VERZEICHNIS ALLER ARTIKEL

2010/12/27

Artikel-Suche: Nach jedem Titel ist in Klammer Monat und Jahr angeführt, wann der Artikel erschienen ist. Bitte dann in meinem ARCHIV den ausgewählten Monat anklicken und so weit nach unten scrollen, bis der Artikel sichtbar wird.

KATEGORIEN:

Analysen zum Tag    Weil diese Kategorie sehr umfangreich ist, habe ich sie erst am Ende dieser Liste angefügt.

Chronik:Islam.Gewalt g.Österr.    009 Chron.Islam.Gewalt gegen Österreicher/innen Sept2018 bis Dez2018 (Sep2018), 008 Mai2018 bis Aug2018 (Mai2018), 007 Jan2018 bis Apr2018 (Jan2018), 006 Mai2017 bis Dez2017 (Mai2017), 005 Jan2017 bis Apr2017 (Jan2017), 004  Aug2015 bis Dez2016 (Sep2016), 003 Jan2015 bis Jul2016 (Jul2016), 002 Jan2012 bis Dez2014 (Jul2016), 001 Jan2008 bis Dez2011 (Jun2016).

Chronik:Islam.Terror g.Westler     002 Chronik Islam.Terror gegen Westler 2017 bis 2025 (Jun2017), 001 2001 bis 2016 (Jun2017).

Die Versklavung Europas 029 Subtile Versklavung Europas durch islamische Scheiche (Sep2018), 028 Europa gestern, heute, morgen (Feb2018), 027 Die Diktatur des Establishments-Kartells (Nov2017), 026 Angela Merkel, die Charakterlosigkeit in persona (Sep2017), 025 Die Körpersprachen von SP-Kern und den Muslimen (Aug2017), 024 Die Sachwalterschaft wurde in Österreich zu einem anwaltlichen Massengeschäft (Mai2017), 023 Warum sich in Europa eine mit Macht und Geld ausgestattetes Establishment festgesetzt hat (Feb2017), 022 Grüne, SP und Merkel kriechen den Muslimen in den Hintern, um als deren Lakaien an einer präsumtiven islamischen Weltherrschaft mitnaschen zu können (Sep2016), 021 Eine „perfekte Religion“ unterliegt im unperfekten Europa keinen sexuellen Beschränkungen (Jun2016), 020 Der infame Rundfunk will mit Dr.Bellen den Bock zum Obergärtner machen (Apr2016), 019 Merkel opfert Europas Kinder dem Sex der Moslem-Männer (Mrz2016), 018 Die islamischen Kopftücher sind Markierungszeichen von Landnahme (Feb2016), 017 Wer hat uns verraten? Die Sozialdemokraten! (Dez2015), 016 Die geile Angela kennt bei “Jungs aus aller Welt keine Obergrenze” (Okt2015), 015 Sie kann das nicht – Merkel zerstört heute Deutschland und morgen Österreich (Okt2015), 014 Muslimmassen, Grün-Rot und die niedergeschlagenen Europäer (Sep2015), 013 Die stinkreichen Scheichs, die Grünen und die Vergewaltigung einer 17-Jährigen (Aug2015), 012 Statt ihre reichen Scheichs abzuschaffen, beuten die Muslime lieber Europa aus (Jun2015), 011 Europas politsch-mediale Elite raubt den Optimismus (Mrz2015), 010 Die Odyssee Europas von 1914 bis 2014 (Jul2014), 009 Die EU-Politiker sind Kriegstreiber gegen Russland (Mrz2014), 008 Wegen der reichen Muslime werden die Europäer ärmer (Jan2014), 007 Die Steuergelder für Muslime diskriminieren Geringverdiener (Okt2013), 006 August 2013 – Start der Eurokalypse (Apr2013), 005 Der Rotgrün-Adel beutet die Arbeiter aus (Feb2013), 004 Aufruf zur Revolution gegen den Islam (Jan2013), 003 Die unsichtbare Zensur-Wand (Dez2012), 002 Brandt und Pompidou stellten 1973 die Weichen in Richtung heutiger Wirtschaftskrise (Juli2012), 001 Die fortschreitende Versklavung Europas durch die islamischen Scheichs seit 1973 (Mai2008).

Islam-Diktatur abwehren    013 Die Zukunft Europas – von Helmut Zott (Jan2015), 012 Das Verhalten der Katholischen Kirche in Bezug auf den Islam – von Helmut Zott (Jul2013), 011 Antisemitismus und Islam – von Helmut Zott (Jul2013), 010 Mission – von Helmut Zott (Jun2013), 009 Zur oft geforderten Reformierung des Islams – von Helmut Zott (Mai2013), 008 Islam und Islamismus – von Helmut Zott (Mai2013), 007 Islam und Demokratie sind unvereinbar – von Helmut Zott (Apr2013), 006 Islam und Kirche – von Helmut Zott (Apr2013), 005 Die Stellung der Frau im Islam – von Helmut Zott (Mai2012), 004 Islam, Kirche und Macht – von Helmut Zott (Mai2012), 003 Islam, eine Religion des Friedens? – von Helmut Zott (Mai2012), 002 Das Versagen der westlichen Welt gegenüber dem Islam – von Helmut Zott (Apr2012), 001 Grundgesetz-Reform zur inneren Abwehr islamischer Diktatur – von arouet8 (Jun2008).

Islamischer Faschismus    027 Das Tier im Menschen soll den Menschen fressen (Nov2018), 026 SP und Grüne schauen höhnisch zu, wie die Europäer in den Scharia-Abgrund getreten werden (Jul2018), 025 Warum der Mohammedismus noch weit faschistischer ist, als der Hitlerismus es war (Apr2017), 024 Das Links-Rechts-Schema wird abgelöst vom zweidimensionalen Kreisflächen-Schema (Jan2017),  023 Das Jüdisch-Europäisch-Chinesische „Humanistische Anders Denken“ bringt die islam.Gewaltdenker zur Raserei (Okt2016), 022 Islam-Willkommens-Selbstmord-Handy-Hochhalter (Okt2016), 021 So wie damals gegen den Hitlerismus, sollte sich Europa heute auch gegen den Mohammedismus wehren (Jul2016),  020 Die INFAMEN leben im selben Einkommens-Modus wie die faschistische Bewegung Islam (Mai2016), 019 Ontologie: Atheismus ist für die Weiterexistenz der Menschheit unbedingt notwendig (Nov2015), 018 Mordungen als Arbeitsleistung (Jan2015), 017 Die Moslem-Morde an Westlern (Dez2014 – wird laufend aktualisiert), 016 Der Lauwarme Krieg (The Lukewarm War) (Aug2014),015 Die Sexualität im Westen und im Islam (Apr2014), 014 Der Islam beendet die Menschheit (Jul2013), 013 Herbert Spencer entdeckte den Urfaschismus (Mrz2013), 012 Die Islamische Urfaschismus-Lawine (Okt2012), 011 Warum die Mohammedaner beim Ground Zero eine Moschee hinstellen wollen (Aug2012), 010 Linke Krokodilstränen wegen langer Haut-Rüssel (Aug2012), 009 Die Rot-Grüne Rückkehr des Urfaschismus (Apr2012), 008 Der Islamische Faschismus ist ein Urfaschismus-Exponent (Jan2012), 007 Öl-AKW-Goldbindung-Islam (Mrz2011), 006 Bestrafung einer Meinung (Feb2011), 005 Dr.Elisabeth Sabaditsch-Wolff in Gesellschaft mit Kant (Feb2011), 004 Die Muslime fallen der Welt in den Rücken (Okt2010), 003 Erst Moslemisierung, dann Islamisierung (Dez2009), 002 Gravierender Unterschied zwischen Vorhaut- oder Klitorisentfernung (Jun2009), 001 Der derzeitige Welteroberungskrieg des islamischen Faschismus und die europäische Linke (Mai2008).

Israel    010 Berlin holt viele Muslim-Männer, weil diese gegen Juden sind (Jan2018), 009 Wollt ihr den totalen Mohammedanismus? (Nov2013), 008 Warum die Salonlinken Israel ablehnen (Nov2012), 007 Die elegante Art der Opportunisten, Juden zu töten (Okt2012), 006 Der Rückfall Europas in seinen Auschwitz-Wahn (Jul2012), 005 Weihnachtliche Verwandtenverleugnung (Dez2011), 004 Die Kinder Israels (Mai2011), 003 Linksdeutsche perpetuieren hitlerdeutschen Antisemitismus(Jun2010), 002 Österreich schaut bei der islamischen Tötungslust an Juden gemütlich zu(Sept2009), 001 Mohammedanismus und Nazismus kommen aus gleicher Quelle(Dez2008).

Linke und Islam     028 Der SP-Linksgrün-islamische Bulldozer (Okt2018), 027 Der gute Mensch von Deuzuan (Mai2018), 026 Das „linke“ Establishment ist in Wahrheit extremstrechts (Apr2018), 025 Richtigstellung der Begriffe Linke und Rechte (Mrz2018), 024 Die süffisanten Sozialdemokraten/Grünen (Jun2017), 023 Die SPÖ will mit neuen Erbschafts- und Schenkungssteuern jene Arbeiter, die es mit Sparsamkeit zu Wohlstand gebracht haben, schröpfen (Feb2017), 022 Wo bleibt das Menschenrecht auf Heimat? (Nov2016), 021 Die männlichen muslimischen „Kriegsflüchtlinge“ sind meist nur Flüchtlinge aus der unbefriedigten muslimischen männlichen Sexualität (Aug2016), 020 Warum die Grünen gegen die Arbeiter und für den Islam sind (Apr2014), 019 Weibliche Sprachreform soll vom islamischen Männerwahn ablenken (Jul2103), 018 Warum Grüne den Islam so abgöttisch lieben (Apr2013), 017 Die 68er opfern ihre eigenen Enkelkinder dem Islam (Mrz2013), 016 Die Misopädie der 68er-Linken (Feb2013), 015 Linke stoßen fies den Letzten zurück (Sep2012), 014 Die megareichen Scheichs und ihre rotgrünen Lakaien (Aug2012), 013 Wie Grün/Rot die Geburtenrate der Mohammedaner pusht (Jun2012), 012 Der Islam tobt gegen Homosexuelle und die Linken schauen zu (Mai2012), 011 Der Weltwirtschaft-Zusammenbruch wird verursacht vom Islam (Okt2011), 010 Die Türken streben die Oberaufsicht über Israel und Europa an (Sep2011), 009 Die Gier der pompadour-rosa Linken (Jun2011), 008 Gummi, Teflon, Schleim (Dez2010), 007 Linke-Wirtschaftskrise-Scheichs (Jul 2010), 006 Linke sind gegen Ewiggestrige, nicht aber gegen Ewigvorgestrige (Mai2010), 005 Der Nerobefehl der Linken (Jan2010), 004 Medien denudierten Linke zu Marionetten der Scheichs (Nov2009), 003 Der Magnetismus des Islams auf Linke (Nov2009), 002 Realitätsverlust der 68er (Jun2009), 001 Die Linken im Widerspruch zu ihren Ahnen (Sep2008).

Lyrik+Humor+Satire    049 Wir, die Messertrag-Berechtigten (Aug2018), 048 Das Hausgespenst des Bundeskanzleramt-Gebäudes greift ein (Dez2017), 047 Alle Muslims sind schoon da (Okt2017), 046 Der freie Fall Europas und seine Einzelfälle (Dez2016), 045 Denk ich an Deutschland in der Neujahrsnacht 2016 (Jan2016), 044 Wir Linke sind Mohammedisten geworden (Mai2015), 043 Aphorismen gegen Islamisierung des Abendlandes (Feb2015), 042 Wir: Mohammed, Assassinen, Hitler, Hamas, Al Kaida, Boko Haram, Islamischer Staat (Nov2014), 041 Im Mai 2054 in einem Park (Mai2014), 040 Die komischen westlichen Vögel (Jan2014), 039 Ach wie gut wir doch sind (Sep2013), 038 Der vollendete Mensch (Aug2013), 037 Unsere Ideale sind hoch (Mai2013), 036 Unsere Töchter (Jan2013), 035 Unser neuer EU-Präsident ist Muslim (Nov2012), 034 Ich Westeuropäer (Okt2012), 033 Wir ungeheuer bedeutungsvollen Linken (Sep2012), 032 Die alten Glocken Europas (Jul2012), 031 Kultur der Bereicherung (Mai2012), 030 Yussuf-Trilogie – von Helmut Zott (Mai2012), 029 Was gesagt werden muss – von Helmut Zott (Apr2012), 028 Der Westen auf Selbstqual-Trip (Mrz2012), 027 Gefährliche Zwergpinscher (Mrz2012), 026 Unfühlende Zeit (Mrz2012), 025 Mars Attacks! (Nov2011), 024 Das verbotene Wort (Okt2011), 023 Wir Chefredakteure (Aug2011), 022 Scharia-Vollstreckung 2084 (Apr2011), 021 Im Schatten des Mondes (Feb2011), 020 Mein Zeichen gegen Rassismus (Jan2011), 019 Ich bin ein friedlicher Muslim (Okt2010), 018 Kultursensible Baukräne (Aug2010), 017 Was wir Muslime fordern (Jun2010), 016 Wir Muslim-Christen (Mai2010), 015 Die verlorenen Kinder der Mutter Europa (Apr2010), 014 Der Dhimmi-Journalist (Apr2010), 013 Wanderin Nachtlied (Jan2010), 012 Suren surren mich in Trance (Dez2009), 011 Flower-Power für das Islam-Schwert (Okt2009), 010 Lore Ley im Euro-Scheichismus (Aug2009), 009 Ich, Nohanad Ibn…(Mai2009), 008 Ich, Adolf Wolf Hitler (Mai2009), 007 Mein Gestern (Apr2009), 006 Wir Klerus-Männer (Mrz2009), 005 Der prophetischste Prophet (Feb2009), 004 Unser Emir Hitler (Jan2009), 003 Geburtstagsverzückung 2071 (Jan2009), 002 Zur Erinnerung an alle vom Islam ermordeten Menschen (Nov2008), 001 Werde Muslimin (Jul2008).

Muster-Flugblätter    006 Der Islam ist das Grab der europäischen Freiheit (Aug2015), 005 Ihr seid unsere Diener, ihr wisst es nur nicht (Sep2012), 004 Die leisen Fürzchen der Fernsehsprecher (Jul2011), 003 Über Bord werfen, das ist die Lösung (Mai2011), 002 Scharihack-Spass-Flugi 1 (Mrz2011), 001  Der Mohammedanismus verdrängt den Humanismus (Juli2009).

Verzeichn.alleKommentare    In diesem Verzeichnis sind alle Kommentare seit 2008.

Verzeichn.ALLER ARTIKEL    In diesem Verzeichnis sind alle Artikel seit 2008.

Zum Blog in eigener Sache   Hier sind meine Zielsetzungen bei der Gründung meines Blogs arouet8 beschrieben und es wird eine Statistik der jährlichen Aufrufe aus allen Ländern der Erde gezeigt.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Analysen zum Tag:    169 Linzer Doppelmord: Die SP macht auf Biegen, Brechen und Stechen mit dem Islam gemeinsame Sache (Jul2017), 168 Solch ein „Mann“ riss Salzburgerin(21) zu Boden und verging sich an ihr (Mrz2017), 167 Grenzdebile Merkel holt laufend islam.Busenreisser-, Vergewaltiger- und Fußtreterhorden ins Land (Jul2016), 166 Kanzler trat zurück, nachdem eine Wiener Arbeiterin von einem jungen Asylanten grundlos erschlagen wurde (Jun2016), 165 Im Österreich nichts Neues, nur Tote, Verwundete, Vergewaltigte (Apr2016), 164 Die menschenfeindliche Lügenpresse ignoriert sogar Mord an Wiener Studentin (Mrz2016), 163 Wegen dem Polit-Messi Merkel immer mehr Gewalt in Österreich (Mrz2016), 162 Merkel brachte sexuelle Anarchie nach Österreich (Feb2016), 161 Merkel kann sich was merken, aber schnell reagieren kann sie nicht (Jan2016), 160 Angst-Schüren nicht nötig, Realität ist ärger (Dez2015), 159 Araber vergewaltigte Schülerin(15) in Leoben (Nov2015), 158 Innviertler errettete Mädchen vor somalischem Vergewaltiger (Aug2015), 157 Indirekte Gewaltaufruf-Postings aus Notwehr gegen Muslime (Jul2015), 156 Türken betrogen Bad Hallerin um 3400 Euro (Jul2015), 155 Wenige Arbeitskräfte haben wir gerufen – viele Eroberer sind gekommen (Mai2015), 154 Wienerinnen erlitten die Ungeduld der Gewalt-Faust (Mai2015), 153 Linz, Innsbruck, Wattens: Mutige Abwehr (Apr2015), 152 Liberianer betrog Grazerin (Mrz2015), 151 Gewaltsextürke jagte Joggerin in Erlach (Feb2015), 150 Die Kopfabschaffer-Kultur ist in Innsbruck angekommen (Dez2014), 149 Grazer “Südländer” üben schon, ISIS in Europa zu werden (Nov2014), 148 Sieben! “Asylwerber” umringten Kärntnerin und vergewaltigten sie (Okt2014), 147 Rassismus gegen Grazerin (Okt2014), 146 Afrikaner betrog Steirerin um Tausende Euro (Sep2014), 145 6 Türken betrogen Linzerin um 350.000 E (Jul2014), 144 Türkischer Taxler missbrauchte Wienerinnen (Jul2014), 143 Blankes Erschrecken im schönen Wien (Jun2014), 142 Wieder Akzent-Raub in Wien (Jun2014), 141 Festtrittstadt Salzburg (Jun2014), 140 Zwei türkische Bankbeamte zerstückelten Voitsberger (Mai2014), 139 Islamische Erweiterung des Praters (Mrz2014), 138 Wien: Libanese Malek H. erschoss Ex-Freundin (Mrz2014),  137 Wien-Führung brutal mit Dritton, Adthe, Özgür (Feb2014), 136 Das Macho-Denken der “Südländer” gefährdet die einheimischen Frauen (Feb2014), 135 Integration von jungem Kurz – Haarschnitt führt zu professionellem Raub (Jan2014), 134 Zwei junge Tschetschenen schlugen alten Österreicher (Dez2013), 133 Der Mohammedanismus will das “Ich” auslöschen (Dez2013), 132 Innsbruckerin auf offener Straße überfallen (Dez2013), 131 Arabischer Sex-Täter in Traiskirchen (Nov2013), 130 Klagenfurterin zahlte an Türkische „Zollbehörde“ (Okt2013), 129 Grazerin von Indern, Pakistani und Türke gruppenvergewaltigt (Sep2013), 128 Im Westen nichts Neues – nur ein paar Vergewaltigungen (Sep2013), 127 Wegen ihrem numinosen Weltbild missachten viele Parteien die Vergewaltigungsopfer (Aug2013), 126  8 Brutalo-Südost-Abstammer attackierten 1 Linzer (Jun2013), 125 Umverteilung von den indigenen Jugendlichen zu den Moslems auch in Innsbruck (Jun2013), 124 Zwei Männer rissen eine Frau vom Fahrrad und traten sie (Mai2013). 123 GRÜFAZ – Grünfurzende Ahnungslos-Zeitungen (Apr2013), 122 Die 68-er opfern ihre Enkelkinder dem Islam (Mrz2013), 121 Wiener U-Bahn müsste in V-Bahn umbenannt werden (V wie Vergewaltiger) (Mrz2013), 120 Grazer Toleranzdenken wird erbarmungslos ausgenützt (Feb2013), 119 Grazer von Türken um 15.000 € betrogen (Feb2013), 118 Zehn Türken verwendeten Österreicher als Fußball (Jan2013), 117 Günstige Rahmenbedingungen für Vergewaltigungen (Jan2013), 116 Mustafa A. vergewaltigte mutmaßlich 3 Frauen (Dez2012), 115 Multikulturelle Fußtritte in Graz (Dez2012), 114 Tunesier sticht Österreicherin in den Bauch (Dez20112), 113 Türke (28) vergewaltigt Grazer Schülerin (17) (Nov2012), 112 Metall-Bereicherung für Schauspieler-Lunge (Nov2012), 111 Islamischer Übermut in Meidling (Okt2012), 110 Sogar der moderate Islam ist brutaler als Hitler (Okt2012), 109 Leichtfertige Integrationsbeauftragte und Vergewaltigungen (Okt2012), 108 Medien-Pogromstimmung gegen die Ureuropäer (Sep2012), 107 Ein Kloss im Hals der Grazer und aller anderen Europäer (Aug2012), 106 Ölscheichversiffte Medien gefährden die Bevölkerung (Jul2012), 105 Linzer Menschenretter mit Heiligenschein (Jun2012), 104 Türke mit VAN hetzte Kleinwagen (Juni2012), 103 Türkischstämmige jagten mit ihrem Auto Mofa-Fahrer (Juni2012), 102 Der Kosovo-Islam gehört inzwischen auch zu Kärnten (Apr2012), 101 Gefährlicher Boden Marchtrenk (Apr2012), 100 Gerechter Zorn in Linz (Apr2012), 099 Wer bekommt die Kristallkugel im Österreicher-Hauen? (Mrz2012), 098 Linzer wegen Scharia-Herabwürdigung bestraft (Feb2012), 097 Wien: Özgün und Tufan brachen Eduard die Kieferhöhle (Feb2012), 096 Innsbruck: 2 Türken waren Brutalst-Vergewaltiger (Feb2012), 095 Islamische Vergewaltigungs-Akzente in Graz (Feb2012), 094 Salzburg: Afghanischer Pizzakoch war Extrem-Vergewaltiger (Feb2012), 093 Grazer Mädchenopfer (Jan2012), 092 Wiener Frauen von Ägypter sexuell genötigt (Dez2011), 091 Heimat bist du gequälter Töchter – 12 Vergewaltigung-Berichte (Nov2011), 090 Türkischer Zivilisationsbruch in Salzburg (Nov2011), 089 Wiener Blut rinnt in Hernals auf den Gehsteig (Nov2011), 088 Vermutlich ein Dandy-Muslim ermordete Sissy Wieninger-Forster (Okt2011), 087 Vergewaltigungskultur-Stadt Graz (Sep2011), 086 Türkische Bodenlosigkeit am Bodensee (Sep2011), 085 „Friede“ schlägt auch in Klagenfurt zu (Sep2011), 084 Ein vom Korruptifernsehen eingelullter Linzer wurde von Türken betrogen (Aug2011),083 Breivik wollte unbewusst die optimistische Islamkritik diskreditieren (Aug2011), 082 Kurz berichtet aus Bregenz (Jul2011), 081 Alte Völkermarkterin von Türkin betrogen (Jul2011), 080 Braunauerinnen fielen auf Moslem herein (Jun2011),079 Kapuzenmänner-Gewalt in Rum/Tirol (Mai2011), 078 Die Fußtreter-Kulur ist auch in Bludenz angekommen (Mai2011),077 Ausgehverbot in Wels (Apr2011), 076 Großweikersdorf, Favoriten-ist da jemand? (Apr2011), 075 Tiroler Moslems mögen Hitler (Apr2011), 074 Rassismus in Hohenems (Mrz2011), 073 Villacher Faschismus (Mrz2011), 072 Verunsicherte Linzer (Feb2011), 071 Sklavenjagd-Übung in Liesing (Feb2011), 070 Andreas M. -St.Johann (Jan2011), 069 Mathias Schuler, Wenns/T (Jan2011), 068 Umma-Membran, Abtenau (Jan2011), 067 Paschinger Unkorrektheit (Dez2010), 066 Genozid-Anfang Klagenfurt (Nov2010), 065 Verbotenes Land – Leben in Pucking (Nov2010), 064 Gesetzeskonforme Vergewaltigung in Kufstein (Okt2010), 063 Wien,Stadt der Albträume (Okt2010), 062 Osmanen fallen in Tiroler Täler ein (Okt2010), 061 Türken bestrafen schwarzen Linzer (Sep2010), 060 Stahlrutenstadt Linz (Sep2010), 059 Entsetzliches Villach (Sep2010), 058 Steinigung in Wiener-Neustadt (Sep2010), 057 Nation-Raub in Altach (Sep2010), 056 Sadistisches Salzburg (Sep2010), 055 Langes Messer in Feldkirch (Aug2010), 054 Stephansplatz-Hatz (Aug2010), 053 Mädchen-Kollateralschaden in Steyr (Aug2010), 052 Moslems besitzen Wels (Jul2010), 051 Unheiliges St.Pölten (Jul2010), 050 Lizenz zum Töten in Graz (Jun2010), 049 Gruppenvergewaltigung in Graz (Jun2010), 048 Türkenüberfall Baden bei Wien (Jun2010) 047 In Linz beginnt´s ungemütlich zu werden (Mai2010), 046 Frontbericht, Wien U6 (Mai2010), 045 Ist Wien-Meidling anders? (Mai2010), 044 Freiheit, Gleichheit, Eigentum – für Moslems nur Fremdwörter (Mai2010), 043 Genozid-Übung in Wien (Apr2010), 042 Tributpflichtige Grazer (Mrz2010), 041 Starrsinnige 68er opferten Grazerin (Mrz2010), 040 Genozid-Anfänge Graz (Mrz2010), 039 Islamblitz traf Grazerin (Mrz2010), 038 Genozid-Anfänge Linz (Mrz2010), 037 Genozid-Anfänge Hallein (Mrz2010), 036 Bauchstichelei in Wien (Feb2010), 035 Werdet Moslems oder wir vergewaltigen eure Frauen (Feb2010), 034 Salzburger Messerspiele (Feb2010), 033 Zillertaler Festspiele (Feb2010), 032 Linzerin tappt in Islamfalle (Feb2010), 031 Erniedrigung in Bruck/L (Feb2010), 030 Schattenbürgerkrieg in Meidling (Feb2010), 029 Die Leiden der jungen Salzburgerin (Feb2010), 028 Koran-Opferung in Saalbach (Jan2010), 027 Moslem-Jungpaschas beherrschen Linz (Jan2010), 026 Wien von Kopf bis Fuß auf Töten eingestellt (Jan2010), 025 Moslems gegen Percht und Rabbi (Dez2009), 024 6 Moslems bestraften 2 Vorarlberger (Dez2009), 023 Messe(r)stadt Graz (Nov2009), 022 Fußkopf-EM in Braunau (Nov2009), 021 Messe(r)stadt Linz (Nov2009), 020 Heiteres Sklaven – Treten in Linz (Okt2009), 019 Manfred Steiner, Hainburg, niemals vergessen (Sep2009), 018 Der ganz normale Islamhorror für Wiener Frauen (Sep2009), 017 Viele Grüße aus Linz an den Gewaltgott (Sep2009), 016 Altfrauen-Umwerfen: Jungtürken-Übung in Tirol (Aug2009), 015 Islamische Kehlschnitt-Kultur in Hartberg (Aug2009), 014 20-jährigein Krems vergewaltigt (Aug2009), 013 4 Türken vergewaltigten 12-Jahrige (Jul2009), 012 7 Türken verletzten 2 Innsbrucker (Jul2009), 011 Rankweil: 6 Türken schlugen willkürlich zu (Jul2009), 010 3 Türken schlugen Salzburgerin von hinten nieder (Jun2009), 009 Haidershofen: Wenn Moslems schlägern, ist der Tod nah (Jun2009), 008 5 bosnische Moslems gegen 2 Oberösterreicher (Jun2009), 007 4 Moslems vergewaltigten autochthone Tirolerin (Mai2009), 006 Raub nach dem Bankbesuch (Apr2009), 005 15-20 Türken schlugen 2 Ethnoeuropäer (Apr2009), 004 Zeitung „Österreich“ warnt vor Gefahren nicht detailliert (Apr2009), 003 6 Disco-Gäste bei Rauferei verletzt (Mrz2009), 002 Warum die Moslems Europa verängstigen wollen (Mrz2009), 001 Erziehung zur Überheblichkeit (Jan2009).

 

Advertisements

PASCHING – UNKORREKTHEIT

2010/12/23

067 Pasching – Unkorrektheit (Dez2010), 066 Genozid-Anfang Klagenfurt (Nov2010), 065 Verbotenes Land – Leben in Pucking (Nov2010), 064 Gesetzeskonforme Vergewaltigung in Kufstein (Okt2010), 063 Wien,Stadt der Albträume (Okt2010), 062 Osmanen fallen in Tiroler Täler ein (Okt2010), 061 Türken bestrafen schwarzen Linzer (Sep2010), 060 Stahlrutenstadt Linz (Sep2010), 059 Entsetzliches Villach (Sep2010), 058 Steinigung in Wiener-Neustadt (Sep2010). Die Titel 057 bis 001 sind bei den KATEGORIEN im Verzeichnis ALLER ARTIKEL zu finden.

Bitte bei KATEGORIE: ANALYSEN ZUM TAG klicken und scrollen, oder beim ARCHIV den Monat anwählen und scrollen, so können die Artikel schnell gefunden werden.
 

067   20101223    KATEGORIE: ANALYSEN ZUM TAG
 

PASCHING – UNKORREKTHEIT
Aus „OÖ Nachrichten“, 20101221:
Jugendliche überfielen Schüler: Elf Euro und zwei Handys Beute
PASCHING. Auf drei Schüler hatten es Jugendliche in Pasching abgesehen. Die drei Täter drohten mit Gewalt und raubten ihnen Handys und Bargeld.
Ein 14-Jähriger war am Montagnachmittag mit einem Schulkollegen auf der Kürnbergstraße Richtung Kremstalstraße gegangen. Auf Höhe der Bushaltestelle der Linie 15 begegneten ihnen drei Jugendliche türkischer oder jugoslawischer Herkunft. Einer von ihnen drehte sich plötzlich um, packte den 14-Jährigen am Jackenkragen und forderte von den beiden Bargeld und Handys. Als die beiden nicht sofort die Gegenstände herausgaben, drehte er dem 14-Jährigen den Kragen noch weiter zu und drohte ihnen körperliche Gewalt an. Eingeschüchtert überließ der 14-Jährige ihnen sein Handy, sein Mitschüler gab ihnen zwei bis drei Euro.
 

In Unterführung überfallen – Fünf Minuten später griffen die 15 bis 17 Jahre alten Burschen in der Unterführung der Kremstalstraße – Edelmüllerstraße einen weiteren Schüler (14) an, der auf dem Heimweg von der Schule gewesen war. Die Jugendlichen versperrten ihm den Weg und forderten ihn unter Androhung von Schlägen auf, sein Handy und Geld herzugeben. Da diese äußerst aggressiv wirkten, übergab der 14-Jährige sein Handy und acht bis neun Euro an die Burschen.
Die Täter sind schwarzhaarig, sie sind 1,60 bis 1,70 Meter groß und von mittlerer Statur. Alle drei trugen eine schwarze Jacke. Ein Bursch trug eine lila Jogginghose, einer eine graue Jogginghose. Ihr Kumpel trug eine schwarze Jeans.
vvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvv
AUSGEWÄHLTER KOMMENTAR:
von Ameise – 21.12.2010 20:01 Uhr
Und wieder mal bestens integriert…

 

vvvvvvvvvvvvvvvvv
MEINE ANALYSE:
Die für diese Region zuständigen Zeitungen „Nachrichten“ und „Regionews“

http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/art4,525280

 
http://regionews.at/?set_ActivMenu=293&special=details&News_ID=15092


brachten neben dem Tatsachenbericht auch einen Hinweis über die Herkunft der Übeltäter. Das ermöglicht den LeserInnen, diese auf den ersten Blick als „unfassbar“ zu begreifende Gewalt doch etwas tiefer erfassen zu können. Im Gegensatz dazu brachte die auch für diese Region zuständige „Kronenzeitung“ entgegen ihrer früheren Gepflogenheit, auch die Herkunft der Täter zu erwähnen, nur eine substanzlose Meldung:


http://www.krone.at/Oberoesterreich/Jugendbande_ueberfaellt_
drei_Schueler_in_Wagram-Geld_abgeknoepft-Story-236820


Wie sollen sich die Menschen in der Welt orientieren, wenn ihnen Hintergründe von den Medien vorenthalten werden? Es sollten doch möglichst alle mit Untaten zusammenhängende Sächlichkeiten erwähnt werden, auch wenn sie den Journalisten persönlich als „nebensächlich“ erscheinen. Der Amateur – Journalist Assange hat mit WikiLeaks die Welt etwas weniger unfrei gemacht, weil er die oberlehrerhaften Schranken von Bevormundung durch Profi – Journalisten gegenüber LeserInnen durchbrochen hat. Wenigstens ein kleiner Lichtblick in unserm finsteren 21.Jh., gegenüber dem sogar das finstere Mittelalter blendend hell war.

Aufgehellt sollte auch einmal werden, was die muslimischen Jugendlichen von einer Generation zur anderen immer mehr veranlasst, der Gewalt gegenüber Nichtmuslimen zu frönen. Ist es vielleicht die von Mohammed selbst begründete Art, sich die Welt anzueignen? Nämlich nicht mit Forschung, Arbeit und Produktion, sondern immer nur mit Kleptokratie gegenüber den um sie herum lebenden Nichtmuslimen. Sei es wie ab dem 7.Jh. gegenüber Arabien, Persien, Nordafrika, Kleinasien, Spanien, SO-Europa – als auch wie heute gegen die europäische Bevölkerung, insbesondere den Jungendlichen, inmitten die sie sich seit nunmehr 40 Jahren gesetzt haben.

Im 21.Jh. gibt es keine klaren Fronten, wie damals bei Tours und Poitiers 732, Konstantinopel 1453, Wien 1529 und 1683, Zenta 1697 oder Belgrad 1717. Wir haben es nun mit unzähligen kleine Mikro-Fronten zu tun, von denen es nur die wenigsten schaffen, von den Medien korrekt und ausführlich berichtet zu werden.

Diese Medien haben es deshalb notwendig,  lauthals zu betonen, wie „politisch korrekt“ sie seien, weil sie übertönen wollen, wie wenig unpolitisch korrekt sie sind.
    

                  arouet8 – against mohammedanism+hitlerism+sheikhism


GUMMI, TEFLON, SCHLEIM

2010/12/07

 008 Gummi, Teflon, Schleim (Dez2010), 007 Linke-Wirtschaftskrise-Scheichs (Jul 2010), 006 Linke sind gegen Ewiggestrige, nicht aber gegen Ewigvorgestrige (Mai 2010), 005 Der Nerobefehl der Linken (Jan 2010), 004 Medien denudierten Linke zu Marionetten der Scheichs (Nov 2009), 003 Der Magnetismus des Islams auf Linke (Nov 2009), 002 Realitätsverlust der 68er (Jun 2009), 001 Die Linken im Widerspruch zu ihren Ahnen (Sep2008).

Bitte rechts oben bei KATEGORIE:  Linke und Islam  klicken und scrollen, oder beim ARCHIV den Monat anwählen und scrollen, so können die Artikel schnell gefunden werden.

008           20101207      KATEGORIE: Linke und Islam

GUMMI, TEFLON, SCHLEIM

Als Deutschland vor 78 Jahren dem Hitlerismus übergeben wurde, passte sich die bis dahin kraftmeierische SPD – Elite flexibel wie Gummi an die Parolen des neuen Machthabers an *.  Auch der österreichische Sozialist Karl Renner stimmte dem Anschluss an Hitlerdeutschland zu. 1938-04-03 im „Neuen Wiener Tagblatt“: „…wenn ich die große geschichtliche Tat des Wiederzusammenschlusses der deutschen Nation nicht freudigen Herzens begrüßte“.

Sozialdemokraten fliehen gern  ins Ausland

Nun ist es wieder soweit. Im Diskurs über die Frage, ob im 21.Jh. Europa dem Mohammedanismus mit freudigem Herzen übergeben werden soll oder nicht, werden die Sozialdemokraten gar nicht mehr angehört, weil von ihnen wieder nur Schwammigkeit zu erwarten ist. Einzelne Parteimitglieder, wie Sarrazin, die entgegen dem obersten Partei-Prinzip des Gummiartigen, dem Sowohl-Als-Auch Getue nun mutige, verständliche und klare Sätze sprechen, sind einsame Rufer in der SPD. Diese werden dann aber auch von ihrer Partei-Elite fanatisch verfolgt. Die SPD greift offenbar nur gegen jene hart durch, die sich ihrem Prinzip einer weichen Gummi-Oberfläche nicht unterordnen wollen.

Die Sozialdemokraten konnten bisher keinen schweren Fehler machen, weil immer dann wenn schwere Entscheidungen zu treffen waren, sie zufällig im Urlaub sind oder auf die Toilette müssen, im Garten Unkraut jäten oder gerade im Ausland unterwegs sind. Sozialdemokraten tönen bei Schönwetter lauter als alle anderen, aber bei Schnee und Hagel, sogar auch schon wenn es nur ein paar Tropfen regnet, kommt kein Piepser mehr von ihnen. So gesehen ist aber ihr notorisches Sich-Aus-Der-Verantwortung-Stehlen ihr schwerer Fehler.

Christen fliehen gern ins Gebet

Eine Auseinandersetzung für oder gegen die Mohammedanisierung Europas kann nur mehr noch zwischen den Grün-Parteien und den neuen Freiheits-Parteien stattfinden, denn auch  die Christlichen Parteien und die Kirchen sind zu  nichts mehr zu gebrauchen. Sie fliehen aus Überforderung, Angst oder Bequemlichkeit in eine selige Entrücktheit. Sie machen sich vor, mit Beschwörungen, stets guten Willen zeigen und vielen Gebeten könnten sie den Kelch der harten Islam-Realität an sich vorbeirutschen lassen. Sie haben sich mit einer Teflon – Oberfläche (wikileaks: US-Diplomat über Merkel) versiegelt, an der alle Fakten und Argumente abgleiten.

Vielleicht sind die Kirchen aber auch nur schadenfroh, weil es der Aufklärung dann an den Kragen geht, wenn der Islam siegen wird. Ihre seit 250 Jahren andauernde Zurückdrängung von der weltlichen Macht haben sie immer noch nicht verwunden. So verbünden sie sich eben mit ihrem alten Gegner Islam, um an ihrem verhassten neuen Gegner Säkularismus Rache nehmen zu können, egal ob sie selbst dabei untergehen oder nicht .  Die Kirchen meinen, die obersten Moralprediger zu sein und stecken aber selbst im tiefsten Pädophilie-Sumpf. In gleiche Weise meinen sie, die obersten Toleranz-Prediger zu sein und stecken aber selbst in tiefsten Hass- und Rachegefühlen gegenüber der Aufklärung.

Erdogan rief am 2008 im Februar in der Köln-Arena die Türkischstämmigen in Deutschland auf: „Bildet einen Staat im Staate, ohne es so zu nennen“. Österreich erwähnte er nicht, aber es gehört für ihn sicherlich auch zu seinem Kolonisierungsplan, weil hier der türkischstämmige Bevölkerungsanteil ähnlich fulminant anschwillt. Österreich ist für ihn sogar ein besonderer Leckerbissen der ihn zum Einspeicheln anregt, weil er meint, die österreichischen Widerstandsreihen 1529 und 1683 vor Wien, 1698 bei Zenta, 1717 bei Belgrad, nun im 21.Jh. durchbrechen zu können.

Grüne versus Freiheit

Die Grün-Parteien meinen, die Zukunft gestalten zu können, ohne auf die Vergangenheit achten zu müssen. Sie existieren erst seit etwa 1980, deshalb hatten auch sie noch nicht viel Gelegenheit, schwere Fehler zu begehen. Der Fehler der Rechts-Parteien war, sich zu wenig von Hitler abzugrenzen. Nun sind die Grünen an der Reihe: Sie grenzen sich zu wenig von Mohammed ab, dank ihrer schleimartigen Oberfläche können sie sich kratzfrei mit dem ebenso schleimigen Islam vermengen.

Der Hitlerismus konnte vom demokratischen und humanistischen Ausland militärisch beendet werden, aber der Mohammedanismus greift in diesem Jahrhundert auf die ganze Welt zu. Es wird dann kaum noch Ausland geben, das zu Hilfe eilen könnte. Der heutige Fehler der Grünen kann deshalb persistentere Folgen haben, als der Fehler der Rechten. Vielleicht ist es aber gerade das, was die Grünen so selbstsicher macht, weil es in einer weltumfassenden Islamgesellschaft ohnehin verboten sein wird, auf ihren Fehler hinzuweisen.

Die Grünen sehen sich als Heilsbringer, sie meinen nur sie alleine könnten die Welt retten. Sie meinen auch, es könne unmöglich vor ihnen wer gelebt haben, der dafür etwas besonderes geleistet hätte. Deshalb erkennen sie die Leistung der europäischen Aufklärer nicht an (Descartes, Spinoza, Locke, Berkeley, Bayle, Holbach, Lamettrie, Diderot, Cherbury, Montesquieu, Voltaire, Rousseau, Leibnitz, Kant, Wolff, Lessing, Reimarus, Mendelssohn, Nicolai, Thomasius).

Doch in erster Linie den Aufklärern verdanken wir die allmähliche Durchsetzung der Menschenrechte. Die Grünen setzen diese leichtsinnig-überheblich  aufs Spiel wegen ihrer albernen Verliebtheit  in den Islam,  in den Heerführer Mohammed und in seine Militär-Verfassung (genannt „Koran“).  Alle Unmenschlichkeiten, die es vor der Aufklärung in Europa gab, wuchern heute im Islam in adäquater Weise weiter und treiben üppig  immer neue Sumpfblüten.

Die Errungenschaften der Aufklärer können in acht Punkten kurz zusammengefasst werden. Sie wurden erstmals in Verfassungsform gebracht in der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung 1776 und durch die Nationalversammlung in Frankreich 1789.

1. Das Ende der („Hexen“) Frauenverbrennungen (adäquat dazu werden heute im Islam die Frauen mit Benzin übergossen und angezündet, die Kehle durchgeschnitten, gehenkt, zu Tode geprügelt, mit Steinen beworfen und mit Kopftüchern stigmatisiert).

2. Das Ende der Religionskriege (der Islam führt immer öfter Tötungen von Nichtmuslimen durch).

3. Das Ende der grausamen Leibesstrafen wie Rädern und Vierteilen (im Islam gibt es immer mehr Abhackungen von Gliedmaßen und Auspeitschungen).

4. Das Ende der Sklaverei (Die etwa 100.000 Scheichs im Islam haben Millionen Sklavinnen und Sklaven, die sie nach Gutdünken vergewaltigen und töten. Monatlich werden etwa 40 junge Ostasiatinnen in Leichensäcken aus Saudi-Arabien zurückgeschickt).

5. Das Ende der Folter (Nichtmuslime, Priester, Apostaten, Frauen und Protestierer werden gefoltert).  

6. Die humane Behandlung von Geisteskranken (im Islam ist das Verhungern-Lassen die Methode).

7. Die Gewaltenteilung (im Islam gibt es immer nur einen Scheich, eine Muslim- Bruderschaft, eine moslemische Garde oder einen Klerus, die absolut alles bestimmen und auch die Richter sind).

8. Die Abschaffung der Zensur (im Islam herrscht die gewalttätigste Zensur seit Menschengedenken, sogar Schriftsteller und Zeichner im Ausland werden mit Mord bedroht).  Eine Persönlichkeit unseres europäischen Gewissens, der 87-jährige Schriftsteller Ralph Giordano schreibt: „Nachts bin ich wachgeklingelt worden, gegen halb vier, nach längerer Pause, und die Drohungen in türkischer Sprache…Wieso verwechseln sie Kritik mit Beleidigung?“ (aus: „Mein Leben ist so sündhaft lang – Tagebuch“, 2010, Verlag Kiepenheuer&Witsch, S.257).

             arouet8 – against mohammedanism+hitlerism+sheikhism

……………………..

*Sebastian Haffner, „Geschichte eines Deutschen“ (dtv, 3. Auflage, November 2004) auf Seite 128:

„Was die sozialdemokratische Führung betrifft, so hatte ihr Verrat an ihrer treuen und blind-loyalen Millionengefolgschaft von anständigen kleinen Leuten bereits am 20. Juli 1932 begonnen, als Severing und Grzesinski „der Gewalt wichen“. Den Wahlkampf von 1933 führten die Sozialdemokraten bereits auf eine entsetzlich demütigende Weise, indem sie hinter den Parolen der Nationalsozialisten herliefen und ihr „Auch-national-sein“ betonten. Am 4. März 1933, einen Tag vor der Wahl, fuhr ihr „starker Mann“, der preußische Ministerpräsident Otto Braun, im Auto über die Schweizer Grenze; er hatte sich vorsorglich im Tessin ein Häuschen gekauft.“