ARABISCHER SEX-TÄTER IN TRAISKIRCHEN

131 Arabischer Sex-Täter in Traiskirchen (Nov2013), 130 Klagenfurterin zahlte an Türkische „Zollbehörde“ (Okt2013), 129 Grazerin von Indern, Pakistani und Türke gruppenvergewaltigt (Sep2013), 128 Im Westen nichts Neues – nur ein paar Vergewaltigungen (Sep2013). Die Artikel 127 bis 001 sind bei KATEGORIE: Verzeichn. ALLER ARTIKEL zu finden.
.
Artikel-Suche: Nach jedem Titel steht in Klammer der Erscheinungs – Monat. Bitte im ARCHIV den ausgewählten Monat anklicken und dann scrollen bis der Artikel sichtbar wird.
.
131    20131106     KATEGORIE: Analysen zum Tag
.
ARABISCHER SEX-TÄTER IN TRAISKIRCHEN
DIGITAL CAMERA
Bild: Phantomzeichnung des vermutlich arabischen Sex-Täters
.
vvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvv
BERICHT aus der Zeitung „ÖSTEREICH“ von 20131105:
 
TRAISKIRCHEN: Polizei jagt Sex-Täter – Der brutale Unhold dürfte 1,85 Meter groß und aus dem arabischen Raum sein.  Das Scheinwerferlicht eines Autos rettete eine 16-Jährige in letzter Sekunde vor einer Vergewaltigung. Das Mädchen war in Traiskirchen (Bezirk Baden) auf dem Nachhauseweg. Die Teenagerin musste auch einen kurzen Teil der Strecke auf einem schlecht beleuchteten Abschnitt beschreiten. Da schlug der Sex-Täter zu. Von hinten packte er die junge Frau und betatschte sie. Die 16-Jährige schlug wild um sich, schrie um Hilfe.  Genau in diesem Moment erfolgte die Rettung durch ein Auto und der Triebtäter ließ von seinem Opfer ab, flüchtete zu Fuß. Das Mädchen rannte nach Hause und erstattete hernach Anzeige. Die Polizei bittet nun um Mithilfe. Die Beamten suchen einen etwa 1,85 Meter großen Mann, 20 bis 25 Jahre alt, mollig. Zum Tatzeitpunkt trug der arabische Typ dunkle Jeans und einen grünen Pullover mit weißer Schrift. 
 
Ermittler Johann Baumschläger rät Frauen, immer auf die drei L zu denken: „Das bedeutet Licht, Lärm und Leute.“ Also am besten immer auf beleuchteten Wegen, bei vielen Leuten gehen, wo Lärm herrscht.
 
http://www.xn--sterreich-z7a.at/nachrichten/Polizei-jagt-Sex-Taeter/121172082
 
vvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvv
MEINE ANALYSE:
Ab dem Zeitpunkt, an dem junge Mädchen weibliche Körperformen bekommen, wird ihnen von der Polizei geraten, sich wie Hasen zu verhalten: Nur dort sich bewegen wo Licht, Lärm und Leute sind. Als weitere Vorsichtsmaßnahmen werden empfohlen, weibliche Körperformen zu verhüllen, nie alleine durch die Straßen zu gehen, in dunklen Abendstunden zu Hause zu bleiben, vor dem Hineingehen in den Hauseingang zu beobachen ob jemand gefolgt ist, Mobiltelefon griffbereit halten und darauf die Polizei-Notrufnummer bevorzugt einzustellen, damit diese mit einem Tastendruck angewählt werden kann. Auch scheinbar auf das Sex-Angebot eingehen um bei einer günstigen Gelegenheit zu fliehen versuchen, wird empfohlen. Trillerpfeife mitnehmen, sich wehren und laut schreien können ebenfalls helfen. 
 
Die Polizei kann nicht anders, als diese Ratschläge zu geben, weil sie erst nach der Tat eingreifen kann. Aber die Behörden und Journalisten sollten über präventive Maßnahmen nachdenken. Stattdessen raten auch sie nur dasselbe den gejagten, verängstigten und gehetzten Mädchen. Denen gar nichts anderes überbleibt, als bis zur Dunkelheit zu arbeiten, damit sie dem Staat die Steuergelder abliefern, der dann dieses Geld ausgerechnet den Sextätern überweist. Raten die Behördenzampanos und Langweiler – Journalisten bald auch noch, beim Wegrennen vor diesen Gewaltmännern die Ohren anzulegen und wie Hasen Haken zu schlagen?
 
Die Westliche Zivilisation, die seit dem Humanismus in der Zeit der Renaissance ab 1420 mühsam, langsam und mit vielen Rückschlägen verbunden errichtet wird, erreichte besonders ab 1945 einen Aufschwung. Zurückzuführen ist dieser Aufschwung auf das Erfolgserlebnis und die Erleichterung, den Rückschlag des Hitlerismus überwunden zu haben. Es entstand schnell eine Solidargemeinschaft zwischen allen Menschen in allen Westlichen Ländern und Japan. Auch China konnte sich wegen Konfuzius, der den griechischen Philosophen sehr ähnelt, leicht anschließen. Der Ostblock, der teilweise auch auf der Großen Französischen Revolution aufgebaut war, war ebenfalls ein zuverlässiger Partner für die Westliche Solidargemeinschaft. Alle Menschen können sich darin aufeinander verlassen, von anderen Menschen nicht wegen Eigentum oder Sex überfallen zu werden. Einzelne Gewalttäter gab es zwar weiterhin, aber nur wenige und diese wurden intensiv verfolgt und streng bestraft. 
 
Seit etwa 1970 aber wird besonders Westeuropa schwer belastet mit einem Zustrom (dzt. schon bei 18% der Gesamtbevölkerung) von immer mehr Menschen und besonders Männern (weil weibliche Föten abgetrieben werden), welche die Westliche Solidargemeinschaft rundweg ablehnen und Sokrates, Konfuzius und Kant gar nicht kennenlernen wollen. Nicht Gleichheit aller Menschen vor dem Gesetz, sondern Abstammung, Stand, Rasse, vollendete Religion, Prophet und völlig kritikloses Bekenntnis zu einem speziellen Gott, in dessen Namen verkündet werden kann, was der jeweils Stärkere gerade will, sind ihre Idole. 
 
Der einzige Ausweg, um die Zeit der Geborgenheit und Freiheit von 1945 bis 1980 wieder herzustellen, damit die Mädchen und Frauen auf den Straßen nicht mehr wie Hasen gejagt werden, ist eine strenge Bestrafung und Ausweisung nicht nur der Täter, sondern auch all jener, welche die Westliche Solidargemeinschaft nicht voll und aktiv unterstützen. Auch deren Bücher, Sites, Schriften und Versammlungsräume müssen verboten und beschlagnahmt werden, ähnlich wie bei Kinderpornografie. Das wären echte präventive Maßnahmen. 
 
arouet8 – against mohammedanism+hitlerism+sheikhism
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: