TÜRKEN BETROGEN BAD HALLERIN UM 3400 EURO

156 Türken betrogen Bad Hallerin um 3400 Euro (Jul2015), 155 Wenige Arbeitskräfte haben wir gerufen – viele Eroberer sind gekommen (Mai2015), 154 Wienerinnen erlitten die Ungeduld der Gewalt-Faust (Mai2015). Die Artikel 153 bis 001 sind bei KATEGORIE: Verzeichn. ALLER ARTIKEL zu finden.
.
Artikel-Suche: Nach jedem Titel steht in Klammer der Erscheinungs – Monat. Bitte im ARCHIV den ausgewählten Monat anklicken und dann nach unten scrollen bis der Artikel sichtbar wird.
.
156    20150709     KATEGORIE: Analysen zum Tag
.
TÜRKEN BETROGEN BAD HALLERIN UM 3400 EURO

Moschee in der besten Wohngegend von WienBild: Moschee in einer der besten Wohngegenden von Wien mit teuren Autos davor. Viele zugezogene Türken und Muslime sind viel reicher als viele Ethnoeuropäer.

vvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvv
BERICHT aus „Kronenzeitung“ 2017-06-14, S 24:
Teuer endete für eine Bad Hallerin eine Billigreise in die Türkei. Beim Besuch einer Schmuckfirma wurde die Seniorin beschwipst gemacht, und dann drehten die Gauner ihr billigen Schmuck um 3400 Euro an. Jetzt kommt der Clou: Wieder daheim, bekam die geprellte Mindestrentnerin Post aus der Türkei – sie soll 15.600 Euro überweisen. „Keinesfalls zahlen!“ raten die Konsumentenschützer. „Mir war nicht ganz wohl, man gab mir in der Fabrik Raki als Medizin“, erzählt die Bad Hallerin, die mit ihrer behinderten Tochter die günstige Reise gebucht hatte, wie sie in Kauflaune gebracht wurde. Einen Ring und ein Ketterl, das man der Tochter umhängte, dazu „geschenkte“ Ohrringe. Am Ende ließ sich die Mindestrentnerin breitschlagen und hob vor Ort 3400 Euro ab. „Ich musste auch einiges unterschreiben“, erinnerte sich das Opfer, das am nächsten Tag von den Betrügern noch zum Essen eingeladen wurde. Daheim ließ sie den Schmuck schätzen: Billigware! Und jetzt wollen die Betrüger auch och 15.600 Euro: „Die 3400 Euro hab ich eh schon abgeschrieben, aber woher soll ich 15.600 Euro nehmen? Konsumentenschützerin Ulrike Weiß sagt im Interview klar: „Nicht zahlen!“

vvvvvvvvvvvvvvvvvvvv
MEINE ANALYSE:
Diese türkischen Billigreisen sind aufgezogen wie Werbefahrten. Die Reiseleiter geben sich mit Gratisflug, Gratisbusfahrt, Billiggeschenken und Gratisessen splendabel und erzeugen eine traute, familiäre und persönliche Stimmung im Autobus. Sie sprechen den Geltungstrieb der Teilnehmer an, indem sie aufforden etwas zu kaufen um den anderen zu zeigen „sich etwas leisten zu können“. Während es bei Werbefahrten aber am Abend wieder zurückgeht und der Kunde sich bei Käufen zurückhalten kann, weil es auch weitgehend noch einen westlichen Rechtsstaat gibt, ist es bei mehrtägigen Reisen in die Türkei kaum möglich, sich der Umklammerung des Reiseleiters zu entziehen und so kommen bei einer 99 – Euro Reise noch 1000, 3400, 15.600 oder mehr dazu. Das ist die hohe Kunst der raffinierten Verstellung, auf welche die von der Aufklärung seit dem Ende des 18.Jh. westlich geprägten Menschen nicht mehr eingestellt sind.

arouet8 – against mohammedism+hitlerism+sheikhism

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: