WIENER U-BAHN MÜSSTE IN V-BAHN UMBENANNT WERDEN (V WIE VERGEWALTIGER)

121 Wiener U-Bahn müsste in V-Bahn umbenannt werden (V wie Vergewaltiger), 120 Grazer Toleranz wird ausgenützt (Feb2013), 119 Grazer von Türken um 15.000 € betrogen (Feb2013), 118 Zehn Türken verwendeten Österreicher als Fußball (Jan2013). Die Artikel 117 bis 001 sind bei KATEGORIE: Verzeichn. ALLER ARTIKEL zu finden.

Artikel-Suche: Nach jedem Artikel ist Monat und Jahr angeführt, wann er erschienen ist. Bitte im ARCHIV den ausgewählten Monat anklicken und scrollen, bis der Artikel sichtbar wird.

121    20130318      KATEGORIE: Analysen zum Tag

WIENER U-BAHN MÜSSTE IN V-BAHN UMBENANNT WERDEN (V WIE VERGEWALTIGER)

20130315 u-bahn wien

Bild 1: Der Vergewaltigungs-Versucher
vvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvv
BERICHT aus der Tageszeitung „Österreich“ 20130316:
Der mutmaßliche Sex-Täter schwarzafrikanischer Herkunft soll seinem Opfer in der Nacht-U-Bahn am 10. März aufgelauert und die Frau verfolgt haben und am Antonsplatz in Favoriten über sie hergefallen sein.  Womit der Vergewaltiger nicht gerechnet hatte, war die Gegenwehr der 28-Jährigen – die so heftig ausfiel, dass der Angreifer davonlief. Mithilfe der Überwachungsbänder der U-Bahn, mit der sie von einem Disco-Besuch nach Hause gefahren war, konnte die Frau den Sex-Täter identifizieren.  Nach der erfolgten Lichtbildveröffentlichung konnte am Freitag gegen 17 Uhr ein Beschuldigter ausgeforscht werden. Bei seiner Festnahme am Viktor-Adler-Platz setzte sich Gafaru P. heftig zu Wehr und versuchte zu flüchten. Doch die beiden Polizisten nahmen die Verfolgung auf und holten den 19-Jährigen ein. Bei seiner Einvernahme bestritt P. die Tat.
 
„Wollte sie nur kennenlernen“ – Bei der Einvernahme gab P. an, er habe das Opfer „nur kennenlernen“ wollen. Wie es dann zu den brutalen Schlägen kam, wollte er nicht sagen. Das Opfer sei betrunken am Boden gelegen, so seine Version. Seitens der Staatsanwaltschaft Wien wurde die Untersuchungshaft in Aussicht gestellt.
 
Spektakuläre Festnahme – Aufmerksame ÖSTERREICH-Leser entdeckten den Täter beim Einkaufen in einem Supermarkt. Sie alarmierten die Polizei und wollten den mutmaßlichen Vergewaltiger aufhalten. Doch P. flüchtete und versteckte sich – erfolglos. Die herbeigerufenen Polizisten verhafteten den 19-Jährigen. In seiner Wohnung wurde jene Jacke sichergestellt, die er bei der Tat getragen haben soll. Zwei Beamte wurden im Zuge der Festnahme verletzt.
http://www.österreich.at/nachrichten/Polizei-schnappt-brutalen-U-Bahn-Vergewaltiger/98062026
Wien, AntonsplatzBild 2: Wien, Antonsplatz

vvvvvvvvvvvvvvvv
MEINE ANALYSE:
Männer, die direkt aus dem islamischen Machtbereich kommen – welcher sich nicht nur Richtung Norden nach Europa, sondern auch Richtung Süden nach Zentralafrika, wie auch in das 153-Millionen-Einwohner-Land Nigeria (bereits 50,5% Moslems) ausbreitet, betrachten jede westeuropäische Frau per se als ihr jederzeit benutzbares Eigentum. Und Männer, die schon in Europa geboren wurden, sich aber trotzdem lieber von Islam prägen lassen, beanspruchen zunehmend ebenfalls eine Verfügungsgewalt über europäische Frauen, weil sie im Hintergrund die Macht der mit jeder neuen Generation zunehmenden Mehrheit und Jugend spüren. Das Kennenlernen einer Frau besteht für sie nicht nur aus freundlichen Blicken oder neutralen Gesprächen – für sie ist es genau so gut ein „Kennenlernen“, wenn sie eine Frau anpöbeln, bedrohen, beschimpfen, schlagen und vergewaltigen.
U-Bahn-Zeichen, WienBild 3: Das Wiener U-Bahn-Zeichen

Westeuropa hat nur 4% der Weltbevölkerung, während der islamische Machtbereich, der unmittelbar angrenzt, schon 23% hat. Tendenz stark steigend. Trotz dieser krassen islamischen Mehrheit bleiben alle grün-nahen Leute unbeirrt dabei, von einer „schützenswerten Minderheit“ zu schwadronieren. Noch dazu besteht im Islam ein gravierender Männerüberschuss, weil viele „wertlose“ Mädchen dort abgetrieben oder nach der Geburt getötet werden. Oft sterben diese auch aus mangelnder medizinischer Versorgung.

Das europäische Rechtswesen ist derzeit noch stark genug, um Massenvergewaltigungen im großen Stil zu verhindern, aber nicht mehr stark genug, um den beschämenden Anstieg der Zahl der Vergewaltigungen überhaupt zu verhindern. Die meisten Politiker, Rundfunksender und Zeitungen schwächen auch ununterbrochen das Rechtswesen, weil sie den Westen grundsätzlich als schlecht, rückständig, zu national und faschistoid hinstellen und gleichzeitig für den Islam werben mit Begriffen wie „Bereicherung“, „Weltoffenheit“, „Toleranz“ und „Frieden“. Mit solchen Vorschusslorbeeren ausgestattet, sehen sich potentielle Vergewaltiger dauerbestärkt und daueraufgefordert, endlich zu Taten zu schreiten.

Sie bemerken auch, wie sie nach einer Vergewaltigung von den Medien verständnisvoll behandelt werden. Sie seien ja so arm, weil die europäischen Mädchen sich aus „rassistischen Gründen“ permanent ihnen vorenthalten. Das ist derselbe Irrsinn, wie die Forderung vieler Politiker und Medien, weibliches Pflegepersonal müsste sich behinderten männlichen Pfleglingen auch sexuell zur Verfügung stellen, weil diese „so arm“ seien. Wo bleibt denn da das Selbstbestimmungsrecht dieser Frauen über die Gestaltung ihrer eigenen persönlichen Sexualität?

Auch suchen die Medien stets eine Mitschuld bei vergewaltigten Frauen. Die Frau sei „in der Nacht alleine“ unterwegs gewesen, sei „betrunken“ gewesen oder war „leicht bekleidet“. Wieso soll nur Männern erlaubt sein, nachts auszugehen, Alkohol zu konsumieren oder leicht bekleidet zu sein? Es muss allen Menschen und somit auch Frauen erlaubt sein, jede Art von Frisur, von Schuhen, von Kleidern – oder wenn sie wollen auch gar keine Kleider! – zu tragen, ohne davon das geringste Recht ableiten zu dürfen, sie zu vergewaltigen.

Weitere Wiener U-Bahn Vergewaltigungen:
https://arouet8.wordpress.com/2012/12/31/mustafa-a-vergewaltigte-mutmaslich-3-frauen/

http://www.focus.de/panorama/welt/debatte-um-oeffentliche-sicherheit-kamera-zeichnet-vergewaltigung-in-wiener-u-bahn-auf_aid_885818.html

http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/chronik/3214529/immer-mehr-verdachtsfaelle-bei-serienvergewaltiger.story

arouet8 – against mohammedanism+hitlerism+sheikhism

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: