NICHT AFRIKA, SONDERN EUROPA LEIDET UND STIRBT

2021/03/02

182…..20210302…..KATEGORIE: Analysen zum Tag

NICHT AFRIKA, SONDERN EUROPA LEIDET UND STIRBT

Die schnatternde von-der-Leyen ist bei Corona-Impfstoffzulassungen und -Impfstoffbesorgungen langsam wie eine Ente beim Bergwandern.

Leider erkennen auch manche Blogs und Parteien, die wegen ihrer klaren Ablehnung des undemokratischen Islam eigentlich sehr vernünftig wären, nicht das tödliche Drama, welches das SARS-CoV-2-Virus bedeutet und wie dieses fast ausschliesslich Europa und Amerika trifft.

Ich erkläre mir das so, dass diese Blogs und Parteien von der seit 30 Jahren schleichenden Machtergreifung des diktatorischen und faschistischen Islam in Europa so sehr belastet sind (und auch von ihrem eigenen mühsamen und fast aussichtslosen Engagement gegen diese Machtergreifung beansprucht sind), dass sie andere Gefahren nur noch schwer erkennen können. Sie meinen oft sogar, die Existenz des SARS-CoV-2-Virus wäre nur eine Fake-Erzählung, um von einer dringend notwendigen Abwehr des Islam abzulenken.

Das mit der dringend notwendigen Abwehr stimmt zwar, was ist aber, wenn neben der ungeheuren Islam-Gefahr mit dem SARS-CoV-2-Virus noch eine zusätzliche Gefahr für Europa und Amerika aufgetaucht ist? Soll diese etwa nicht abgewehrt werden?

Fledermaushöhle, 2000 km südlich von Wuhan

Aufgetaucht ist das passende Wort, denn es scheint so, dass die Virologen in den Labors von Wuhan aus vielen tiefen Höhlen in ganz China verschiedene Fledermäuse in bester Absicht heraus geholt haben, um Coronaviren zu erforschen. Diese Zauberlehrlinge meinten, damit die Menschheit vor gesundheitlichen Schäden bewahren zu können. Aber gut gemeint ist bekanntlich etwas anderes, als gut gemacht.

Wuhan, Virologisches Institut

Ähnlich wie im KKW Tschernobyl bei gutgemeinten Wartungs- und Test-Arbeiten kleinste radioaktive Atomkerne entwichen sind, sind in Wuhan bei gutgemeinten Forschungs-Arbeiten wahrscheinlich kleinste Viren entwichen. Nur haben die Wuhan-Viren seit November 2019 bis jetzt schon quinquagintizentilliarden-fach mehr Schaden verursacht, als die Tschernobyl-Atome im April 1986. Wenn die Wuhan-Virologen die Fledermäuse in den abgelegenen Höhlen belassen hätten, wäre wohl die nächsten hundert Millionen Jahre oder für immer das SARS-CoV-2-Virus dort verblieben.

Wuhan, Virologisches Labor

Das SARS-CoV-2-Virus hat eine hinterhältige und raffinierte Art, um möglichst vielen Menschen den Erstickungs-Tod zu bringen. Meist tritt es mit gar keinen oder nur geringen Symptomen auf, um sich unbemerkt weit verbreiten zu können. Viele meinen deshalb, das SARS-CoV-2-Virus wäre harmlos. Aber bei etwa Zwei von Hundert Infizierten schlägt es dann voll zu und bringt ihnen den Tod. Die Raffinesse, die das SARS-CoV-2-Virus hat, machen diese Zahlen deutlich:

20 % der Infizierten sind ohne Symptome,
80 % der Infizierten haben Symptome,

10 % der Infizierten müssen ins Spital (davon müssen 15 % in Intensivbetten, von denen 70 % bis 80 % überleben),

2,2 % der Infizierten sterben. (USA 1,78 %, Österreich 1,88 %, BRD 2,9 %, Welt 2,2 %).

Die Gestorbenen verlieren im Durchschnitt 16 Jahre ihres Lebens.

Wenn gar nichts gegen das SARS-CoV-2-Virus gemacht worden wäre, dann hätte es völlig freien Lauf gehabt und es würde 100 % der Bevölkerung infizieren. Nur Einschränkungen von Geschäfts-, Gastro-, Schul- und Veranstaltungs-Kontakten, Mund-Nasenschutz konnten und können das SARS-CoV-2-Virus einbremsen, die kommenden Impfungen können es vielleicht sogar ausrotten. Menschen werden vom SARS-CoV-2-Virus nicht als Menschen, sondern als „freundliche Wirte“ betrachtet, die dem Virus-Gast oft sogar den Weg zeigen, wie er zum nächsten Wirt gelangen kann.

Für Österreich mit seinen 8,9 Millionen Einwohnern hätte eine Untätigkeit gegen das Virus bedeutet, dass alle infiziert worden wären, dadurch 890.000 ins Spital hätten müssen (davon 133.500 in ein Intensivbett) und mindestens 178.000 Menschen an dem SARS-CoV-2-Virus gestorben wären. Durch das Ergreifen von Massnahmen sind aber bisher „nur“ 8500 gestorben. Österreich hat 2500 Intensivbetten, da wegen Unfällen und Krankheiten aber etwa 60% der Intensivbetten ständig belegt sind, sind für Coronapatienten nur 1000, aber nicht 133.500 Intensivbetten frei. Deutschland mit seiner etwa 10-fachen Bevölkerung hat auch etwa das 10-fache an Intensivbetten.

In dem UK mit seinen 66,65 Millionen Einwohnern, in welchem Anfangs 2020 dem SARS-CoV-2-Virus eine sehr freie Ausbreiterei gestattet wurde, kam es, nachdem bis Ende 2020 6,25 % der Bevölkerung infiziert worden sind, schon zu einer Mutation. Bei 100 % Infizierten wäre es rechnerisch zu 16 Mutationen gekommen, denn je mehr Wirte das SARS-CoV-2-Virus findet, desto mehr Chancen hat es, zu mutieren. In Deutschland mit seinen 83 Millionen Einwohnern wären das rechnerisch bisher 20 Mutationen. Wer weiss, welche schrecklichen Eigenschaften (auch gegen Jüngere) diese vielen Mutationen noch weiter entwickelt hätten. Impfungen hätten dann gegen diesen riesigen Viruszoo nur mehr wenig genützt.

Brüssel war bisher nur dazu da, die Situation in Europa ständig zu verschlechtern. Bei der ersten Welle und im Sommer 2020 war es völlig untätig, und die nationalen Regierungen mussten alles alleine machen. Brüssel kümmert sich monomanisch gegen CO2, für Migranteneinschleusung aus Afrika, Afghanistan, Tschetschenien und Pakistan und sonst nichts. Bei der Impfstoffbeschaffung, welche Brüssel wichtigtuerisch an sich gezogen hat und die es den nationalen Landern mit dem Vorwurf „Impfnationalismus“ verbietet, ist es langsam wie eine Ente beim Bergwandern.

Von-der-Leyen zeigt mit ihrer Langsamkeit und mit ihrer Verzögerungstaktik bei den Impfstoffzulassungen und bei den Impfstoffbeschaffungen Teilnahmslosigkeit, Desinteresse und sogar Sadismus gegenüber der EU-Bevölkerung – nur weiss sie das nicht, weil sie von sich selbst ach` so sehr viel hält.

In der EU gab es im Februar 2021 46 % Übersterblichkeit.

Weltweit sind bis 2021-02-24 etwa 2,5 Millionen an dem SARS-CoV-2-Virus gestorben, traurige Spitzenreiter an Coronatoten an der Gesamtbevölkerung sind N+S-Amerika mit 0,121% und Europa ohne Russland mit 0,113 %. Weitaus am Besten schneidet Afrika mit 0,011 % und besonders China mit nur 0,0003 % ab. Afrika deswegen, weil die Gene der Afrikaner keine Neandertaler-Anteile haben und dadurch weniger anfällig für Corona sind als die restliche Weltbevölkerung, bei der 2 bis 6 % ihrer Gene Neandertaler-Gene sind(1).

Gedenkkerzen anlässlich 5000 Coronatoten in Österreich im Dezember 2020.

China und auch andere asiatischen Länder schneiden deshalb gut ab, weil sie weitgehend die Philosophie des Konfuzius angenommen haben, die sittlichen Ernst in allen Angelegenheiten, kein Vorhandensein eines persönlichen Gottes, sowie Rücksichtnahme und Zuvorkommenheit gegenüber allen Mitmenschen lehrt. Von letztgenannten Eigenschaften haben die Europäer und Amerikaner sehr wenig, was ihnen jetzt auf den Kopf fällt beziehungsweise in die Lunge fährt, denn für das SARS-CoV-2-Virus ist es immer günstig, wenn Menschen möglichst wenig an das Wohlergehen ihrer Mitmenschen denken. Neuseeland hat bisher erst 25 Tote, weil es Konsequenz hat, genau das, was Europa fehlt. In der Metropole Auckland wurde Ende Februar 2021 eine Woche Lockdown angeordnet, weil eine einzige Person positiv getestet wurde.

Für Europa ist es kennzeichnend, dass viele VIPs, EU-Abgeordnete, Journalisten, Kirchenleute, Bürgermeister und Beamte bei der Impfreihenfolge sich vorgedrängt haben. In normalen Zeiten ist es oft nicht leicht, den wahren Charakter von Menschen zu erkennen. Aber in schwersten Krisenzeiten, so wie jetzt eine ist, stellt sich der wahre Charakter eines Menschen heraus. Während im Frühling 2020 manche Ärzte in Norditalien selber an Corona starben, weil sie anderen Patienten den Vortritt für ein Intensivbett gaben, bekam Kardinal Schönborn schon Anfang Januar 2021 die Impfung und auch Papst Franziskus bekam diese Mitte Februar 2021. Zu irgend einem Pflegeheim hat jeder von diesen Kontakt und ein Anruf genügt, um mehr Impfdosen zugeschickt zu bekommen, als für die Heiminsassen notwendig wären.

Kardinal Schönborn will von seiner Vordrängerei bei der Impfreihenfolge ablenken, indem er scheinheilig sagt, er hätte sich nur deshalb impfen lassen, um andere zu motivieren sich impfen zu lassen. Er hat auch noch die Dreistigkeit, ein heheres Motiv vorzuschieben, während Zehntausende über 80-Jährige sehnsüchtig darauf warten geimpft zu werden und sicherlich nicht dazu motiviert werden müssen.

Die Europäer lassen zwar das Vordrängeln an der Supermarktkasse oder an der Stadionkasse mit aller Strenge nicht zu, wenn aber VIPs sich vordrängen, selbst dann wenn es um Leben und Tod geht, machen sie keinen Mucks, denn sie haben die Eigenschaften der Unterwürfigkeit und der Obrigkeitshörigkeit in sich gespeichert. Nebenbei bemerkt ist das auch ein Grund dafür, warum sich viele Europäer stockholm-syndromartig dem fordernden, rechthaberischen und dominanten Islam unterordnen.

Statt gegen diese „ehrenwerten“ Vordränger bei der Impfreihenfolge zu demonstrieren, demonstrieren die jüngeren von ihnen bequemerweise lieber gegen die viele Erschwernisse verursachenden Massnahmen, die gesetzt werden, um das Virus einzudämmen. Solche „Demonstranten“ wollen unverschämt den Tod der 2,2 Prozent von Älteren beschleunigen, um in möglicherweise kommenden Verteilungskämpfen diese von Vorneherein ausgeschaltet zu haben. Da sind die Südamerikaner anders, die haben noch Mut und demonstrieren gegen unverschämte Impfabstauber, auch – oder gerade – wenn diese VIPs sind(2).

Argentinien, Demo gegen VIP-Vordränger 20210227. (Bild: ALEJANDRO PAGNI / AFP)

Argentinien, Demo, Leichensäcke-Attrappen gegen VIP-Vordränger 20210227. (Bild: ALEJANDRO PAGNI / AFP)

Argentinien, Demo gegen VIP-Vordränger: Impfungen sollen kein Privileg sein. (Bild: ALEJANDRO PAGNI / AFP)

Der Papst ruft jetzt in der schwersten Gesundheitskrise für Europa und Amerika lärmend und völlig deplatziert auf, dass Europa „arme Afrikaner mit Impfungen versorgen soll“. Wahrscheinlich tut er das nur, um seine eigene eigensüchtige Vordrängerei bei der Impfreihenfolge zu übertönen. Er interessiert sich auch nicht dafür, dass Amerikaner und Europäer im Vergleich zu Afrikanern (umgerechnet auf die Bevölkerung) bisher zehnmal mehr an Corona gestorben sind.

https://www.derstandard.at/story/2000123241825/das-dilemma-einer-impfung

https://www.diepresse.com/5922289/papst-franziskus-bereits-gegen-covid-geimpft

Die Elfenbeinküste mit seinen 26 Millionen Einwohnern hat 2021-02-25 von der UNICEF 540.000 Impfdosen erhalten, obwohl bisher dort insgesamt erst 188 Menschen am SARS-CoV-2-Virus gestorben sind(3).

Faksimile aus der Tageszeitung „Heute“ S.8, 20100408

Die weit mächtiger als alle nationalen Regierungen gewordenen juristisch-islamisch-politisch-medialen undemokratischen Komplexe in der UNO, in der EU und in den USA bringen die Zahlen nie nach Erdteilen aufgeschlüsselt, sondern nur nach einzelnen Ländern. Damit wollen sie Verwirrung stiften, um von ihrem Versagen und von ihrer Verachtung gegenüber der europäischen und gegenüber der amerikanischen Bevölkerung abzulenken.

In folgender Tabelle ist ersichtlich, dass nicht Afrikaner, sondern wahrscheinlich wegen ungüstiger Immunsystem-Gene genau Amerikaner und Europäer wirklich massiv betroffen sind. Bei den Zahlen für Asien sind Ozeanien, Australien und Neuseeland mitgezählt, aber Russland und China nicht. Bei den Zahlen für Europa ist Russland nicht mitgezählt. Alle Zahlen sind von 2021-02-25.
ooooooooooooooooooooooooooooooooooo
………………Tote in %….. Tote………. Einw.
……………….der Einw….. in Mio…….in Mio
N+S Amer…..0,121………1,237……… 1023
Europa o R.. 0,113…….. 0,676………. 0600
Russland…… 0,056…….. 0,082……… 0147
Asien oR,C… 0,015……. 0,480……… 3282
Afrika……….. 0,011……. 0,147……… 1341
China………… 0,0003….. 0,0046……. 1445

Weltweit……. 0,032……. 2,488………. 7838
ooooooooooooooooooooooooooooooooooo
ooooooooooooooooooooooooooooooooooo
Klaus Remsing ist freier Autor in Österreich und schreibt seit dem Jahr 2008 hier viele Artikel. Wenn Sie ihm ein e-mail schreiben wollen: klaus1789@yahoo.com Wenn Ihnen ein Artikel gefallen hat, können Sie ihm eine Spende überweisen: Klaus Remsing, IBAN: AT13 2032 0081 0203 9315, BIC: ASPKAT2LXXX
ooooooooooooooooooooooooooooooooooo
„Links“ schreibe ich deswegen unter Anführungszeichen, weil die Yuppies, welche seit etwa dem Jahr 1980 – nach der 1968er-Zeit und gegen die 1968er Revolutionäre gerichtet – die Redaktionen, Ämter und UNIs übernahmen und sich seitdem arrogant schmückend fälschlich als „links“ bezeichnen, in Wirklichkeit extremstrechts sind. Vorwiegend deswegen, weil sie mit dem extremstrechten Islam korrupt zusammenarbeiten.
ooooooooooooooooooooooooooooooooooo
Wie die Schweizer verwende ich nicht mehr das veraltete ß, sondern nur noch ein ss.
ooooooooooooooooooooooooooooooooooo
Alle Karikaturen auf dem Blog https://www.arouet8.com dürfen mit Angabe der Quelle kostenlos weiterverbreitet werden.
ooooooooooooooooooooooooooooooooooo
Viele Artikel von https://www.arouet8 sind Dauerbrenner, deshalb hier eine neue Lese-Empfehlung aus der Kategorie „ALLZEIT BESTE ARTIKEL“: Die islamischen Kopftücher sind Markierungszeichen von Landnahme (Feb2016). Wenn Sie diesen Artikel lesen wollen, bitte im ARCHIV Feb2016 anklicken und kurz scrollen. Das ARCHIV befindet sich in der rechten Spalte (beim Smartphone unter jedem Artikel. Es ist dazu aber notwendig, zuerst auf die schwarze grosse ÜBERSCHRIFT des aktuellen Artikels zu klicken).
oooooooooooooooooooooooooooooooooo

::::::::::::::::::::::::::::::::::
(1)
https://arouet8.com/2020/10/25/die-verdrangung-der-europaer-durch-afrikaner-kann-sich-wegen-corona-beschleunigen

:::::::::
(2)
20210228 – „SIE HABEN DAMIT BEGONNEN, DIE FREUNDE DER MACHT ZU IMPFEN“ – Nach einem Skandal um sogenannte VIP-Impfungen sind in Argentinien Tausende Menschen auf die Straße gegangen. In der Hauptstadt Buenos Aires versammelten sich die Demonstranten vor dem Regierungssitz und forderten eine gerechte Verteilung des Corona-Impfstoffs. Außerdem wurden Attrappen von Leichensäcken mit den Namen der Geimpften aus dem Umfeld der Regierung aufgestellt. Die „Freunde der Macht“ hätten „Leben gestohlen“. Der Skandal war ans Tageslicht gekommen, nachdem ein Journalist im Radio berichtet hatte, er sei dank seiner persönlichen Freundschaft mit Gesundheitsminister Ginés González García bereits außer der Reihe geimpft worden. Der Minister musste daraufhin zurücktreten. Auch Minister samt Familie geimpft Die Regierung veröffentlichte inzwischen eine Liste mit 70 Personen, die in einem Verstoß gegen die Impfreihenfolge bei der Immunisierung vorgezogen wurden, darunter Wirtschaftsminister Martín Guzmán sowie Ex-Präsident Eduardo Duhalde, dessen Frau und Kinder. Darauf die Nachricht: „Ich habe auf eine Impfung gewartet, doch sie wurde Albertos (der Präsident Argentiniens, Anm.) Freunden verabreicht.“(Bild: AP Photo/Natacha Pisarenko) „Sie haben damit begonnen, die Freunde der Macht zu impfen“, sagte die Demonstrantin Irene Marcet. „Damit stehlen sie das Leben von jemand anderem.“ Am Zaun des Regierungssitzes Casa Rosada befestigten die Demonstranten Attrappen von Leichensäcken mit den Namen der Geimpften aus dem Umfeld der Regierung. Präsident Alberto Fernández verurteilte dies als „barbarischen Akt“. https://www.krone.at/2354317

:::::::::

(3)
Wie gering Afrika betroffen ist, zeigen auch folgende Zahlen an Coronatoten der einwohnerstärksten Länder, Stand 2021-02-25. Bei Südafrika sind deshalb mehr Tote als in anderen afrikanischen Ländern, weil durch die Buren und Engländer dort mehr Neandertaler-Gene vorhanden sind. Das gleiche gilt für Tunesien, in welchem noch viele Neandertaler-Gene der Franzosen und auch der Vandalen, die in der Völkerwanderungszeit dorthin gezogen sind, vorhanden sind.
ooooooooooooooooooooooooooooooooooo
…………………..Tote in %…… Tote….. Einw.
…………………..der Einw……………….. in Mio

Ägypten……….. 0,0100…… 10500…… 98,4
Algerien……….. 0,0070……. 2970…… 42,3
Angola…………. 0,0016……… 500……. 31,1
Äthiopien…….. 0,0021……. 2300….. 109,0
Benin…………… 0,0006………. 70…….. 11,0
Elfenbeink…….0,0007…….. 188…….. 25,0
Ghana…………. 0,0019…….. 588………31,0
Guinea………… 0,0007………. 87…….. 12,4
Kamerun…….. 0,0019…….. 523…….. 27,0
Kenia………….. 0,0039…… 1847…….. 47,6
Kongo DeRe….0,0008……. 700……… 84,0
Libyen………… 0,0320…….2156……… 06,8
Madagaskar… 0,0011…….. 297……… 26,3
Malawi……….. 0,0005…… 1030……… 18,5
Mali……………. 0,0016……. 315………. 19,0
Marokko…….. 0,0253….. 8600………. 34,0
Mocambique. 0,0020…….. 606……….29,5
Niger………….. 0,0008…….. 172……… 22,5
Nigeria………. 0,0009……. 1874…… 196,0
Ruanda………. 0,0021……. 258……… 12,2
Sambia………. 0,0061…… 1060……… 17,4
SaudiArab…. 0,0193…… 6500……… 33,7
Senegal……… 0,0050…….. 832………. 15,8
Simbabwe….. 0,0088 ……1448……… 16,5
Somalia……… 0,0015…….. 223……… 15,0
Südafrika…… 0,0872…. 49700…….. 57,0
Sudan………… 0,0043…… 1876…….. 43,1
Südsudan…… 0,0008………. 87…….. 11,0
Syrien……….. 0,0060…….1014…….. 17,0
Tansania……. 0,0000………. 21…….. 56,0
Togo………….. 0,0010………. 82………07,9
Tschad………. 0,0009…….. 137…….. 15,5
Tunesien……. 0,0675…… 7900…….. 11,7
Uganda……… 0,0008…….. 333…….. 42,7
VAE………….. 0,0115…… 1100……… 09,6
ooooooooooooooooooooooooooooooooooo


KINDERARBEIT DER KATHOLISCHEN KIRCHE

2020/01/24

ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo
Viele Artikel von „arouet8“ sind Dauerbrenner, ein Tipp aus der Kategorie ALLZEIT BESTE ARTIKEL:
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***75* Der SP-Linksgrün-islamische Bulldozer
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Im Archiv den Monat Okt2018 klicken,scrollen.Beim Smartph ist das Archive unter jedem Artikel,zuerst die schwarze ÜBERSCHRIFT klicken.
ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

173     20200124    KATEGORIE: Analysen zum Tag

KINDERARBEIT DER KATHOLISCHEN KIRCHE von Klaus Remsing

Bild links: Der 2005 eingesetzte Papst Benedikt XVI. wurde 2013 vom Klerus abgesetzt, weil er 2006 gegen das Mohammedistentum argumentierte.

Bild rechts: Danach wurde der Mohammedistentum-affine Papst Franziskus eingesetzt. Dieser besuchte 2019 als erster Papst die arabische Halbinsel, das Ursprungsgebiet des Mohammedistentums.

Jedes Jahr in der ersten Jännerwoche gehen Tausende 10- bis 15-jährige Kinder auf Initiative der Katholischen Kirche Österreichs singend und grippevirenverteilend von Wohnung zu Wohnung und von Haus zu Haus, um Geldspenden zum Bau von Schulen oder sonstigen Sozialeinrichtungen in „armen Ländern“ zu sammeln.

Diese „armen Länder“ sind aber nicht durchgehend arm, sondern es gibt dort immer eine reiche, sogar oft sehr reiche Oberschicht, wie die mohammedistlichen Ölscheichs, welche gar nicht daran denken, ihren armen Mitbürgern etwas von ihrem unermesslichen Reichtum abzugeben und Leibeigenschaft, Sklaventum und Kinderarbeit betreiben. Die Affinität der Kirchen und besonders des jetzigen Papstes Franziskus mit dem Mohammedistentum und dessen reichen Ölscheichs ist darauf zurückzuführen, weil sie gerne auch weltlich wieder so mächtig sein wollen, wie sie es bis zur Großen Französischen Revolution waren und weil sie sehnsuchtsvoll-lüstern sehen, wie das Mohammedistentum in den Ländern, in denen es sich verbreitet hat, heute noch unermesslich mächtig ist.

Der noch lebende ehemalige Papst Benedikt XVI. wurde 2013 vom Klerus abgesetzt, weil 2006 er erwähnte, Mohammed habe auch Schlechtes gebracht. In seiner Regensburger Rede zitierte er nämlich den byzantinischen Kaiser Manuel II.: “Zeig mir doch, was Mohammed Neues gebracht hat, und da wirst du nur Schlechtes und Inhumanes finden wie dies, dass er vorgeschrieben hat, den Glauben, den er predigte, durch das Schwert zu verbreiten.” Nach einem Verschleierung-Abstand von sechs Jahren wurde Benedikt XVI. aber genau deswegen durch den Mohammedistentum-affinen Papst Franziskus ersetzt.

Es ist auch nur ein Tropfen auf einen heißen Stein, wenn mit dem gesammelten Geld zwar vielleicht jährlich fünf Schulen in Afrika gebaut werden, aber auf diesem Kontinent die Menschenzahl wegen archaischem Denken, wegen Gleichgültigkeit gegenüber nachfolgenden Generationen, wegen Erzielung von Ruhm und Anerkennung durch viele Nachkommen und wegen mohammedistlichen Eroberungsabsichten gegen den Kontinent Europa alle 10 Tage um 1 Million zunimmt. Denn dafür müssten alle 10 Tage mindestens hundert Schulen und zehn Krankenhäuser gebaut werden.

Die Wirkungen dieser Geldsammlungen sind andere. Erstens wird vorgetäuscht, mit diesen Spenden wirksam Hilfe zu leisten, wodurch eine Abschaffung der reichen Scheich-Oberschicht und eine Bevölkerungskontrolle in Afrika als nicht notwendig erscheinen soll. Zweitens wird das schon im Feudalismus errichtete tugendsignalisierende Bild der Kirche gepflegt, „mildtätig und barmherzig“ zu sein, um den Reichtum der Fürsterzbischöfe, mancher Orden, des Klerus insgesamt, des Vatikans und den mit ihnen verbündeten Adeligen zu verdecken. Viele Vertreter des Hochadels, des christlichen und mohammedistlichen Klerus und des Showbusinesses wollen sich in der heutigen Zeit als moralisch großartig darstellen (moral grandstanding), indem sie sich als besonders „umweltbesorgt“ aufspielen.

Wegen ihrem Eifer, diese beiden Wirkungen zu erzielen, übersieht die Katholische Kirche – die immer noch ein unterentwickeltes Sensorium dafür hat, zu erkennen was Arbeit ist und was nicht Arbeit ist – dass ihr Einspannen von Kindern für diese Geldsammlungen nicht anderes als Kinderarbeit ist. Wenn sie argumentiert, das könne nicht Kinderarbeit sein, weil die Kinder keinen Lohn bekämen und „das freiwillig“ machen, dann ist das um so schlimmer.

Denn bei geleisteter Arbeit keinen Lohn zu bekommen, ist trotzdem Arbeit – das nennt sich dann nur Fronarbeit. Und die Freiwilligkeit ist auch fraglich, weil Kinder von Geburt an zwar in alle gesellschaftlichen Zusammenhänge eingebunden sind, sie diese aber noch nicht verstehen können und deshalb sehr bereitwillig sind alles zu machen, was Erwachsene ihnen vorschlagen.

Auch die noch bis etwa 1920 in Niederösterreich zu leistete Fronarbeit für die „Herrschaft“ hatte den Anschein von Freiwilligkeit, weil die Kleinbauern, Knechte und Mägde und deren Kinder es oft als Ehre ansahen, wenn sie ohne Lohn für hochverehrte Grafen Wald-, Feld- und Handwerksarbeit, wie zum Beispiel das Schnitzen von Millionen Holzschindeln oder Transport-, Flecht- und Steinmetzarbeiten leisten „durften“.
ooooooooooooooooooooooooooooooooooo
Klaus Remsing ist freier Autor in Österreich und schreibt seit dem Jahr 2008 viele Artikel auf diesem Blog. Wenn Sie ihm ein Mail schreiben wollen: klaus1789@yahoo.com – Wenn Sie ihm eine Spende überweisen wollen: Klaus Remsing, IBAN: AT13 2032 0081 0203 9315 BIC: ASPKAT2LXXX
ooooooooooooooooooooooooooooooooooo


MORDUNGEN ALS ARBEITSLEISTUNG

2015/01/24

018 Mordungen als Arbeitsleistung (Jan2015), 017 Die Moslem-Morde an Westlern (Dez2014 – wird laufend aktualisiert), 016 Der Lauwarme Krieg (Aug2014). Die Titel 015 bis 001 sind bei der KATEGORIE: Verzeichn. ALLER ARTIKEL zu finden.
.
Artikel-Suche: Nach jedem Titel steht der Erscheinungs-Monat. Bitte dann im ARCHIV den ausgewählten Monat anklicken und scrollen bis der Artikel sichtbar wird.
.
018      20150124      KATEGORIE: Islamischer Faschismus
.
MORDUNGEN ALS ARBEITSLEISTUNG – von Klaus Remsing

101 Mordungsalltag des Islamischen Staates102 Nazi - KZ - MordungBild 1: Mordungsalltag im derzeitigen Machtbereich des islamischen Staates – Bild 2: Wer die Nazi-Morde an 6 Millionen Juden verleugnet und keine Bilder davon zeigt, steht auf der Seite der Mörder, weil er Beweisfotos des Verbrechens gegen die Menschlichkeit der Anklage entzieht. Wer heute gegen das Zeigen von Bildern der Islam-Morde ist, steht in gleicher Weise auf der Seite von Mördern.
.
Der Zusammenbruch der beiden Word Trade Center – Hochhäuser 2001-09-11 hat sich 1 Stunde und 42 Minuten hingezogen. Von 08:46 Uhr bis 10:28 Uhr. Auch der Zusammenbruch der westlichen Wirtschaft zieht sich seit der Pleite von Lehman Brothers (durch den schockartigen Anstieg des Ölpreises auf 140 $ pro Barrel, 2008 im August) schon lange hin, nunmehr über 6 Jahre. Die Mohammedistenscheiche senken den Ölpreis derzeit nur deswegen, um die US – Fracking – Ölförderung, die wegen der aufwändigen Technik erst ab 80 $ pro Barrel verlustfrei arbeiten kann, in die Knie zu zwingen.

Die obigen beiden Zusammenbrüche sind aber nur Fragmente des seit dem Jahr 622 von Arabien ausgehenden und bis heute sich hinziehenden Zusammenbruches der gesamten Menschheit. Denn in jener Zeit ist eine menschheitsdestruktive Kraft erschienen, die bis dahin noch nicht da war. Diese Kraft heißt: Mordung als Arbeitsleistung.

Um das Wesen dieser menschheitsdestruktiven Kraft erfassen zu können, fühle ich mich gezwungen, ein Wort zu verwenden, welches nicht im Wörterbuch verzeichnet ist. Weder im Deutschen noch im Englischen (bei anderen Sprachen weiß ich es nicht). Das Wort „Mordung“, MZ: „Mordungen“. Es gibt bisher zwar die Worte „Mord, Massenmord, Ermordung, ermorden, morden, Morden“. Damit können aber nur einzelne Mord- oder Massenmordaktionen, nicht eine allgemeine, umfassende Tendenz einer ideologisch-politischen Vereinigung in Richtung Morden ausgedrückt werden. Gegenüber Tieren kann mit dem Wort „Tötungen“ die allgemeine Tendenz der Menschen zu deren Tötungen ausgedrückt werden, welche durch die Tatsachen der Schlachthöfe, der Jagd, des Rattengiftes oder des Fischfanges bewiesen ist. Das Wort „Tötung“ wird nicht als Verbrechen empfunden, weil es nicht unrechtmäßig ist, Tiere zur arbeitsleistenden Nahrungsproduktion oder zur Populationskontrolle zu töten.

Bei den vielen, seit dem 2001-09-11 immer mehr werdenden islamisch konnotierten Morden wird auch in westlichen Medien aber meist nur von „Tötungen“ geschrieben, so als würde es sich nicht um Verbrechen, sondern um Schlachtungen (der islamische Staat in Mittelost verwendet das Wort „Schlachtung“, um seine Morde zu legitimieren) – wie bei Nutztieren – handeln würde.

Den Schreibern ist aber nicht zu unterstellen, sie würden den Unterschied zwischen dem nicht verbrecherischen „Töten und Schlachten von Tieren“ und dem verbrecherischen „Morden von Menschen“ nicht kennen, aber weil sie offenbar eine allgemeine und umfassende Tendenz des Islam zur Vernichtung von Leben (oft auch nur unbewusst) verdeutlichen wollen, müssen sie das Wort „Tötungen“ verwenden. Das führt dann zum Dilemma, das Verbrechen des Mordes damit nicht explizit genug ausdrücken zu können. Mit dem noch einzuführenden Wort „Mordungen“ wäre dieses Dilemma behoben. Damit kann eine einerseits eine allgemeine Tendenz zum Mord und gleichzeitig das Verbrechen des Mordes ausgedrückt werden.

103 Islam kreuzigt Christen 2014

104 kreuzigung christen in syrien105 kümmert sich die Kirche auch um die heute gekreuzigtenBilder 3, 4, 5: Warum kümmert sich die Kirche kaum um die in der heutigen Zeit gekreuzigten Christen?

Auch der derzeitige Papst Franziskus erkennt im Gegensatz zu Papst Benedikt (der deshalb zurücktreten musste) nicht diese menschheits- destruktive Kraft. Die Morde an den Journalisten von „Charlie Hebdo“ und den Kunden im Pariser jüdischen Geschäft stellt Papst Franziskus in einem radebrechenden Interview 2015-01-16 in der Zeitung „La Croix“ verharmlosend als „Verirrung“ der Täter dar, statt diese klar als Verbrecher und Mörder zu verurteilen: „Ich glaube, dass beide fundamentale Menschenrechte sind: die Religionsfreiheit und die Meinungsfreiheit. (…) Sie sind Franzose. Blicken wir nach Paris! Reden wir Klartext. Man kann nicht die Wahrheit verleugnen, dass jeder das Recht hat, seine Religion frei zu praktizieren, ohne zu beleidigen. So machen wir es, und so wollen es alle tun. Zweitens, man kann nicht beleidigen, Krieg führen, töten im Namen der eigenen Religion, das heißt im Namen Gottes. (..) Töten im Namen Gottes ist eine Verirrung. Ich glaube, dass dies das wichtigste an der Religionsfreiheit ist: man muss sie in Freiheit ausüben, ohne zu beleidigen und ohne vorzuschreiben und ohne zu töten. (..)“
http://www.kath.net/news/49036

Bis in die Mitte des 20.Jh. war die im 7.Jh. erschienene menschheitsdestruktive Kraft nicht all zu sehr wirksam, weil sie zwar wegen der über Arabien führenden Handelswege den Warentransport zwischen dem damals 1/4 der Weltbevölkerung stellenden Europa und seinem Gewürz-, Tee- und Seidenlieferanten Asien kontrollierte und dabei Abgaben erzwang, aber seit dem 15.Jh wurde der Handel weitgehend von der Schifffahrt übernommen. Der Einfluss dieser menschheitsdestruktiven Kraft konnte dadurch auf Arabien, Nordafrika, Persien, Spanien, die Türkei und Südosteuropa eingeschränkt werden.

106 auch er ordnet sich unterBild 6: Auch dieser Repräsentant des Westens ist auf dem besten Weg sich der himmelschreiend ungerechten Scharia unterzuordnen
.
Erst als Europa auf nur mehr 6% der Weltbevölkerung herabsank, zugleich das Erdöl ab 1945 die wichtigste aller weltwirtschaftlichen Bedeutungen erlangte und weil die Mohammedanerscheiche zufällig auf dessen größten Lagerstätten sitzen, wurde die Wirksamkeit für den Zusammenbruch der Menschheit wieder aktuell. Denn jetzt ist im Westen alles asphaltiert (mit Bitumen aus Erdöl), weltweit werden täglich 90 Millionen Barrel (1 Barrel = 159 Liter) Erdöl verbrannt(1) und es fahren 1 Milliarde Autos herum (bis 2040 können es doppelt so viele sein). Autobahnen, mehrstöckige Brücken, kilometerlange Tunnels, Parkhäuser, Tiefgaragen, Flugzeuge, Flugplätze sind und werden laufend gebaut. Sogar das Laub wird mit Hilfe des Erdöls herumgeblasen – alles im Westen ist nun von Kopf bis Fuß auf Erdöl eingestellt.

Dies drei Zusammenbrüche überfordern unsere Journalisten in Rundfunk und Zeitungen, die in einer prosperierenden Zeit ihre prägenden Jugendjahre verbrachten, in der bis 2007 noch „alles in Frieden“ war und sie reden und schreiben deshalb meist nur noch Gestammel und Geschwurbel. Ihre Professoren, die dem Schrecken der beiden Weltkriege entronnen waren, dozieren nach diesen 2 Kriegskatastrophen dürfe – und meinen deshalb auch naiv es könne – nichts Schrecklicheres mehr geschehen. Weshalb sie gegenüber zukünftig vielleicht einmal eintretenden noch Schrecklicherem völlig erblindet sind.

Sie spüren zwar den Leidensdruck, der von dem die ganze Erde mit allen Mitteln dominant beherrschen wollenden Islam ausgeht, aber sie weigern sich, sich eine klare Vorstellung (auch mit Bildern) vom Islam zu machen. Dabei schrieb doch schon Spinoza in seiner „Ethik“: „Affectus, qui passio est, desinit esse passio simulatque eius claram et distinctam formamus ideam“ (Eine Gemütsregung, die ein Leiden ist, hört auf ein Leiden zu sein, sobald wir uns eine klare und deutliche Vorstellung bilden. – Ethik, 5.Teil, „Über die Macht des Geistes oder die menschliche Freiheit“, Satz III).

Sogar jetzt oder gerade deswegen, nach 2001-09-11, nach der Einsickerung und den jetzt immer mehr um sich greifenden Herrschaftshoheiten des Islam in Westeuropa, nach den vielen Köpfungen des islamischen Staates, der Journalisten – Mordung in Paris 2015 und den vielen muslimischen Mordungen an Juden auf europäischem Boden phantasieren viele PolitikerInnen, Rundfunk und Presse immer fieberhafter von „Zusammenarbeit mit den 99% der friedlichen Muslime“ und verlangen im Befehlston, zukünftig nie auch nur das geringste negative über den Islam sagen, zeichnen oder schreiben zu dürfen.

Das sind die gleichen Leute, die auch dann noch von einem friedlichen Islam reden und schreiben werden, wenn die 1% der „schlachtenden“ Muslime in den nächsten 60 Jahren 240 Millionen Europäer und in anderen Kontinenten weitere hunderte Millionen Menschen geköpft, gekreuzigt, gepfählt und erschossen haben werden (die hohe Zahl von etwa 240 Millionen Mordungen wird für den Islam notwendig sein um die Europäer, die ja von Frankreich ausgehend die Begründer der Aufklärung sind, mundtot machen zu können).

web.de berichtet: Todenhöfer bereitet vor allem die religiöse Säuberungsstrategie der Miliz Sorgen. Dem Publizisten zufolge will der IS alle Menschen im Mittleren Osten und in der Welt töten, die nicht den abrahamitischen Religionen – also Muslime, Christen und Juden – angehören. IS-Dschihadisten hätten Zahlen von 150 bis 500 Millionen Menschen genannt. „Das wäre die größte religiöse Säuberungsaktion in der Geschichte der Menschheit (…)“.
http://web.de/magazine/politik/juergen-todenhoefer-islamischen-staat-is-500-millionen-menschen-toeten-30291064

Begonnen wird diese Hetzjagd mit Morden, Mordversuchen und Morddrohungen genau in unseren Tagen zunächst einmal gegen die AufklärInnen über den Islam wie Salman Rushdie, Pim Fortuyn, Oriana Fallaci, Theo van Gogh, Ayaan Hirsi Ali, Kurt Westergaard, den Journalisten der französischen Zeitschrift „Charlie Hebdo“ und den jüdischen Mitbürgern (weil die Juden die Vorreiter der Aufklärung im 18.Jh. waren und heute noch sind), wie 2012-07-18: dem Anschlag auf einen Reisebus mit israelischen Touristen in Burgas (Bulgarien) mit 7 Toten und 30 Verletzten, 2012-03-19: dem Anschlag vor und in einer jüdischen Schule in Toulouse, mit 4 Toten, 2014-05-24: dem Schusswaffenanschlag im Jüdischen Museum in Brüssel mit 4 Toten und 2015-01-09: den 4 Morden an Kunden und Verkäufern in einem jüdischen Geschäft in Paris.

110 Nazi Mordung in Russland 111 Islamischer Staat schlachtet Frau 112 Mordungen in Bergen 113 Köpfen an sich und Köpfen von Frauen als  doppelter Höhepunkt 107 ein christ zeigt sein von Muslimen geköpftes Mädchen 108 so sollen sich die Frauen vor dem Islam verbeugen 109 alltägliches Köpfen im Islam S

Bilder 7,8,9, 10,11,12,13: Bilder der Wahrheit sind zumutbar, auch wenn sie schrecklich sind, denn sonst steht die Ampel für das Schreckliche der Nazi-Morde genau so wie für die Islam-Morde immer auf Grün.
.
Die 99% der friedlichen Muslime nützen gar nichts, denn mit ihrer Unterwerfungshaltung, ihrer scheinbaren Betroffenheit, ihrer halbherzigen Verurteilung, ihrem neutralen Desinteresse, ihrer stillen Duldung, ihrer zufriedenen Zustimmung und oft auch in ihrem begeisterten Beifall für die 1% schlachtender Muslime können und wollen sie diese in ihren Nichtmuslim – Mordung – Sturmläufen nicht aufhalten.

114 Bei dieser Körperhaltung ist von ihnen keine Hilfe gegen die musilimischen Mordungen zu erwartenIhr zur gleichen Zeit aufgenommener Kinderzeugung – Sturmlauf sorgt dafür, das Fehlen von Hunderten Millionen ermordeter Europäer zahlenmäßig nicht bemerkbar zu machen. Durch die volle Kontrolle des Islam über die Medien (die sich jetzt zum Teil schon eingeschlichen hat) werden die Europäer von ihren 240 Millionen Ermordeten kaum etwas bemerken, denn sie werden meinen, die Mordungen würden nur unmittelbar in ihrer Umgebung stattfinden. Auch bleiben ja immer noch 300 Millionen Europäer übrig, denen kein Haar gekrümmt wurde.                                                                                                                                  Bild 14: Von den sanften 99% der Muslime ist wegen ihrer Unterwürfigkeit und wegen ihrer Kritikunfähigkeit gegenüber dem Koran keine Hilfe gegen das 1% der schlachtenden Muslime zu erwarten                                                                                                                                      300 Millionen Überlebende sind doch die überwiegende Mehrheit – ein Beweis mehr für die „großherzige Toleranz und für die tiefe Friedfertigkeit“ des Islam.

Außerdem betrifft die 240 Millionen Mordung nur 3% der Weltbevölkerung – das wird den Überlebenden kaum auffallen, das Alltagsleben wird weitergehen, Brot, Mobiltelefone, Kuchen und Kaffee werden weiter gekauft, Fußball wird weiter gespielt und die Autos werden weiter herumfahren wie bisher.

ooooooooooooooooooooooooooooooooooo
Klaus Remsing ist freier Autor in Österreich und schreibt seit dem Jahr 2008 viele Artikel auf diesem Blog. Wenn Sie ihm ein e-mail schreiben wollen: klaus1789@yahoo.com  Wenn Sie ihm eine Spende überweisen wollen: Klaus Remsing, IBAN: AT13 2032 0081 0203 9315 BIC: ASPKAT2LXXX
ooooooooooooooooooooooooooooooooooo

:::::::::::::::::::::::

(1) Weltweiter Energiebedarf wird dramatisch steigen
WIEN. Die Zunahme der Weltbevölkerung von derzeit knapp 7,3 auf fast neun Milliarden Euro im Jahr 2040 werde den Energiebedarf im selben Zeitraum um 60 Prozent steigen lassen.

Weltweiter Energiebedarf wird dramatisch steigen

Öl bleibt wichtige Energiequelle
Zu diesem Ergebnis kommt eine gestern veröffentlichte Studie der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC). Auch in einigen Jahrzehnten, so die OPEC-Studie, werden Kohle, Erdgas und Erdöl die mit Abstand wichtigsten Primärenergiequellen sein. Nach den Prognosen der OPEC-Ökonomen wird im Jahr 2040 Öl noch 24,3 Prozent des Primärenergiebedarfs decken (2010: knapp 32 Prozent), Kohle wird 27,1 Prozent der Energie liefern (2010: 28,2 Prozent) und Erdgas 27 Prozent (2010: 21,5 Prozent). Die Bedeutung der anderen Energieträger wie Atomkraft, Wasserkraft oder Biomasse werde sich kaum ändern, heißt es bei den Öl- und Gasförderländern.
                   2010                2040
Erdöl      32,0 %            24,3 %
Erdgas    21,5 %            27,0 %
Kohle      28,2 %            27,1 %
Andere   18,3 %            21,6 %

Die OPEC-Ökonomen gehen davon aus, dass sich die weltweite Pkw-Flotte bis 2040 auf 2,1 Milliarden Autos mehr als verdoppeln wird. Mit Benzin und Diesel betriebene Verbrennungsmotoren werden auch dann noch dominieren. Derzeit haben 97 Prozent der Autos Verbrennungsmotoren, 2040 sollen es 92 Prozent sein. In ihrem Basisszenario gehen die OPEC-Volkswirte von einem konstanten nominellen Ölpreis von 110 Dollar pro Barrel bis zum Ende dieses Jahrzehnts aus. Danach soll der Preis bis 2035 bei (inflationsbereinigt) 100 Dollar liegen und bis 2040 auf 102 Dollar steigen. „Es handelt sich dabei um Annahmen und soll nicht als gewünschter oder angepeilter Preis betrachtet werden“, heißt es in der OPEC-Studie. Im Jahr 2040 soll der weltweite Ölbedarf 111 Millionen Fass pro Tag betragen (derzeit gut 90). Um diesen Bedarf zu decken, wird man bis dahin 10 Billionen Dollar (8 Billionen Euro) investieren müssen.

http://www.nachrichten.at/nachrichten/wirtschaft/Weltweiter-Energiebedarf-wird-dramatisch-steigen;art15,1534984