DIE EU-POLITIKER SIND KRIEGSTREIBER GEGEN RUSSLAND

009 Die EU-Politiker sind Kriegstreiber gegen Russland (Mrz2014), 008 Wegen der reichen Muslime werden die Europäer ärmer (Jan2014), 007 Die Steuergelder für Muslime diskriminieren Geringverdiener (Okt2013). Die Artikel 006 bis 001 sind bei KATEGORIE: Verzeichn. ALLER ARTIKEL zu finden.
.
Artikel-Suche: Nach jedem Titel ist Monat und Jahr angeführt, wann der Artikel erschienen ist. Bitte im ARCHIV den ausgewählten Monat anklicken und nach unten scrollen, bis der Artikel sichtbar wird.
.
009      20140309      KATEGORIE:  Die Versklavung Europas
.
DIE EU-POLITIKER SIND KRIEGSTREIBER GEGEN RUSSLAND – von arouet8
Europa 1806
        Bild 1: Europa 1806
.
Genau 100 Jahre nach 1914 möchten die machthabenden und von denen besonders die Grünen Politiker der EU Europa wieder in einen Krieg treiben. Rundfunk und Presse fallen so wie damals begeistert in das Kriegsgeschrei ein. Das ist ihrem Gefühl nach der einzige Ausweg aus dem Chaos, in das sie Europas Völker hineinmanövriert haben. Ganze Städte und Landstriche haben sie ohne Not dem Islam übergeben und alimentieren deren zahllosen Nachkommen, die in Wettlokalen herumsitzen, Wohnungen, öffentliche Plätze, Sozialeinrichtungen und Sozialgelder vereinnahmen. Die Ökonomie haben sie zerstört, nur mehr Teilbereiche produzieren effektiv, 25% sind ohne Arbeit. Sie lassen seit 40 Jahren die ureuropäische Bevölkerung ungeschützt sukzessive immer mehr von den reichen Scheichs, Imamen und Paschas des Islams versklaven.
.
Kennzeichnend für Versklavung ist, wenn die Armut gerade dann ansteigt, wenn besonders viel, effektiv und angestrengt gearbeitet wird. Deshalb liegt das Vermögen der Deutschen, Österreicher und Finnen im Median nur bei 51.000, 76.000 und 86.000 Euro, während ein Zypriote 267.000, ein Spanier 183.000 und ein Italiener 174.000 Euro Vermögen hat.
arme Deutsche, reiche Spanier 
Bild 2:  arme Deutsche, reiche Spanier und Italiener
Um davon abzulenken, kommt der Ukraine-Tumult wie gerufen. Statt auf der Krim und in der Ostukraine demokratisch Volksabstimmungen durchführen zu lassen, wer lieber der EU angehören will oder wer lieber Russland angehören will, wollen die EU-Apparatischiks alles diktatorisch in die EU einverleiben. Dabei gibt es zahlreiche Beispiele von Volksabstimmungen, in denen Länder sich abspalteten, dann eigenständig wurden oder sich einem anderen Land anschlossen. Solche Volksabstimmungen dämmten Kriegsgefahr ein, weil sie klare Verhältnissen schufen. 
 
1922 stimmten bei einer Volksabstimmung 2/3 der Bevölkerung von Ödenburg (Sopron) für den Verbleib bei Ungarn und wollten nicht zu Österreich, welches die Abstimmung dann einfach akzeptierte. 1955 stimmten bei einer Volksbefragung 67,7 Prozent der Saarländer, sich der Bundesrepublik anzuschließen und Frankreich lenkte ein. 1991 trennte sich nach einer Volksabstimmung Kroatien von Jugoslawien. Auch die Trennung der Tschechoslowakei in Tschechien und Slowakei 1992/1993 ging friedlich vonstatten und trug zur Entspannung zwischen beiden Völkern bei. 
Ukraine_census_2001_Ukrainians.svg
Bild 3:  Bevölkerungsanteil der Ukrainer in den Provinzen. Auf der Krim beträgt er nur 24,3% und in den zwei östlichsten Provinzen 56,9 und 58,0 %. Wenn demokratisch gedacht wird, drängen sich hier Volksabstimmungen auf, aber die 60.000 EU-Politiker in Brüssel haben eine Eigendynamik entwickelt:  So wie sie selbst sich auf ihren übermäßig gut dotierten EU-Posten nicht abwählen lassen, anerkennen sie auch nicht die Abstimmung auf der Krim und wollen auch in den beiden östlichsten Provinzen keine  Volksabstimmungen zulassen.  Juncker fordert sogar einen EU-Militärapparat.  Ist er wieder einer,  der Moskau erobern will ?
.
Warum soll sich die Krim und die Ostukraine nicht von der Ukraine trennen dürfen, wenn die Mehrheit dies wünschen sollte? Noch dazu, wo 1783 Russland die Krim aus der 500 Jahre dauernden türkischen Besatzung befreit hat. Vor und nach der türkischen Gewaltherrschaft gehörte die Krim zum russischen Zarenreich. Die Krim wurde erst 1954 wahrscheinlich wegen der besseren Verkehrsverbindung und weil der damalige KPdSU-Parteichef Chruschtschow ein Ukrainer war, von der damaligen Sowjetunion verwaltungsmäßig von der Russischen Sowjetrepublik an die Ukrainische Sowjetrepublik übergeben. Für die Sowjetunion war das politisch ohne Belang, weil damals ohnehin alles zentral regiert wurde und ein Auseinanderfallen der Sowjetunion konnten sich die KPdSU-Funktionäre nicht vorstellen. Daraus zu konstruieren, die Krim würde zur Ukraine gehören und nicht zu Russland, ist entweder ein Zeichen von Unwissenheit über die Geschichte der Krim oder offene Aggression gegen Russland. 1914 schrieben die europäischen Politiker und Presseleute begeistert: „Jeder Schuss ein Russ“, 2014 fangen sie wieder damit an.
    arouet8 – against mohammedanism+hitlerism+sheikhism
Advertisements

One Response to DIE EU-POLITIKER SIND KRIEGSTREIBER GEGEN RUSSLAND

  1. anjamueller2 sagt:

    Ich veröffentliche die Übersetzungen der ukrainischen Blogger, Vertreter des Widerstandes.
    Bitte helfen Sie mir die Wahrheit neuen Angriff des Faschismus=Finanzkapital bekannt zu machen – verbreiten Sie diese Adresse
    anjamueller.livejournal.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: