STEINIGUNG IN WIENER-NEUSTADT

058 Steinigung in Wiener-Neustadt (Sep2010), 057 Nation-Raub in Altach (Sep2010), 056 Sadistisches Salzburg (Sep2010), 055 Langes Messer in Feldkirch (Aug2010), 054 Stephansplatz-Hatz (Aug2010), 053 Mädchen-Kollateralschaden in Steyr (Aug2010), 052 Moslems besitzen Wels (Jul2010), 051 Unheiliges St.Pölten (Jul2010), 050 Lizenz zum Töten in Graz (Jun2010), 049 Gruppenvergewaltigung in Graz (Jun2010), 048 Türkenüberfall Baden bei Wien (Jun2010). Die Titel von 047 bis 001 werden am Ende dieses Artikels fortgesetzt.

Bitte rechts oben bei KATEGORIE: ANALYSEN ZUM TAG klicken und scrollen, oder beim ARCHIV den Monat anwählen, so können die Artikel schnell gefunden werden.

058            20100914                KATEGORIE: ANALYSEN ZUM TAG

STEINIGUNG IN WIENER-NEUSTADT

http://www.krone.at/Niederoesterreich/Duo_schlaegt_in_Sollenau_

mit_Stein_auf_16-Jaehrige_ein-Brutaler_Ueberfall-Story-219899

Aus „Kronenzeitung“: Brutaler Überfall 11.09.2010, 17:00

Duo schlägt in Sollenau mit Stein auf 16-Jährige ein – Zwei unbekannte Männer haben eine 16-Jährige in einer Unterführung in Sollenau (Bezirk Wiener-Neustadt-Land) brutal überfallen und attackiert: „Sie gingen mit Fäusten und Füßen auf mich los. Einer schlug mich mit einem Stein nieder.“ Die angehende Zahntechnikerin liegt noch im Spital und muss sich von körperlichen und seelischen Wunden erholen… „Als ich am 9. September auf dem Weg zu meiner Arbeit in Wiener Neustadt in den Zug eingestiegen bin, sind mir zwei Männer aufgefallen“, erinnert sich Tatjana im „Krone“-Gespräch. Während der Fahrt setzte sich das Duo zu ihr. Als das Mädchen ausstieg, folgten ihr die Unbekannten. In der Fußgängerunterführung rief plötzlich jemand ihren Namen.

„Als ich mich umdrehte, sah ich, dass einer der beiden Männer einen faustgroßen Stein in der Hand hielt.“ Ohne zu zögern schlug der Angreifer sofort auf Tatjana ein. Sein Komplize trat das wehrlos auf dem Boden liegende Opfer. Tatjana: „Als ich um Hilfe schrie, flüchteten die beiden.“ Die Mutter des Mädchens hat nun 1.000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0680/1116082 entgegen genommen.

Schwer verletzt wurde Tatjana ins Krankenhaus Wiener Neustadt eingeliefert. Die Polizei sucht fieberhaft nach einem großen, schwarzhaarigen Verdächtigen und seinem „asiatisch aussehenden“ Komplizen. „Ich habe keine Ahnung, was die beiden mir unbekannten Männer wollten. Sie schlugen wortlos auf mich ein und flüchteten dann“, so das Opfer.            von Lukas Lusetzky und Helmuth Horvath, Kronen Zeitung

vvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvv

AUSGEWÄHLTE KOMMENTARE:

austriafirst – 12.9.2010 20:11 – Was muss bei uns im  n o c h  unserem Österreich passieren, bis wir darauf kommen, dass nur Selbsthilfe wirkliche Hilfe ist. Wann greifen wir zu durchschlagenden Gegenaktionen? Die Justiz lässt den Österreicher schmählichst im Stich.

ininnen – 12.9.2010 13:53 – war sicherlich eine so dringend benötigte Fachkraft der Mineralistik. Der wollte ihr doch nur den Stein zeigen…armes Mädel.

vvvvvvvvvvvvvvvvv

MEINE ANALYSE:

Der Westen ist noch nicht zur Gänze durchislamisiert, seine Platzhirsch-Medien sind es aber bereits. In ihrem Publizistikstudium hatten die Journalisten gehört, die Presse sollte stets eine Vorreiterrolle einnehmen. Dies war zwar nur in Richtung weiterer Demokratisierung und Modernisierung gemeint, aber weil sie unter allen Umständen die ihnen zugesagte Rolle der Elite ausfüllen wollen, reiten sie in gestrecktem Galopp auch in die Richtung des prähistorischen Stein(igungs)zeit-Islam.

Dieser Pfad scheint ihnen persönlich am erfolgversprechendsten zu sein. Der Islam hat Saft (Erdöl) und Kraft (alle 10 Jahre 100% Vermehrung). Ein guter Posten bei den künftigen Islam-Fernsehsendern, -Zeitungen und -Parteien wird daher eher zu ergattern sein, wenn ein Journalist sich schon heute durch eine islamergebene Schreibweise auszeichnet. Auch die Funktionäre der großen Platzhirsch-Parteien möchten ihren Zugang zu vollen Futtertrögen beibehalten. Wenn auf neuen Futtertrögen die Worte „Islam“, „Scharia“ und „Koran“ eingeschnitzt sein sollten, so wollen sie auch aus denen genau so genussvoll schmatzend fressen.

Bevor die islamischen Jugendlichen sich in Westeuropa massierten, waren Sexualdelikte, bei denen zwei oder mehrere Männer gemeinsam einer Frau Gewalt antun, extrem selten. Soldatenhorden haben solche Verbrechen in Kriegen vergangener Jahrhunderte begangen, aber in Friedenszeiten kam das nicht vor. Anscheinend fühlen sich diese heutigen Gruppen-Vergewaltiger als Kämpfer und in einem Krieg.

Die durchislamisierten Journalisten lenken dabei subtil jeden Verdacht, der in Richtung Islam gehen könnte ab, indem sie „südländisch“, „asiatisch“, „dunkler Teint“, „Jugendlicher“ schreiben. Das „I“ – Wort wird sehr gekonnt umschifft, wozu haben sie denn sonst ihr Publizistikstudium absolviert? Wegen zerschnittener, zerschlagener und zerrissener Haut von Frauen setzen sie sich doch nicht der Gefahr einer Analyse aus, die den Islam mit einbezieht. Zu unpersönlichen, trockenen Meldungen lassen sie sich gerade -noch- herab. Aber wenn irgendwo auf der Erdkugel einmal ein Blatt eines etwa 5 cm hohen simplen Papierstoßes leicht zerknittert wird, auf dem die ebenso simplen Buchstaben „NAROK“ in umgekehrter Reihenfolge gedruckt sind, dann geht jedes Mal wochenlang ein Raunen, Rauschen, Heulen und Brüllen durch ihren finsteren Blätterwald.

        arouet8 – against mohammedanism+hitlerism+sheikhism

Fortsetzung der Titel 047 bis 001:  047 In Linz beginnt´s ungemütlich zu werden (Mai2010), 046 Frontbericht, Wien U6 (Mai2010), 045 Ist Wien-Meidling anders? (Mai2010), 044 Freiheit, Gleichheit, Eigentum – für Moslems nur Fremdwörter (Mai2010), 043 Genozid-Übung in Wien (Apr2010), 042 Tributpflichtige Grazer (Mrz2010), 041 Starrsinnige 68er opferten Grazerin (Mrz2010),040 Genozid-Anfänge Graz (Mrz2010), 039 Islamblitz traf Grazerin (Mrz2010), 038 Genozid-Anfänge Linz (Mrz2010), 037 Genozid-Anfänge Hallein (Mrz2010), 036 Bauchstichelei in Wien (Feb2010), 035 Werdet Moslems oder wir vergewaltigen eure Frauen (Feb2010), 034 Salzburger Messerspiele (Feb2010), 033 Zillertaler Festspiele (Feb2010), 032 Linzerin tappt in Islamfalle (Feb2010), 031 Erniedrigung in Bruck/L (Feb2010), 030 Schattenbürgerkrieg in Meidling (Feb2010), 029 Die Leiden der jungen Salzburgerin (Feb2010), 028 Koran-Opferung in Saalbach (Jan2010), 027 Moslem-Jungpaschas beherrschen Linz (Jan2010), 026 Wien von Kopf bis Fuß auf Töten eingestellt (Jan2010), 025 Moslems gegen Percht und Rabbi (Dez2009), 024 6 Moslems bestraften 2 Vorarlberger (Dez2009), 023 Messe(r)stadt Graz (Nov2009), 022 Fußkopf-EM in Braunau (Nov2009), 021 Messe(r)stadt Linz (Nov2009), 020 Heiteres Sklaven – Treten in Linz (Okt2009), 019 Manfred Steiner, Hainburg, niemals vergessen (Sep2009), 018 Der ganz normale Islamhorror für Wiener Frauen (Sep2009), 017 Viele Grüße aus Linz an den Gewaltgott (Sep2009), 016 Altfrauen-Umwerfen: Jungtürken-Übung in Tirol (Aug2009), 015 Islamische Kehlschnitt-Kultur in Hartberg (Aug2009), 014 20-jährigein Krems vergewaltigt (Aug2009), 013 4 Türken vergewaltigten 12-Jahrige (Jul2009), 012 7 Türken verletzten 2 Innsbrucker (Jul2009), 011 Rankweil: 6 Türken schlugen willkürlich zu (Jul2009), 010 3 Türken schlugen Salzburgerin von hinten nieder (Jun2009), 009 Haidershofen: Wenn Moslems schlägern, ist der Tod nah (Jun2009), 008 5 bosnische Moslems gegen 2 Oberösterreicher (Jun2009), 007 4 Moslems vergewaltigten autochthone Tirolerin (Mai2009), 006 Raub nach dem Bankbesuch (Apr2009), 005 15-20 Türken schlugen 2 Ethnoeuropäer (Apr2009), 004 Zeitung „Österreich“ warnt vor Gefahren nicht detailliert (Apr2009), 003 6 Disco-Gäste bei Rauferei verletzt (Mrz2009), 002 Warum die Moslems Europa verängstigen wollen (Mrz2009), 001 Erziehung zur Überheblichkeit (Jan2009).

Advertisements

One Response to STEINIGUNG IN WIENER-NEUSTADT

  1. jozig sagt:

    WACHEN SIE AUF: Muslime mit einem ‚Trick‘ zu erhalten, erreichen eine ‚demografischen Vorteil‘: Die Unterdrückung der Rechte der Frauen!

    ANHANG TEXT:
    Aufruf verbreitet in der INTERNET:
    – Unverheirateter Väter in traditionell monogamen Gesellschaften!!!
    {Sexuelle Erziehung ohne Tabus oder Neo-Tabus: Künstliche Gebärmütter – eine wissenschaftliche prioritäre forschung}

    Es gibt noch dumme Leute, die an Märchen glauben… aber wir müssen der Realität in die Augen schauen:
    – In den traditionell polygamen Gesellschaften haben nur die stärksten Männchen Kinder.
    – Allerdings, um überleben zu können, hatten viele Gesellschaften die Notwendigkeit die schwächeren Männchen zu mobilisieren / motivieren in dem Sinne, dass sie sich für den Kampf um die Bewahrung ihrer Identität interessierten!… In der Tat, die Analyse des Sex-Tabus (in traditionell monogamen Gesellschaften) sehen wir, dass der eigentliche Zweck des Sex-Tabus die soziale Integration sexuell schwacher Männchen war.
    {Siehe DER URSPRUNG DER SEX TABU blog}

    SCHLUSSFOLGERUNG:
    In traditionell polygamen Gesellschaften ist es natürlich, dass nur die stärksten Männer Kinder haben, TROTZDEM müssen die traditionell monogamenen Gesellschaften ihre Geschichte akzeptieren! Das heisst, diese Gesellschaften dürfen nicht die sexuell schwächeren Männchen wie die Mülleimer der Gesellschaft behandeln!… Das heisst, Männer (mit guter Gesundheit) von den Weibchen zurückgewiesen sollten das legitime Recht auf eine KÜNSTLICHE GEBÄRMUTTER haben …

    ANMERKUNG: Sexuelle Inkompetenz bedeutet nicht nutzlos ssein … in der Tat, die schwächeren Männchen haben schon ihren Wert gezeigt: die technologisch fortgeschrittenen Gesellschaften … sind traditionelle monogame Gesellschaften!

    ANMERKUNG 2: Heutzutage, gehen einerseits viele Frauen auf Suche nach Männern mit einer grösseren sexuellen Kompetenz, besonders Männer aus traditionell polygamen Gesellschaften: in diesen Gesellschaften haben nur die stärkeren Männer Kinder, sie suchen sie aus und verfeinern die Qualität der Männer.
    Andererseits suchen heutzutage viele Männer traditionell monogamener Gesellschaften Weibchen aus anderen Gesellschaften, die wirtschaftlich geschwächt sind [sanft] …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: