TRIBUTPFLICHTIGE GRAZER

042: Tributpflichtige Grazer (Mrz2010), 041: Starrsinnige 68er opferten Grazerin (Mrz2010), 040: Genozid-Anfänge Graz (Mrz2010), 039: Islamblitz traf Grazerin (Mrz2010), 038: Genozid-Anfänge Linz (Mrz2010), 037: Genozid-Anfänge Hallein (Mrz2010), 036: Bauchstichelei in Wien (Feb2010), 035: Werdet Moslems oder wir vergewaltigen eure Frauen (Feb2010), 034: Salzburger Messerspiele (Feb2010), 033: Zillertaler Festspiele (Feb2010), 032: Linzerin tappt in Islamfalle (Feb2010), 031: Erniedrigung in Bruck/L (Feb2010). Die Titel von 030 bis 001 werden am Ende dieses Artikels fortgesetzt.

Bitte rechts oben bei KATEGORIE: ANALYSEN ZUM TAG klicken und scrollen, oder beim ARCHIV den Monat anwählen, so können die Artikel schnell gefunden werden.

042:           20100331           KATEGORIE: ANALYSEN ZUM TAG

 TRIBUTPFLICHTIGE GRAZER

 http://www.kleinezeitung.at/steiermark/2312178/zwei-schueler-graz-ausgeraubt.story

Bericht aus „Kleine Zeitung“: Zuletzt aktualisiert: 12.03.2010 um 15:47 Uhr  Zwei Schüler in Graz ausgeraubt – Zwei 16-jährige Schüler wurden vor einem Fastfood-Lokal in der Conrad von Hötzendorfstraße von zwei unbekannten Tätern angesprochen. Sie bedrohten die Burschen mit Messer und nahmen den Schülern ihre Mobiltelefon ab… Profil – Bei den unbekannten Tätern handelt es sich einerseits um einen 16 bis 18 Jahre alten jungen Mann. Er ist ca. 175 cm groß, hat mittelstarke Statur, molliges Gesicht, schwarze kurze Haare. Er war mit einem Butterflymesser mit einer Klingenlänge von 10-15 cm bewaffnet. Der zweite Täter ist ebenso 16 bis 18 Jahre alt. Beide Täter sprachen Deutsch mit ausländischem Akzent.

 vvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvv

AUSGEWÄHLTE KOMMENTARE:

LA411 am 12.03.2010, 18:39 – guten Tip noch: den Taeter niemals ins Gesicht schauen! Sonst kriegt er das Gefuehl, man kann ihn identifizieren! War mal ein Tipp von ARBO oder OMTC wenn man nach Amerika faehrt!!! Sind ja schon die gleichen Zustaende wenn nicht schon aerger!

Bergfreund am 12.03.2010, 18:35 – Dem Treiben dieser gewaltbereiten, ausländischen Jugendlichen gehört sofort der Riegel vorgeschoben. Strenge Haftstrafen und Abschiebungen sind das Einzige was da noch hilft!!! Bald wird die Gewlt auch die Grazer Nobelviertel erfassen und dann gehts endgültig rund. Am rechten Murufer herrscht sowieso schon Anarchie, sobald es dunkel wird. Am Griesplatz gehört endlich ein Videoüberwachung her! Mit diesen „armen “ Migranten schaffen die Türken jetzt, wozu sie bei ihren bisherigen zwei Türkenbelagerungen nicht im Stande waren. Sozialleistungen für diese Leute ohne den Nachweis entsprechende Deutsch/ bzw. Integrationskurse sind absoluter Wahnsinn!

vvvvvvvvvvvvvvvvvvv

MEINE ANALYSE:

Eine Tribut-Abgabe erscheint den Europäer zwar abwegig, aber  dies wird für sie zur selbstverständlichsten Sache der Welt, wenn die Einheber Moslems sind. So schreibt im obigen Bericht der Redakteur anfangs zwar noch „ausgeraubt“, dann aber zieht sich in seinem Unterbewusstsein die islamische Zensurbremse an und er schreibt: „nahmen den Schülern ihre Mobiltelefon(e) ab“.  Aha, nicht mehr geraubt, sondern „abgenommen“. Liebe Europäer,  was ihr da so eingesteckt habt: Geldbörse, Kamm, Mobiltelefon, Bankkarten, Fotos, Nagelzwicker – das alles tragt ihr nur leihweise mit euch herum. Jeder auch nur zufällig vorbeikommende Moslem kann zugreifen, er hat Anspruch auf euer Zeugs. So wie ein Polizist, der verdächtige Gegenstände jedem sofort abnehmen kann.

Bei ihren „Abnehmungen“ geht es den Moslems gar nicht primär um Mobiltelefone, davon haben sie selbst genug und bessere, sondern darum, ihr allgemeines Recht auf Tribut-Einheben drastisch zu verdeutlichen.  Damit wird auch das Paradoxon begreifbar, warum die Moslems beim Nichtherausgeben von Bagatellen wie 20 Euro oder einem Mobiltelefon so unverhältnismäßig brutal werden können und mit voller Kraft auf den Kopf treten und zustechen. Es geht ihnen ums Prinzip, sie wollen an der strengen Pflicht der Europäer, Tribut zu zahlen, nicht den geringsten Zweifel aufkommen lassen.

Das „Abnehmen“ der Mobiltelefone sind aber nur so etwas, wie ein symbolischer Anfang. Bald wird ihr Auto angehalten werden und es heißt dann: „Aussteigen, Schlüssel abgeben und wenn du dich dagegen auflehnst, bist du ein Rassist“. Und nach dem Läuten an ihrer Haustür in selbstverständlichem Ton: „Dieses Haus wird nun vom rechtmäßigen, rechtgläubigen Eigentümer übernommen, du darfst aber alle 3 Monate vorbeischauen und die Fenster putzen.“

Ein Scheich Mohammed in Dubai hat diese Woche seine Privat-Pferde-Rennbahn um 1 Milliarde Dollar feierlich eröffnet. Wahrscheinlich hat er diese neckische Spielerei aus seiner Portokasse bezahlt. Der ganze Westen ist ja den Emirat- und Saudi-Scheichs tributpflichtig, da kommt schon einiges herein. Wieso sollen da die jungen Moslems im kalten Europa beim Tributeintreiben zurückstehen, noch dazu, wo sie sich mit den oft nur mit roher Gewalt belehrbaren Einheimischen abmühen müssen.

      arouet8 – against mohammedanism+hitlerism+sheikhism

Fortsetzung der Titel 030 bis 001:  030 Schattenbürgerkrieg in Meidling (Feb2010), 029 Die Leiden der jungen Salzburgerin (Feb2010), 028 Koran-Opferung in Saalbach (Jan2010), 027 Moslem-Jungpaschas beherrschen Linz (Jan2010), 026 Wien von Kopf bis Fuß auf Töten eingestellt (Jan2010), 025 Moslems gegen Percht und Rabbi (Dez2009), 024 6 Moslems bestraften 2 Vorarlberger (Dez2009), 023 Messe(r)stadt Graz (Nov2009), 022 Fußkopf-EM in Braunau (Nov2009), 021 Messe(r)stadt Linz (Nov2009), 020 Heiteres Sklaven – Treten in Linz (Okt2009), 019 Manfred Steiner, Hainburg, niemals vergessen (Sep2009), 018 Der ganz normale Islamhorror für Wiener Frauen (Sep2009), 017 Viele Grüße aus Linz an den Gewaltgott (Sep2009), 016 Altfrauen-Umwerfen: Jungtürken-Übung in Tirol (Aug2009), 015 Islamische Kehlschnitt-Kultur in Hartberg (Aug2009), 014 20-jährigein Krems vergewaltigt (Aug2009), 013 4 Türken vergewaltigten 12-Jahrige (Jul2009), 012 7 Türken verletzten 2 Innsbrucker (Jul2009), 011 Rankweil: 6 Türken schlugen willkürlich zu (Jul2009), 010 3 Türken schlugen Salzburgerin von hinten nieder (Jun2009), 009 Haidershofen: Wenn Moslems schlägern, ist der Tod nah (Jun2009), 008 5 bosnische Moslems gegen 2 Oberösterreicher (Jun2009), 007 4 Moslems vergewaltigten autochthone Tirolerin (Mai2009), 006 Raub nach dem Bankbesuch (Apr2009), 005 15-20 Türken schlugen 2 Ethnoeuropäer (Apr2009), 004 Zeitung „Österreich“ warnt vor Gefahren nicht detailliert (Apr2009), 003 6 Disco-Gäste bei Rauferei verletzt (Mrz2009), 002 Warum die Moslems Europa verängstigen wollen (Mrz2009), 001 Erziehung zur Überheblichkeit (Jan2009).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: