DER SP-LINKSGRÜN-ISLAMISCHE BULLDOZER

028 Der SP-Linksgrün-islamische Bulldozer (Okt2018), 027 Der gute Mensch von Deuzuan (Mai2018), 026 Das „linke“ Establishment ist in Wahrheit extremstrechts (Apr2018). Die Titel 025 bis 001 sind bei der KATEGORIE: Verzeichn. ALLER ARTIKEL zu finden.

Artikel-Suche: Nach jedem Titel steht in Klammer der Erscheinungs – Monat. Bitte im ARCHIV den ausgewählten Monat anklicken und dann nach unten scrollen, bis der Artikel sichtbar wird.

028  20181001    KATEGORIE: Linke und Islam

DER SP-LINKSGRÜN-ISLAMISCHE BULLDOZER von arouet8

dav

Erlaubniserklärung von arouet8 und Theo v. G.: Diese Karikatur darf von allen Personen in Zeitschriften, Internet-Seiten und Blogs jederzeit weiter vervielfältigt und veröffentlicht werden.
Bild: Der SP-LINKSGRÜN-ISLAMISCHE Establishment-Bulldozer in Aktion. In ÖSTERREICH wurden gnadenlose Säuberungsaktionen von SP, GRÜNEN und NEOS in ihren eigenen Reihen von 2016 bis 2018 gegen Zweifler an ihrer glühenden Pro-ISLAM-Haltung durchgeführt. Sogar Vorsitzende und Gründungsmitglieder wurden eiskalt abserviert. Fall 1: SP-Kanzler Werner Faymann wurde von seiner Partei abgesetzt, weil er – nachdem er noch Ende 2015 Merkels Willkommenspolitik für alle MOHAMMEDISTEN(1) begrüßte – diesen Fehler im Februar 2016 erkannte und sich ab da entschieden gegen Merkel und für einen Einwanderungsstopp aussprach. Fall 2: Grünen-Urgestein Peter Pilz wurde 2017 von den GRÜNEN abgesetzt, nachdem er sich „gegen den politischen Islam“ aussprach. Fall 3: Matthias Strolz(2) wurde 2018 als Vorsitzender von den NEOS abgesetzt, weil er sich für „entschlossene Islamkritik“ aussprach.

Die westlichen ELITE-Medien behandeln ihre Zuseher, Zuhörer und Leser wie Gefängnisinsassen. Mit diesen kommunizieren sie ausschließlich in Form von Belehrungen, Vorschriften, Ermahnungen, Zurechtweisungen, Verurteilungen, Lob wegen guter Führung oder Tadel wegen Ansichten, die den ihrigen widersprechen. Gleichzeitig werfen sie journalistische Nebelgranaten, um die vor aller Augen ablaufende schaurige Eroberung Europas durch die höchstgradig untolerant seienden MOHAMMEDISTEN zu verschleiern. Ebenso gleichzeitig gehen sie gegen jene Blogs vor, welche sich bemühen, hinter diese Verschleierung zu blicken und welche gegenüber den untolerant seienden MOHAMMEDISTEN keinesfalls tolerant sein wollen. Wer sich erfrecht – ohne dem erlauchten Kreis der ELITE-Medien anzugehören – irgendwelche Sätze oder gar längere Aufsätze egal welchen Inhalts zu veröffentlichen (sei es mit eigenen Flugzetteln, Wurfzetteln, Wortmeldungen, Postings oder Internetseiten), den wollen die gebieterischen ELITE-Medien mit Gefängnisstrafen und hohen Geldstrafen in den Ruin treiben.

Trotzdem klärt sich für die Europäer seit etwa 10 Jahren und besonders seit den letzten drei gewaltigen (wegen der vielen Messermorde meine ich „gewaltigen“ im doppelten Sinn – Asylwerber begehen in Relation zur Bevölkerungszahl 6,8 mal mehr Straftaten, als Österreicher) Invasionsjahren mohammedistischer Jungmänner immer mehr auf, welche gesellschaftlichen Kräfte wie wann warum was durchsetzen wollen. Diese Kräfte differenzieren sich immer klarer in zwei gegensätzliche Lager.

Das eine Lager sind die ELITE-Europäer mit ihren im Wochentakt immer feuriger werdenden ISLAM-liebestollen Parteien und Interessensgruppen, wie SP, LINKSGRÜNE, MERKEL-CDU, der Steuer- und Zwangsgebührengelder eintreibende MEDIEN-NGO-MIGRATIONSBÖROKRATEN-BLOCK und die KIRCHEN. Diese hatten ab 1970 einen wahren Erfolgslauf und konnten bis dato 70 Millionen MOHAMMEDISTEN aus der Türkei und Afrika nach Europa holen. Zusätzlich konnten sie deren Vermehrung mit ihnen immer mehr geschenkten Sozialgeldern und Wohnungen aus dem Steuertopf beschleunigen. Die Bezieher von Sozialgeldern sind dort, wo SP, LINKSGRÜNE, MERKEL-CDU Macht über Budgetaufteilung und Rechtssprechung ausüben, schon zu weit über 50% Migranten – von denen wiederum über 80% MOHAMMEDISTEN sind.

Das andere Lager sind die NICHTELITE-Europäer, welche trotz journalistischem Dauer-Nebelgranaten-Beschuss der ELITE-Medien seit 2015 vermehrt NICHTELITE-Parteien und Personen wie Kurz-ÖVP, FPÖ, M5S, Lega Nord, Zeman, Babis, Orban, Kaczynski, Szydlo, FN, Wilders und AfD wählen (in den USA Trump). Einige von diesen sind bereits in die Regierungen ihrer Staaten hineingewählt.

Die AfD wird von den ELITE-Medien hingestellt, als wäre sie eine Partei der Verlierer, Randalierer und Abgehängten. Tatsächlich kam die AfD aber deshalb zustande, weil viele Angehörige der Intelligenz sich zusammensetzten, um die westliche Zivilisation in Deutschland und in Europa gegen die Machtergreifung des schaurigen und eliminatorisch antijüdischen ISLAM zu retten.

Die AfD bringt ein sehr schönes Bündnis zwischen der realistisch denkenden Arbeiterschaft, jenen Deutschen, welche insbesondere aus ihrem Gedenken an den deutschen Massenmord an 6 Millionen Juden keinesfalls die von islamischen Vertretern offen und höhnisch angekündigten neuerlichen Massenmorde an Juden und Israelis zulassen wollen, und jenen Teilen der Intelligenz zustande, welche trotz dem von ihnen durchlaufenen auf Verwirrung und Desinformation aus seienden SP-LINKSGRÜNEN Bildungsapparat ihren Verstand bewahrt haben.

Denn seit den 1970-er Jahren haben die SP-LINKSGRÜNEN in der Bildung nur belastende Vielwisserei mit möglichst wenig logischem Verstehen(3) eingeführt, um den nachfolgenden Generationen ein eigenständiges Denken auszutreiben. Ein Erkennen eines von SP-LINKSGRÜN angestrebten autoritären Von-Oben-Herab-Regierens soll damit erschwert werden(4).

Zwischen den neuen NICHTELITE-Regierungen in den USA, in Australien, Ungarn, Polen, Tschechien, Slowakei, Dänemark, Österreich und Italien und ihren NICHTELITE-Wählern befindet sich aber immer noch der starke SP-LINKSGRÜNE ELITE-BLOCK (mit vielen ihm sich anbiedernden wohlhabenden Künstlern, Schauspielern, Richtern, Spitzensportlern und Bürgerlichen), der die Macht in fast allen Medien, Bildungseinrichtungen, Kultureinrichtungen und Gerichten weiterhin innehat und nun mit allen Mitteln bestrebt ist, die ganze Macht im Staat wieder zurückzuholen.

Die immer mehr pro-islamisch werdenden Parteien SP, LINKSGRÜNE und MERKEL-CDU hatten aber glücklicherweise ein falsches Timing. Sie wollten die Meinungsfreiheit im Internet und die freien Wahlen bereits abgeschafft haben, bevor sie von den NICHTELITE-Ureuropäern abgewählt werden können, oder vor entscheidenden Wahlen bereits genügend MOHAMMEDISTEN das Wahlrecht gegeben haben, die sie dann ausreichend wählen können. Ihre wiederholten Versuche, die Legislaturperioden immer weiter zu verlängern – so lange, bis es nur mehr eine einzige ewige Legislaturperiode für sie gibt – und ihr Drängen, das Wahlrecht möglichst schnell allen Einwanderern zu geben, deuten darauf hin. Die Ureuropäer sind aber derzeit rechtzeitig dabei – weil es zum großen Teil das freie Wahlrecht noch gibt – sie abzuwählen. Deshalb besteht noch Hoffnung für Europa, dem ISLAM entkommen zu können.

SP, LINKSGRÜNE und MERKEL-CDU haben aber selber keine Ahnung, warum sie von den einheimischen Arbeitern immer weniger gewählt werden. Die Kommunisten und Sozialisten haben in Europa das Arbeits- und Sozialrecht Anfang des 20.Jh. zwar großteils erstritten und setzen sich sicher immer noch für Arbeitsrechte ein, aber was nützt das, wenn sie die Heimatländer der europäischen Arbeiter, in der diese Arbeitsrechte gelten, unterwürfig an den ISLAM verschenken? Dann sind für die Arbeiter nicht nur die Arbeitsrechte, sondern alles verloren. Noch mehr wie jetzt schon in der EU, wird es in einem islamischen Europa Günstlingswirtschaft, Korruption, undurchsichtige Machtbefugnisse, nepotistische Herrscher, autoritäre Arbeitgeber und Funktionärsfilz geben. Die Arbeiter in einem islamischen Europa werden von den Arbeitsrechten des 20.Jahrhunderts nur noch träumen können, wenn sie sich unversehens in einem sklavenartigen Scharia-Zustand befinden.

SP, LINKSGRÜNE und MERKEL-CDU gönnen den Arbeitern vielleicht gerade mal einen Mindestlohn, der knapp zum Existieren reicht, aber das Recht, ihre von ihren Vorfahren übergebene gesamte Heimat samt der Geborgenheit eines bedenkenlos sicheren öffentlichen Raumes behalten zu können, das sprechen sie ihnen ab. Sie reden sich ein, nicht ihre ISLAM-Willkommen-Haltung wäre der Grund ihrer Abwahl, sondern sie stellen die sie nicht mehr wählenden Arbeiter als zu dumm hin, um ihre politisch „edlen“ Ansichten verstehen zu können. Sie dozieren von oben herab: „Arbeiter und junge Menschen haben zu wenig Bildung, um richtig wählen zu können“, „Arbeiter fallen leicht auf Schlagworte von Populisten herein“ und „Arbeiter sind naiv, angstgesteuert, xenophob, hetzerisch und leicht verführbar“.

Wer mit solch extrem negativen Adjektiven den Charakter der Arbeiter beschreibt, ist diesen gegenüber nicht nur desinteressiert, sondern grimmig ablehnend eingestellt. Es ist kein Zufall, warum die neuen Vorsitzenden der ehemaligen Arbeiterparteien SP und LINKE (und der GRÜNEN ohnehin) alles Vielwisserei-Akademiker/innen sind, welche nur in ihrer stupiden Vielwisserei theoretisieren und deshalb nicht mehr vernünftig denken. Sie sind träumerisch vom Gut-Sein aller Menschen und somit auch aller MOHAMMEDISTEN auf der ganzen Erde überzeugt – sofern diese aber nur keine „hasserfüllten, bildungsfernen, xenophoben Arbeiter“ sind. Ihr Wunsch nach einem Grundeinkommen, das nicht an Arbeitsleistung gebunden ist, entspringt aus ihrer Abneigung und aus ihrer Verachtung gegen die Arbeiter. Dort, wo SP und LINKSGRÜNE im Staat Macht ausüben, sind „Grundsicherung“ oder „Mindestsicherung“ für nichtarbeitende Einwanderer oft schon weitaus höher als der Lohn oder die Rente von vielen Arbeiterinnen und Arbeitern.

Es scheint ein Rätsel zu sein, warum gerade die Sozialdemokraten und Sozialisten nun so sehr gegen die Arbeiter sind. Doch sie waren noch nie richtige Arbeiterparteien – sie haben das nur geschauspielert, um mit den Wählerstimmen der Arbeiter hochbezahlte Partei- und Staatsposten zu erlangen. Als reine Posten- und Wohnungs-Beschaffungs-Parteien konnte sie sich in der Zeit des Aufbaus von 1945 bis 1980 als „Arbeiterparteien“ glaubwürdig inszenieren, weil es in diesen Jahren innerhalb vom westlichen Europa ein einigermaßen gerechtes und ausbeutungsfreies Verhältnis zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern gab. Als aber ab 1980 die islamischen Scheiche mittels Erdölerpressung begannen, von außen eine Ausbeutung Europas zu betreiben, sich an europäischen Firmen beteiligten und dadurch die Reallöhne zu sinken begannen, war es mit der Schauspielerei der Sozialdemokraten bei zumindest den jungen Arbeitergenerationen vorbei.

Die über 50-Jährigen, welche die öffentliche Meinung bestimmen, bemerken vom Sinken der Löhne und Renten noch nicht viel – dort kann die SP noch erfolgreich schauspielern – aber die unter 50-Jährigen sind seit 1990 nicht mehr in der Lage, auch nur einen kleinen Wohlstand aufzubauen. Prekäre Arbeitsverhältnisse und eine Zukunft mit Mindestrente erwartet sie. Sie mischen sich in der öffentlichen Meinung nicht ein, weil sie sich schämen, trotz oft hohen Vielfach-Ausbildungen so wenig zu verdienen. Oft sind sie auf finanziellen Zuwendungen ihrer Vorfahren, welche in der Zeit von 1950 bis 1990 noch einen Wohlstand aufbauen konnten, angewiesen. Sie führen ihre finanziell missliche Lage auf ihr eigenes Versagen zurück, weil sie nicht erkennen, wie sie die ersten sind, die von den reichen islamischen Scheichs zu neuen Sklaven gemacht worden sind. Natürlich behalten die islamischen Scheiche das erpresste Geld nicht alles für sich. Sie subventionieren islamische Geburten, neue Moscheen und Islamvereine in Europa und kaufen weitere Beteiligungen an europäischen Firmen, besonders gerne an TV-Sendern Zeitungen, um Einfluss auf die Redaktionen zu haben.

Manche junge Arbeiter und verarmte Mittelständler wählen wegen einer Tradition ihrer Vorfahren immer noch SP un GRÜN, aber seit dem Invasionsjahr 2015 werden immer mehr jene Parteien, welche auf die finanzielle Ausbeutung Europas durch die islamischen Scheiche hinweisen, gewählt. SP und GRÜNE denken nicht im Traum daran, ebenfalls darauf hinzuweisen, denn dann würde es für sie ungemütlich werden. Sie haben es sich in den Hängematten von ihren Partei- und Medienposten doch schon so bequem gemacht, welche ausdrücklich von der islamischen Ausbeutung verschont bleiben, wenn sie weiterhin für den Islam positive Werbung machen. Sie denken und handeln nur nach dem Rezept, wo und bei wem die größten Vorteile herauszuholen sind, und wenn nun eben die islamischen Scheiche und die mohammedistischen Organisationen in Europa Anzeichen zeigen, die kommenden Mächtigen zu werden, dann wollen sie charakterlos, prinzipienlos und opportunistisch – wie sie immer schon waren – eben diese als Freunde gewinnen, egal wie untolerant und ultrareaktionär diese auch sein mögen.

Die islamischen Scheiche betrachten umgekehrt wohlwollend ihre Freunde bei SP und GRÜNEN und unterstützen sie ebenso in vielfältiger Weise. Damit diese die Arbeiter noch etwas bei der Stange halten können, haben sie sich bereit erklärt, die Ausbeutung Europas solange nur schaumgebremst durchzuführen, bis genügend MOHAMMEDISTEN nach Europa eingewandert sind, welche dann für SP und GRÜNE für genügend Wählerstimmen sorgen können. Freilich werden ab diesen Zeitpunkt von einer neuen ISLAM-Behörde alle unislamischen Parteien – auch SP und GRÜNE – abgeschafft, aber in einer neugegründeten ISLAM-SP-GRÜN-Partei wird es sicher genügend gut bezahlten Posten für die derzeitigen Islam-Freunde in SP und GRÜN geben. Nur Faymann, Pilz und Strolz haben sicher keine Chance mehr.

Das ist die Ursache, warum SP und LINKSGRÜNE frohlocken, wenn immer mehr MOHAMMEDISTEN nach Europa kommen und warum sie ein Grundeinkommen für diese wollen, welches nicht an eigene Arbeitsleistung oder an Arbeitsleistung von Elterngenerationen gebunden ist. Sie haben die Arbeiter wie faule Äpfel fallen gelassen. Die Arbeiter haben ihre Schuldigkeit getan, die Arbeiter können gehen. SP-LINKSGRÜN setzt nun auf das Pferd der einwandernden MOHAMMEDISTEN mit dem mächtigen, militanten ISLAM, der in großen Teilen der Erde bereits absolutistische Staatsmacht und Staatsreligion ist.

————-
(1) Im Sinne der Gleichbehandlung schreibe ich nicht Moslems, Muslime oder Mohammedaner, sondern MOHAMMEDISTEN, genau so wie ich eben auch CHRISTEN und BUDDHISTEN schreibe.

(2) strolz warnt vor bürgerkrieg 20180422

(3) „Vielwisserei lehrt nicht, das wahre Verstehen zu besitzen“ (Heraklit).

(4) Auch die KATHOLISCHE KIRCHE sitzt mitlenkend in diesem brutalen SP-LINKSGRÜN-ISLAMISCHEN Bulldozer: Sogar ihren eigenen Papst (Benedikt XVI.) hat sie 2013-03-28 abgesetzt und gnadenlos in den Abgrund hinunter geworfen, weil dieser 2006-09-12 es gewagt hat, in seiner Heimat-Uni Regensburg, in der er seit 1969 Jahrzehnte lang als Professor gelehrt hatte und sich deswegen relativ sicher fühlte, den ISLAM leise zu kritisieren. Er hat in einer Vorlesung nur den byzantinischen Kaiser Manuel II. *1350, +1425, (1453 wurde Konstantinopel von den Mohammedisten mit 80.000 Kriegern erobert und fast alle Einwohner samt Kindern niedergemetzelt) zitiert:  “Zeig mir doch, was Mohammed Neues gebracht hat, und da wirst du nur Schlechtes und Inhumanes finden wie dies, dass er vorgeschrieben hat, den Glauben, den er predigte, durch das Schwert zu verbreiten.” Das brachte den SP-LINKSGRÜN-ISLAMISCHEN Bulldozer in Raserei. Sechseinhalb Jahre drangsalierten anschließend der WELT-ISLAM und die islamhörigen Kardinäle und Bischöfe Benedikt XVI., bis sie ihn schlussendlich zu Fall brachten.

~~~~~~~~~~~

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: