TÜRKEN BESTRAFEN SCHWARZEN LINZER

061 Türken bestrafen schwarzen Linzer (Sep2010), 060 Stahlrutenstadt Linz (Sep2010), 059 Entsetzliches Villach (Sep2010), 058 Steinigung in Wiener-Neustadt (Sep2010), 057 Nation-Raub in Altach (Sep2010), 056 Sadistisches Salzburg (Sep2010), 055 Langes Messer in Feldkirch (Aug2010), 054 Stephansplatz-Hatz (Aug2010), 053 Mädchen-Kollateralschaden in Steyr (Aug2010), 052 Moslems besitzen Wels (Jul2010), 051 Unheiliges St.Pölten (Jul2010). Die Titel von 050 bis 001 werden am Ende dieses Artikels fortgesetzt.

Bitte rechts oben bei KATEGORIE: ANALYSEN ZUM TAG klicken und scrollen, oder beim ARCHIV den Monat anwählen, so können die Artikel schnell gefunden werden.

061            20100927           KATEGORIE: ANALYSEN ZUM TAG

TÜRKEN BESTRAFEN SCHWARZEN LINZER

http://www.regionews.at/?set_ActivMenu=293&special=details&News_ID=12101

Aus „REGIONEWS“, 20100918:

LINZ. In Linz ist in der Nacht zum Samstag ein 20-Jähriger überfallen und ausgeraubt worden. Die vier Täter erbeuteten 50 Euro und konnten zunächst flüchten, wurden kurze Zeit später jedoch ausgeforscht und festgenommen. Sie zeigten sich geständig. Zu dem Vorfall ist es am Südbahnhofmarkt gekommen. Der Linzer ging über den Markt, als er von den vier türkischen Männern angesprochen wurde. Plötzlich nahm ihn einer in den Schwitzkasten und schlug auf ihn ein. Danach entrissen die Räuber dem Schüler die Geldbörse mit 50 Euro Inhalt. Passanten hatten mittlerweile die Polizei alarmiert, die Täter konnten vorerst aber entkommen. Der 20-Jährige wurde im Krankenhaus ambulant behandelt. Am Heimweg vom Spital begegnete das Opfer einem der Täter und verständige die Polizei, die auch die anderen drei Männer ausforschen und festnehmen konnten.

9 Tage danach eine ähnliche Gewalttat in der gleichen Stadt:

Aus „REGIONEWS“, 20100927:

LINZ. Ein 24-Jähriger ist in Linz Opfer einer brutalen Attacke geworden. Der gebürtige Afrikaner war in der Nacht zum Sonntag auf einem Parkplatz in der Kremplstraße unterwegs gewesen, als er von drei Unbekannten attackiert wurde. Sie verletzten den Mann mit einem Messer oder einem abgebrochenen Flaschenhals am Bauch und im Gesicht. Mit einem geringen Geldbetrag suchten die Täter das Weite – eine Fahndung blieb erfolglos. http://www.regionews.at/?set_ActivMenu=293&special=details&News_ID=12364

vvvvvvvvvvvvvvvvvv

MEINE ANALYSE:

Die vier türkischen Gewalttäter sind 17 bis 33 Jahre alt, ihr Linzer Opfer ist ein 20-jähriger Schwarzafrikaner. Streit und Gewalt wegen Meinungsverschiedenheiten oder Eifersucht spielen sich in der Regel zwischen zwei Personen ab. Aber vier gegen einen – dieses Muster gehört zu den seit etwa 10 Jahren begonnenen Strafexpeditionen der euroislamischen Jugend-Exekutive gegen Kuffar. Der Linzer Schwarzafrikaner ist aus Sicht der Moslems aber nicht nur ein Kafir, sondern zusätzlich auch noch einer Minderheit unter den Zuwanderern zugehörig. Vielleicht meinen sie, Staat, Exekutive und Justiz würden Schwarze noch weniger als die Autochthonen in Schutz nehmen.

Vom 17. bis zum 19. Jh. fingen arabische Sklavenjäger 20 Millionen Schwarze in ganz Afrika und verkauften sie als Plantagenarbeiter nach Nordamerika. Die Gefangenen bezeichneten sie, wie auch heute die Christen und Atheisten im Westen als „Kafir“ (pl. „Kuffar“, arabisch „Ungläubige“). Die abwertende Bezeichnung „Kaffer“ (pl. „Kaffern“) leitet sich davon ab.

Alle Moslems, auch die „moderaten“, beharren weiterhin auf ihrem rohen und primitiven eigenen Rechtssystem „Scharia“ aus dem 7. Jh. auch heute in Europa, obwohl der Westen ein Jahrtausende lang entwickeltes, hoch differenziertes Rechtssystem hat. Das Römische Recht mit dem Codex Iustinianus, Code civil, Bürgerliche Gesetzbücher des 19.Jh., Grundgesetze, Menschenrechtserklärung von 1948, Tausende Kodifizierungen und Novellierungen schufen dieses umfassende Werk.

In Linz sind 24,4% der Bevölkerung Migranten, davon etwa 70% Moslems aus der Türkei, Kosovo, Albanien und Nordafrika (Stand 20100802). Diese Ziffern alleine sagen aber noch nicht alles aus, da in den angrenzenden Städten Traun und Wels 31,4 bzw. 28,4 % Migranten, davon 80% Moslems sind. Wenn die Presse oft schreibt, die meisten Zuwanderer wären Deutsche, so ist diese Aussage mit Vorsicht zu genießen, weil sie zu den „Deutschen“ auch Türken mit deutscher Staatsbürgerschaft zählt. Wegen ihrer Clan-Verflechtung und um die Sozialleistungen und Wohnungsangebot der verschiedenen Länder besser ausnützen zu können, wandern Moslems oft zwischen europäischen Ländern herum.

1,360.000 Zuwanderer kamen von 1970 bis 2010 nach Österreich oder wurden da geboren, davon sind etwa 800.000 Moslems. Da die Moslems unter allen Zuwanderern die Mehrheit sind, die höchste Vermehrungsrate haben und auf einer Ideologie beharren, die als einzige unter allen Zuwanderern eine Prägung durch die westlichen Zivilisation unter keinen Umständen zulassen (bei „Ehrenmord“-Strafe), wollen sie die nichtmoslemischen Zuwanderer bestrafen, weil diese sich meist gerne westlich kleiden, die Sprache, Kultur, Rechtssystem und die Vermehrungsrate des Gastlandes annehmen oder zumindest so gut es geht kopieren wollen.

Wie wird es sein, wenn wegen der vielen türkischen Geburten, Verwandten-Nachzug und Verheiratungen mit türkischen Bräuten auch die Autochthonen in Europa zur Minderheit geworden sind? Wenn Polizisten, Richter, Minister, auch der Kanzler rabiate Moslems wie Erdogan, Saud oder Achmedinejad sind, wie werden dann unsere Urenkel behandelt? Vielleicht so, wie der Schwarzafrikaner behandelt wurde? Aber zusätzlich werden dann nicht die Täter, sondern das Opfer festgenommen wegen Verleumdung und Rassismus, wenn es sich erfrechen sollte, gegen „wahre Gläubige“ eine Anzeige zu erstatten.

       arouet8 – against mohammedanism+hitlerism+sheikhism

 

Fortsetzung der Titel 050 bis 001: 050 Lizenz zum Töten in Graz (Jun2010), 049 Gruppenvergewaltigung in Graz (Jun2010), 048 Türkenüberfall Baden bei Wien (Jun2010) 047 In Linz beginnt´s ungemütlich zu werden (Mai2010), 046 Frontbericht, Wien U6 (Mai2010), 045 Ist Wien-Meidling anders? (Mai2010), 044 Freiheit, Gleichheit, Eigentum – für Moslems nur Fremdwörter (Mai2010), 043 Genozid-Übung in Wien (Apr2010), 042 Tributpflichtige Grazer (Mrz2010), 041 Starrsinnige 68er opferten Grazerin (Mrz2010),040 Genozid-Anfänge Graz (Mrz2010), 039 Islamblitz traf Grazerin (Mrz2010), 038 Genozid-Anfänge Linz (Mrz2010), 037 Genozid-Anfänge Hallein (Mrz2010), 036 Bauchstichelei in Wien (Feb2010), 035 Werdet Moslems oder wir vergewaltigen eure Frauen (Feb2010), 034 Salzburger Messerspiele (Feb2010), 033 Zillertaler Festspiele (Feb2010), 032 Linzerin tappt in Islamfalle (Feb2010), 031 Erniedrigung in Bruck/L (Feb2010), 030 Schattenbürgerkrieg in Meidling (Feb2010), 029 Die Leiden der jungen Salzburgerin (Feb2010), 028 Koran-Opferung in Saalbach (Jan2010), 027 Moslem-Jungpaschas beherrschen Linz (Jan2010), 026 Wien von Kopf bis Fuß auf Töten eingestellt (Jan2010), 025 Moslems gegen Percht und Rabbi (Dez2009), 024 6 Moslems bestraften 2 Vorarlberger (Dez2009), 023 Messe(r)stadt Graz (Nov2009), 022 Fußkopf-EM in Braunau (Nov2009), 021 Messe(r)stadt Linz (Nov2009), 020 Heiteres Sklaven – Treten in Linz (Okt2009), 019 Manfred Steiner, Hainburg, niemals vergessen (Sep2009), 018 Der ganz normale Islamhorror für Wiener Frauen (Sep2009), 017 Viele Grüße aus Linz an den Gewaltgott (Sep2009), 016 Altfrauen-Umwerfen: Jungtürken-Übung in Tirol (Aug2009), 015 Islamische Kehlschnitt-Kultur in Hartberg (Aug2009), 014 20-jährigein Krems vergewaltigt (Aug2009), 013 4 Türken vergewaltigten 12-Jahrige (Jul2009), 012 7 Türken verletzten 2 Innsbrucker (Jul2009), 011 Rankweil: 6 Türken schlugen willkürlich zu (Jul2009), 010 3 Türken schlugen Salzburgerin von hinten nieder (Jun2009), 009 Haidershofen: Wenn Moslems schlägern, ist der Tod nah (Jun2009), 008 5 bosnische Moslems gegen 2 Oberösterreicher (Jun2009), 007 4 Moslems vergewaltigten autochthone Tirolerin (Mai2009), 006 Raub nach dem Bankbesuch (Apr2009), 005 15-20 Türken schlugen 2 Ethnoeuropäer (Apr2009), 004 Zeitung „Österreich“ warnt vor Gefahren nicht detailliert (Apr2009), 003 6 Disco-Gäste bei Rauferei verletzt (Mrz2009), 002 Warum die Moslems Europa verängstigen wollen (Mrz2009), 001 Erziehung zur Überheblichkeit (Jan2009).

Advertisements

One Response to TÜRKEN BESTRAFEN SCHWARZEN LINZER

  1. Bine sagt:

    Sehr guter Beitrag. Man sollte sich mal näher damit befassen! Bin auf die weiteren Beiträge gespannt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: