DER ROTGRÜN-ADEL BEUTET DIE ARBEITER AUS

005 Der Rotgrün-Adel beutet die Arbeiter aus (Feb2013), 004 Aufruf zur Revolution gegen den Islam (Jan2013), 003 Die unsichtbare Zensur-Wand (Dez2012), 002 Brandt und Pompidou stellten 1973 die Weichen in Richtung heutiger Wirtschaftskrise (Juli2012), 001 Die Fortschreitende Versklavung Europas durch die islamischen Scheichs seit 1973 (Mai2008).

Artikel-Suche: Nach jedem Titel ist in Klammer Monat und Jahr angeführt, wann der Artikel erschienen ist. Bitte dann im ARCHIV den ausgewählten Monat anklicken und so weit nach unten scrollen, bis der Artikel sichtbar wird.
005      20130208      KATEGORIE:  Die Versklavung Europas

DER ROTGRÜN-ADEL BEUTET DIE ARBEITER AUS – von arouet8
SPÖ - weg von den Arbeitern, hin zu den Moslems
Bild 1: Die Sozialdemokraten – weg von den Arbeitern, hin zu den Moslems.

Noch um 1970 war es nicht außergewöhnlich, wenn Mechaniker oder Fliesenleger sich so nebenbei ein Haus schuldenfrei hinstellten. Oft stellten sie noch ein zweites Haus für ihre Töchter und Söhne gleich daneben hin, weil sie gerade im Hausbau-Elan waren. Fernfahrer verdienten damals innerhalb von 10 Jahren genug, um ein kleines Vermögen aufzubauen.

Doch weil der islamische Imperialismus ab etwa 1973 doppelhändig das wie Espenlaub zitternde Europa im Würgegriff hat, verarmen nicht nur die Arbeiter und besonders die Arbeiterinnen, sondern auch schon viele Akademiker. Die eine Hand quetscht mit Wucher-Erdölpreisen und die andere Hand quetscht mit den die Sozialbudgets schon mehr als zur Hälfte belastenden Migrantenströmen, deren Bevölkerungsanteil ununterbrochen wächst.  Seit 40 Jahren geht der Trend nun schon in diese Richtung und hat sich seither kein einziges Mal geändert. Da die Regierung und der Regierungsrundfunk ebenfalls ununterbrochen herumschreit: „Wir brauchen mehr Zuwanderer“, wird sich auch in

Zukunft an diesem Trend kaum etwas ändern.

Schon die Mathematikkünste eines Grundschülers reichen aus, um für etwa 2060 Mursi – ähnliche Bundeskanzler in Europa vorauszusagen, aber die Medienleute erkennen das nicht. Entweder weil sie an Diskalkulie leiden, oder weil sie sich diebisch darauf freuen, beteiligt daran gewesen zu sein an einer historisch zu nennenden Abschaffung der europäischen Kultur.

Abdullah, König seit 2005

Bild 2: Der saudische König Abdullah

Diese neuen Kanzler werden anfangs moderat-islamisch daherkommen, aber über Nacht (wahrscheinlich bei Halbmond) mutieren und dann rabiat-islamisch einherschreiten. Auf die Art wie Chomeini, Ahmadinejad, Hamas-Führer Ahmed al-Dschabari, König Abdullah, Al Thani, Erdogan oder Bin Laden.

Viel arbeiten und wenig verdienen, aber kein Hindenken an ein eigenes Haus (oder wenn, dann mit einem Riesenschuldenberg), das wird die Zukunft der Arbeiter und Arbeiterinnen sein. Und wenn sie nach 45 bis 50 Dienstjahren in Pension (heißt in Deutschland Rente) gehen, wird ihre Pension unter fadenscheinigsten Vorwänden gekürzt. In Österreich wird seit Jahrzehnten Tausenden PensionistInnen eine komplette Jahrespension weggenommen, nur weil sie in einem einzigen Monat mehr als brutto 386,80 Euro zur Pension dazuverdient haben(1).  Wenn ihnen das in zwei Jahren passiert ist, dann zahlen sie eine Strafe von 20.000 bis 40.000 Euro.

In der Übergangszeit vom Arbeitsprozess in die Pension fordern aber viele Betriebe ihre alten Arbeitnehmer oft an, wenn sie Ausfälle wegen Grippewellen haben. Wehe, wenn eine Arbeiterin, die ohnehin nur 800 Euro Pension hat, zu gutmütig ist, zu oft aushilft und einmal mehr als brutto 386,80 Euro im Monat dazuverdient. Der österreichische Bundespräsident bekommt vom Staat 14 Mal im Jahr 23.259 Euro brutto, das ist etwa das Straf-Geld, das dann eine arme Arbeiterin-Pensionisten an den Staat zahlen muss.

Diese drakonische Strafe ist konsekutiv zur Stafpraxis, mit der Adel und Bauernadel gegen Knechte und Mägde oft wegen Bagatellen vorgingen, nur um Macht über sie zu zeigen. Macht lässt sich  am Besten damit demonstrieren, wenn sie hin und wieder mit wahnwitzig hohen Strafen gewürzt wird. Obwohl von den zwölf östereichischen Bundeskanzlern(2)   sieben Sozialdemokraten waren, rüttelte bisher keiner an dieser himmelschreienden Ungerechtigkeit. ArbeiterInnen soll so ihr Status, nur der letzte Dreck – so wie früher die Mägde und die Knechte – zu sein, bewusst gemacht werden. Wenn ihnen die paar hundert Euro von der Pension abgezogen wird, die sie zuviel dazuverdient haben, dann wäre das gerecht, aber bitte doch nicht 20.000 bis 40.000 Euro.

Gegenüber Migranten sind sie aber grenzenlos huldvoll, die SP-Arbeiteradeligen, die SP- Beamtenadeligen, die Grün-Bildungsbürgeradeligen, die VP(CDU)-Dorf- Stadt- und Bauernadeligen, die Kirchenadeligen beider Konfessionen und die 46.000 EU-Beamtenadeligen, die selbst im Ruhestand durchschnittlich 4500.- Euro netto monatlich bekommen(3). Jedem Asylant, der einen Fuß auf österreichisches Staatsgebiet setzt, geben sie sofort monatlich 550.- Euro und wohnen, heizen, essen und fernsehen dazu – obwohl er nichts arbeitet und auch noch nie gearbeitet hat.

Moslems, welche fast immer viele Kinder (oft mit mehreren Frauen) zeugen, können sich wegen Sozialgeld, Kindergeld, Wohngeld, Gratiskindergarten (der erst eingeführt wurde, seit in vielen Kindergärten Moslemkinder die Mehrheit haben) einen BMW oder Mercedes leisten, obwohl sie nichts arbeiten. Einer Arbeiterin, die ihr ganzes Leben gerackert hat, werden aber von ihren mageren 800.- oft Euro 200.- Euro abgezogen und sie muss Miete, Heizung, Essen und Medikamente selbst bezahlen. Es geht ihr also viel schlechter als jedem Migranten. Die „ärmsten der Gesellschaft“ sind nicht die Migranten, wie in vielen Rundfunksendung behauptet wird, sondern die autochthonen Arbeiter und Arbeiterinnen.

Für den Rotgrün-Adel ist dies alles „auf einem guten Weg“ und „alternativlos“, weil er mit den Migranten unverhofft Verbündete, mit denen er gegen die ArbeiterInnen vorgehen kann, bekommen hat. Auch sind die moslemischen Migranten für ihn ja so etwas wie Mit-Adelige, weil diese genauso wie sie selbst meinen, ArbeiterInnen überlegen zu sein.

arouet8 – against mohammedanism+hitlerism+sheikhism

————————-
(1)
https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/content/27/Seite.270222.html

Gilt in Österreich, Stand 2013:
„Bei einer vorzeitigen Alterspension bei langer Versicherungsdauer kommt es zum Pensionswegfall, wenn während des Pensionsbezuges eine Erwerbstätigkeit über der Geringfügigkeitsgrenze von 386,80 Euro (brutto) pro Monat ausgeübt wird (14 Mal pro Jahr), die eine Pflichtversicherung in der Pensionsversicherung nach sich zieht.“

——

(2)
Die österreichischen Bundeskanzler von 1945 – 2013: Renner SP, Figl VP, Raab VP, Gorbach VP, Klaus VP, Kreisky SP, Sinowatz SP, Vranitzky SP, Klima SP, Schüssel VP, Gusenbauer SP, Faymann SP.

——

(3)
Von den 46.000 EU-Beamten bekommen 4.365 Beamte sogar höheren Netto-Gehalt als die deutsche Kanzlerin.

——

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: