf eines Kontrahenten und stach anschließend mit dem spitzen Rest der Flasche zu. „Es herrschte absolutes Chaos, als wir beim Einsatzort eintrafen“, so der Polizist. Die Bilanz des brutalen Showdowns: zwei Verletzte Niederländer und auch zwei Türken mussten mit der Rettung ins Spital nach Schwaz eingeliefert werden.

Anzeigenflut – „Nachdem wir alle 19 Beteiligten namentlich haben, gehen jetzt Anzeigen wegen Raufhandels und verschiedener Körperverletzungen an die Staatsanwaltschaft.“

vvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvv

AUSGEWÄHLTE KOMMENTARE:

KeinGruener (09.02.2010 17:45) – Leider wieder Täter – MIT MIGRATIONSHINTERGRUND. Aber gemäß den Grünen und Teilen der SPÖ gibt es in Ö keine Probleme mit Migranten. Nur weiter brav beide Augen zu halten und den Kopf ganz fest und tief in den Sand stecken, liebe Grüne etc.

regel41 (09.02.2010 15:50) – Türken müßen routinemäßig öfters perlustriert werden, das ist

nun nicht mehr länger zu ertragen, wenn hier nichts unternommen wird, wird diese Volksgruppe immer orientalischer.

huntermike (09.02.2010 13:55) – dieses agressive gewalttätervolk brauchen wir unbedingt in österreich und in der EU

lappentoppen (09.02.2010 12:42) – Jaja die lieben Türken – bei der Verhandlung werden sie dann sagen, man hat ihre Ehre beleidigt und die Holländer sind dann wieder die schuldigen. Weg mit dem Gsindel heim nach Ankara, aber da wollen sie die ja auch nicht mehr, daß ist ja das Problem

vvvvvvvvvvvvvvv

MEINE ANALYSE:

Querbeet von extremrechts bis extremlinks, von christlich bis atheistisch beherrschen die bedingungslosen Islamliebhaber die Redaktionen der Fernsehsender und Zeitungen. Wegen ihrer daraus folgenden bedingungslosen Toleranz gegenüber dem ebenfalls bedingungslosen Herrschaftsdenken und -handeln der Moslems kann ich mich kaum mehr ernsthaft mit ihnen auseinandersetzen, auf ironische Weise schaffe ich das noch leichter:

Diese vollendeten Lakaien des Islam – als akademischer Titel für sie könnte „ISLAKAIEN“ ganz gut passen – verhätscheln ihre Moslembuben bis zum Gehtnichtmehr. Weil ihre Lieblinge die Schlagringe, Messer und Schlagstöcke kaum herbeizaubern können, wenn sie damit jonglieren wollen, dürfen sie all diese kleinen Spielzeuge, die sie zum Glücklichsein unbedingt brauchen, immer mit sich herumtragen. Wer ihnen in die Taschen schauen und ihnen gar die Messerchen wegnehmen will, ist ein böser Spielverderber, Hetzer und Rassist.

Die ISLAKAIEN freuen sich innerlich auch sehr, wenn ihre Herzchen die Spielzeuge kreativ verwenden. Besonders originell war das Zertümmern einer Flasche auf einem Schädel und weiters zeigt es von geistiger Beweglichkeit, den so entstandenen Scherbenstumpf sofort in Weichteile eines ungläubigen, dh. unmenschlichen Holländers zu rammen. Da soll noch einer sagen, die Moslems hätten keine Kunst und Kultur. Das ist doch edelste Kampfkunst.

Den ISLAKAIEN stehen noch viele Freuden ins Haus, weil ihre Moslembuben immer mehr werden und schon ganze Stadtvierteln und bald auch Städte als exklusiven Spielplatz, wo niemand anderer spielen darf, besitzen.

Über jenen schmutzigen Gebiete Europas, die sich hartnäckig weigern sollten, sich vom Islam reinigen zu lassen, werden einmal ihre obersten Feldherrn und Führer Achmadinejad und Bin Laden mit Spielzeugraketen ein lustiges Atomfeuerwerk veranstalten. Die Moslembuben und ihre westlichen ISLAKAIEN bekommen auf Grund ihrer Verdienste vorher eine SMS, damit sie diese Gebiete rechtzeitig meiden können.

       arouet8 – against mohammedanism+hitlerism+sheikhism

Fortsetzung der Titel 020 bis 001:  020 Heiteres Sklaven – Treten in Linz (Okt2009), 019 Manfred Steiner, Hainburg, niemals vergessen (Sep2009), 018 Der ganz normale Islamhorror für Wiener Frauen (Sep2009), 017 Viele Grüße aus Linz an den Gewaltgott (Sep2009), 016 Altfrauen-Umwerfen: Jungtürken-Übung in Tirol (Aug2009), 015 Islamische Kehlschnitt-Kultur in Hartberg (Aug2009), 014 20-jährigein Krems vergewaltigt (Aug2009), 013 4 Türken vergewaltigten 12-Jahrige (Jul2009), 012 7 Türken verletzten 2 Innsbrucker (Jul2009), 011 Rankweil: 6 Türken schlugen willkürlich zu (Jul2009), 010 3 Türken schlugen Salzburgerin von hinten nieder (Jun2009), 009 Haidershofen: Wenn Moslems schlägern, ist der Tod nah (Jun2009), 008 5 bosnische Moslems gegen 2 Oberösterreicher (Jun2009), 007 4 Moslems vergewaltigten autochthone Tirolerin (Mai2009), 006 Raub nach dem Bankbesuch (Apr2009), 005 15-20 Türken schlugen 2 Ethnoeuropäer (Apr2009), 004 Zeitung „Österreich“ warnt vor Gefahren nicht detailliert (Apr2009), 003 6 Disco-Gäste bei Rauferei verletzt (Mrz2009), 002 Warum die Moslems Europa verängstigen wollen (Mrz2009), 001 Erziehung zur Überheblichkeit (Jan2009).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: