DER KOSOVO-ISLAM GEHÖRT INZWISCHEN AUCH ZU KÄRNTEN

102 Der Kosovo-Islam gehört inzwischen auch zu Kärnten (Apr2012), 101 Gefährlicher Boden Marchtrenk (Apr2012), 100 Gerechter Zorn in Linz (Apr2012), 099 Wer bekommt die Kristallkugel im Österreicher-Hauen? (Mrz2012), 098 Linzer wegen Scharia-Herabwürdigung bestraft (Feb2012), 097 Wien: Özgün und Tufan brachen Eduard die Kieferhöhle (Feb2012). Die Titel 096 bis 001 sind bei KATEGORIE: Verzeichn. ALLER ARTIKEL zu finden.

Artikel-Suche: Nach jedem Titel ist in Klammer Monat und Jahr angeführt, wann der Artikel erschienen ist. Bitte dann im ARCHIV den ausgewählten Monat anklicken und so weit nach unten scrollen, bis der Artikel sichtbar wird.

102    20120416      KATEGORIE: Analysen zum Tag

DER KOSOVO-ISLAM GEHÖRT INZWISCHEN AUCH ZU KÄRNTEN

Bild 1: Kosovo und Kärnten in Europa

.

vvvvvvvvvvvvvvvvvvv
MEINE ANALYSE:
Die Moslems löschten die Christen im Kosovo so gut wie völlig aus, obwohl sie bis zur Eroberung durch die Osmanen (1389 vernichtete der türkische Heerführer Murad I. in der Schlacht auf dem Amselfeld die verbündeten christlichen Fürsten der Serben und Bosnier) 100% der Bevölkerung stellten und 1982 immer noch 60%. Wie war das möglich? Die Moslems machten gleichzeitig mit ihrer immens hohen Vermehrungsrate (wodurch sich die Gesamtbevölkerung von 1982 bis 2011 auf 1,73 Millionen verdoppelte) den Christen das Leben schwer mit Lärm, Drohgebärden, Gewalttätigkeiten, Mord und Schikanen. Eine Doppelstrategie. Viele Kosovo-Christen resignierten, sie packten schweren Herzens ihre Koffer und verließen das alte Land ihrer Vorfahren(1).

Die gleiche Doppelstrategie wenden die Moslems heute auch in ganz Westeuropa an. Westeuropa hat zwar 4 Millionen km2 und das Kosovo nur 10.908 km2, aber wegen dem gleichzeitigen Einströmen von Moslems in alle Länder – von Italien bis Norwegen – kann ihre Machtübernahme die Europäer genauso überraschen, wie sie die Kosovo-Christen überrascht hat(2). Denn haben die seit 40 Jahren in allen Ländern Westeuropas sich festsetzenden Moslems nicht ebenfalls exorbitant hohe Vermehrungsraten? Und schlagen sie nicht ebenfalls die Voll- Halb- und Viertelchristen wo sie nur können – wie unten berichtet – so wie die SA es tat, auch mit Holzstangen? Nicht nur schlagen, damit es weh tut, nein, gleich krankenhausreif. Anpöbeln, herumbrüllen, stoßen, schlagen und Mädchen an den Haltestellen bedrohen – so werden die indigenen Jugendlichen mürbe gemacht.

Bild 2: Klagenfurt in Kärnten

.

Besonders abgesehen haben es die Schlägertrupps auf junge Pärchen, weil sie in ihnen ein Vermehrungspotiential bemerken. Vermehrung sehen sie doch als ihr Vorrecht gegenüber den Nichtmoslems, wie können sich diese also erlauben, Pärchen zu bilden? Die 18-jährigen Jugendlichen, die in die Lehre oder in Seminare fahren müssen und das nur unter einem ständigen Gefühl der Bedrohung tun können, wissen gar nicht, wie frei und unbeschwert für 18-Jährige das Leben vor 30 Jahren noch war. Sie meinen, in einem Bedrohungszustand zu leben ist normal. Aber sie entscheiden sich unbewusst, in eine solch verrohte Welt keine eigenen Kinder zu setzen, die wären ihnen viel zu wervoll dafür – das ist der Hauptgrund, warum die Vermehrungsrate der indigenen Europäer nur bei etwa 1,3 Kindern pro Frau liegt (statt den notwendigen 2,2).

Die Jugendlichen spüren auch eine unbewusste Verachtung für die sich stets als Zampanos aufspielenden europäischen Männer der vorherigen Generationen, die unwillig waren, ihnen ein halbwegs normales Bewegen im öffentlichen Raum zu ermöglichen. Tiefe Ablehnung empfinden sie gegenüber den immer sich besonders gut darstellenden Medien- und Regierungsleuten, die aber nur gut darin sind sich selbst abzusichern(3). Mit ihrem erdrutschartigen Wählen von Chaos-Parteien, wie die „Piraten“ es sind, machen sie seit kurzem ihrem aufgestauten Ekel gegenüber den etablierten gutsituierten Politikern Luft.
     arouet8 – against mohammedanism+hitlerism+sheikhism
vvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvv
DER BERICHT aus „Regionews“, 20120411:
http://regionews.at/?set_ActivMenu=293&special=details&News_ID=32355
KLAGENFURT. Mit einer Schneestange waren Mittwoch zwei Kosovaren auf ein Pärchen aus Klagenfurt losgegangen. Die beiden mussten verletzt ins Klinikum gebracht werden.   Zwischen dem Pärchen und den beiden Männern war es gegen Mittag zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen. In der Folge schlugen die Kosovaren mit einer Schneestange auf den Klagenfurter und seine Freundin ein und verletzten sie unbestimmten Grades, berichtete die Sicherheitsdirektion Kärnten. Die mutmaßlichen Täter wurden im Zuge einer Fahndung kurze Zeit später in einem Einkaufszentrum entdeckt und festgenommen.

——————-
(1) Schon vor Jahrzehnten gaben die muslimischen Albaner dort die Parole aus „Wir werden die Serben im Ehebett besiegen!“. Der albanisch-muslimische Kinderreichtum machte das Kosovo zum Armenhaus Jugoslawiens. Das und die zunehmenden Übergriffe ließen viele Serben nach Kernserbien abwandern. Die verbleibenden wurden aufgrund der albanischen Überbevölkerung zur Minderheit, die sich immer weiter nach Norden gedrängt sah.
http://www.unzensuriert.at/content/006301-Westliche-Medien-gegen-die-letzten-Christen-im-Kosovo
—–
(2) 1970 war der Anteil der Moslems in der Welt bei 15%, der Anteil des Westens war bei 30%. Im Jahr 2000 stand es bereits 20:20 und 2012 steht es 25:18 – wie mag das weitergehen, wenn in Nizza und Paris heute schon 45 % der Bevölkerung und in Belgien 5O % aller Neugeborenen Moslems sind ?
—–
(3) Die Beamten der Europäischen Zentral Bank (EZB) fordern 2012-04-12 für ihre Pensionen einen Inflationsschutz. Wenn also eine Hyperinflation des Euros zB. 10.000% betragen würde, dann bekämen sie monatlich 800.000 Euro netto – so läßt´s sich sicher leben.
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/inflation-kleinglaeubige-ezb-beamte-11717693.html
—–

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: