DIE „LINKSGRÜNEN“ FÜHREN DIE ISLAMISCHE SKLAVEREI EIN

2019/06/03

ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo
Viele Artikel von „arouet8“ sind Dauerbrenner, deshalb hier eine neue Lese-Empfehlung aus der Kategorie „ALLZEIT BESTE ARTIKEL“:
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***26* Denk ich an Deutschland in der Neujahrsnacht 2016 (Jan2016)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wenn Sie diesen Artikel lesen wollen, bitte im ARCHIVE den Monat anklicken und kurz scrollen. Das ARCHIVE befindet sich in der rechten Spalte (beim Smartphone unter jedem Artikel. Es ist dazu aber notwendig, zuerst auf die schwarze große ÜBERSCHRIFT des aktuellen Artikels zu klicken).
ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

031    20190603    KATEGORIE: Versklavung Europas

DIE „LINKSGRÜNEN“ FÜHREN DIE ISLAMISCHE SKLAVEREI EIN

hdr

Europas „Linksgrüne“ können nur mehr noch unter Anführungszeichen geschrieben werden, weil sie im Bündnis mit dem extremstrechten islamischen Faschismus gegen Europas Rechte kämpfen.
Erlaubnis-Erklärung: Diese Karikatur darf von allen meinen Lesern weiterverwendet und weiter veröffentlicht werden.

Schwerwiegend sind die Anschuldigungen, welche die „Linksgrünen“ und die nach „linksgrün“ mutierten Parteien CDU und CSU allen angeblich „rechts“ von ihnen stehenden Parteien und deren Wählern machen. Diese wären Nazis, Neonazis, Faschisten, Pack, dumm, dump und gehören verboten, verboten, verboten, ihre Bankkonten und Internetzugänge gesperrt, schwer verletzt(1), enteignet, aus Häusern und Wohnungen gejagt, eingesperrt und ausgebürgert.

Nach linksgrün mutiert sind aber nicht nur CDU und CSU, sondern auch fast alle Berühmtheiten, Reichen und Schönen. Fernseh- und Zeitungsmacher, Bischöfe, Schauspieler, Sänger, Künstler, Lehrer, Musiker, Richter, Spitzensportler, Schriftsteller, Kabarettisten, Milliardäre, Karikaturisten, Preisträger, Wirtschaftsbosse und Professoren(2), welche seit 200 Jahren die bezüglich ihrer Lebensbedingungen objektiv links seienden Arbeiter als „Gesindel“, „Dummköpfe“ und „Tagelöhner“ verachten, wetteifern nun darin, wie sie sich am schillerndsten „links“ darstellen und am schrillsten gegen rechts zu toben können.

Die Anschuldigungen, welche die „Linksgrünen“ gegen die von ihnen als „rechts“ Gebrandmarkten machen, haben angesichts der Vergangenheit, in der viele Rechte mit dem Hitlerismus und sonstigen undemokratischen Parteien zusammenarbeiteten, eine gewisse Berechtigung. Aber in ihrer Raserei gegen angeblich alles, was rechts ist, erkennen oder anerkennen die „Linksgrünen“ nicht die in den letzten 20 Jahren erfolgte scharfe Abgrenzung der rechten Parteien vor faschistischem, rassistischem, nationalsozialistischem, totalitärem und insbesondere antijüdischem Gedankengut.

Weit schwerer wiegen aber die Anschuldigungen, die den „Linksgrünen“ gemacht werden können. Denn diese sind zwar rhetorisch links oder gar extremlinks, doch in einer eleganten Kurve an den von ihnen als „rechts“ Gebrandmarkten vorbei, arbeiten sie mit den extremstrechten, extremkonservativsten, frauenverachtensten, antijüdischsten, sklavenhalterischen, strengste gesellschaftliche Scharia-Normen fordernden und diese körperstrafend sanktionierenden islamischen Bossen zusammen und lassen sich von diesen auch noch bezahlen. Islamische blutige Petrodollars fließen unablässig ebenfalls in einer eleganten Kurve an die „Linksgrünen“.

Diese gebärden sich deswegen gar so schrill-kreischend als „linksgrün“, weil sie von ihrer innigen Freundschaft mit den extremstrechten islamischen Scheichs ablenken wollen. Ihre bisherige Höherstellung gegenüber den Arbeitern genügt ihnen nicht mehr. Snobistisch werten sie die Arbeiter ab, indem sie diese als „einfach“, „ungebildet, „rassistisch“, „angstgesteuert“ und „leicht verführbar“ durch „Populisten“ hinstellen. Nur als Chefs über die Untertanen zu herrschen, ist den „linksgrünen“ Bobos (bourgeois-bohémien) zu wenig geworden. Sie wollen nach Gutdünken über die Arbeiter gebieten und zwar wohltätig, gleichzeitig aber auch als gefürchtete strenge Belehrer und Aufpasser gegenüber diesen auftreten.

Da kommt ihnen der patriarchalische, autokratische, Weltherrschaft anstrebende und urfaschistische Islam, der sich verharmlosend als moderat, wohltätig, rein religiös und nicht an der Lenkung des Staates interessiert seiend darstellt, wie gerufen. Und sie rufen ihn im wahrsten Sinn des Wortes, er möge noch mit mehr Petrodollars und mit noch größeren Menschenmassen nach Europa kommen. Merkel und ihre Anhänger bei den „Linksgrünen“ rufen: „Der Islam gehört zu Europa“ und sagen damit indirekt: Was „hierher gehört“, das muss folglich auch in unbegrenzten Mengen „hier her kommen können“.

In der antijüdischen Gesinnung, welche ja die kennzeichnende Eigenschaft des extremrechten Hitlerismus war, verdeutlicht sich der extremstrechte Charakter der scheinheilig sich als „linksgrün“ Darstellenden. Im März 2019 erfolgte eine Abstimmung im Deutschen Bundestag zum jüdischen Israel (eingebracht von der FDP: „Für eine stärkere Unterstützung Israels bei Abstimmungen im Rahmen der Vereinten Nationen“). Das Ergebnis lautete: SPD 132 Nein, 0 Ja (in Worten: Null !); Linke 51 Nein, 1 Ja; CDU 224 Nein, 1 Ja; Grüne nur Enthaltungen; FDP 0 Nein, 69 Ja; AfD 0 Nein, 81 Ja. Wenn es um Taten geht, dann setzt sich am meisten die AfD für die von Hitler am meisten bekämpften Juden ein. Und die „Linksgrünen“ haben die gleiche Hauptbestrebung, die auch Hitler hatte. Die „Linksgrünen“ reden zwar mit sanfter Stimme von „Staatsräson Deutschlands, das Existenzrecht von Israel gewährleisten“, aber bei Abstimmungen in der UNO stimmen sie fast immer gemeinsam mit den 57 islamischen Staaten (OIC) für die Verurteilung Israels.

Rechten Parteien haben aus dem Fehler ihrer Vergangenheit gelernt und ihre früheren antisemitischen und antislawischen Einstellungen in Pro-Judentum, Pro-Israel und Pro-Slawentum sogar umgekehrt. Alle Parteimitglieder, auch solche in den unteren Parteiebenen schließen sie sofort aus, wenn sie Bemerkungen gegen Juden machen.

Die Parteileitungen der „Linksgrünen“ hingegen fahren seit 1973 einen scharfen Kurs gegen Israel und umhegen jene Mitglieder auf ihren unteren Parteiebenen, von denen sie deutlich bemerken, wie diese – oft auch mit tiefem Groll – Juden verachten. Die tiefste Ideologie der Linksgrünen, gemeinsam mit dem Islam, ist und war immer schon nichts anderes als das Antijudentum.

Weil Grüne, SP und CDU samt ihrem Anhang der nach Allmacht strebenden EU-Komissaren und EuGH-Richtern und Medien in den letzten zwanzig Jahren immer mehr zu fanatischen Islam-Einführungs-Parteien und fatalistischen Islam-Einführungs-Medien geworden sind, bezeichnen sie als „rechts“ – offenbar ist das für sie schlüssig – alle jene Menschen, welche den Islam einfach nur ablehnen wollen. Ja sogar jene, welche sich erdreisten, das Wort „Islam“ überhaupt in den Mund zu nehmen, verdammen sie schon als „rechts“. Ein Lehrer, Beamter, Regisseur, Künstler, Professor oder Journalist, der dieses heiße Wort auch nur ein einziges Mal verwendet, wird fallengelassen wie eine heiße Kartoffel, das heißt, sein Arbeitsvertrag wird nicht mehr verlängert und die versprochene Gemeindewohnung bekommt er auch nicht.

Denn wenn jemand – auch völlig wertungsfrei – das Wort „Islam“ ausspricht oder schreibt, enttarnt er damit den islamisch-trojanischen T-Rex, der gerade dabei ist, mit ersten schweren Donner-Schritten mitten in Europa umher zu stapfen. Weil dieses Ungetüm seit den 1980er-Jahren immer größer wurde, ist es für die „linksgrünen“ Bobos immer anstrengender geworden, es mit grünen Zweigen und Blättern zu tarnen. Sie wollen sich wegen einem Aussprechen des Wortes „Islam“ von, wie sie sagen: „islamophoben Hassern“, ihre Tarnung-Bemühungen nicht zunichte machen lassen.

Dabei wird auch keinerlei Unterschied gemacht, ob es ein Volksschullehrer, Gemeindebeamter, Richter oder gar ein Papst ist, der ein verbotenes Islam-Wort ausspricht. Papst Benedikt XVI. wurde hochkant hinaus geschmissen, weil er 2006 in seiner Regensburger Rede das Wort „Mohammed“ verwendet hat. Er scheute sich schon vorher nicht, über den Islam Betrachtungen anzustellen, deshalb wurde er von den den Islam einführen wollenden Establishment-Medien jahrelang argwöhnisch beobachtet und dann auf Betreiben des mächtigen Islam-Flügels in der katholischen Kirche auf eine entlegene Kloster-Deponie entsorgt. Dabei zitierte er 2006-09-12 bei seiner Rede in der UNI Regensburg, wo er sich als dortiger ehemaliger Professor geschützt fühlte, nur einen Satz des byzantinischen Kaisers Manuel II. Palaiologos (1350-1425), welcher die Jahrhunderte lang andauernden Eroberungsgelüste des Islam gegen Konstantinopel abwehren wollte: „Zeig mir doch, was Mohammed Neues gebracht hat, und da wirst du nur Schlechtes und Inhumanes finden wie dies, dass er vorgeschrieben hat, den Glauben, den er predigte, durch das Schwert zu verbreiten.“ Das genügte dem heutigen Islam-Flügel im katholischen Klerus, Benedikt den Rest zu geben.

Benedikt XVI im auditorium maximum Uni Regensburg, Sept2006

Papst Benedikt XVI. im Auditorium maximum der UNI Regensburg im September 2006.

Die Arbeiter müssen darauf achten, den Staat nicht arbeiterfeindlich oder gar sklavenhalterisch werden zu lassen, weil sie ihre Nachkommen nicht, so wie die Reichen und Schönen es können, auf mehrere Generationen hin mit ihrem Vermögen existenziell absichern können. Die Arbeiter möchten gerechte Verhältnisse im Staat schaffen und erhalten, um so für ihren Nachkommen zu sorgen. Was nützt es den nachfolgenden Generationen der Arbeiter, wenn die SP zwar vor genau 100 Jahren mitgeholfen hat, Arbeitszeitgesetze, Sozialversicherungen und mit Ausnahme von Deutschland in Europa sogar Kollektivverträge für Mindestlohn durchzusetzen, wenn die SP heute mit den islamischen Scheichs gemeinsame Sache macht, welche eine vormittelalterliche Scharia-Sklaverei gegen die Kinder und Enkeln der heutigen Arbeiter einführen wollen? Die niederen Löhne, von denen viele unter dem Existenzminimum liegen, sind der Beginn dieser scheichistischen islamischen Versklavung.

Die islamischen Honoratorien reden davon, großherzige Patriarchen werden zu wollen – doch solche Versprechungen kennen die europäischen Arbeiter schon zur Genüge. Hinter einem großherzigen friedlichen Patriarchen kann jederzeit, wenn es diesem einfällt, sich ein ungerechter, arroganter, zynischer und grausamer Herrscher verbergen. Schon Stefan Zweig beschreibt in „Die Eroberung von Byzanz“ deutlich die Vorgangsweise von islamischen Strategen: „Gewaltherrscher, wenn sie einen Krieg vorbereiten, sprechen, solange sie nicht völlig gerüstet sind, ausgiebigst vom Frieden. So empfängt auch Mahomet [Mehmed II.] bei seiner Thronbesteigung gerade den Gesandten Kaiser Konstantins mit allerfreudlichsten und beruhigendsten Worten“. Heute, fast auf den Tag genau vor 566 Jahren (1453-05-29) eroberte der osmanische Sultan Mehmed II. Byzanz, ließ die Stadt plündern, löschte mit abgeschlagenen Köpfen von Christen-Kindern die Kerzen in der Hagia Sophia aus und transportierte die Christen-Frauen auf islamische Sklavenmärkte. Die allerfreudlichsten und beruhigendsten Worte „Islam ist Frieden“ bekommen auch heute die Europäer wieder von allen Seiten zu hören.

stefan-zweig

Stefan Zweig

In Österreich wählten die in Arbeiter, von welchen die meisten weitaus realistischer und vernünftiger denken können als die meisten Intellektuellen, im Herbst 2017 – in ihrer Not, weil sie von SP und Grünen gerade an den Islam verkauft werden – mit 86% der Stimmen die sogar weiter rechts von der AfD stehende FPÖ, welche ebenso wie die AfD die seit 1973 in immer schnelleren Schritten durchgeführte Islamisierung Europas verhindern will. Doch auch wenn die Sebastian Kurz-ÖVP und die FPÖ von 2017 bis 2019 eine Regierung (Sebastian Kurz ab der Wahl im September 2019 hoffentlich wieder) bilden konnten, machte diese immer noch nicht einen besonders relevanten Teil des Staates aus, weil sämtliche Medien-, Kultur-, Sozial-, Religions- und Bildungseinrichtungen weiterhin fest in der Hand der sich als „linksgrün“ darstellenden Bobos blieben. Diese zocken Steuergelder und Rundfunkgebühren ab, verschenken davon einen großen Teil an ihre Partei-Funktionäre und ihre islamischen Freunde und toben gegen Sebastian Kurz, der die Benachteiligung der österreichischen arbeitenden Menschen gegenüber den einwandernden oder bereits eingewanderten nichtarbeitenden Muslimen immerhin schon zum kleinen Teil beendet hat und noch weiter beenden will.

Die „Linksgrünen“ dagegen bekommen von den bourgeoisen türkisch-islamischen Geschäftsleuten und Paschas und bourgeoisen arabisch-islamischen Scheichs Petrodollars, weswegen sie sich im Gegenzug dazu verpflichtet fühlen, auch den islamischen Einwanderer-Fußtruppen viele Steuergelder und vom Staat bezahlte Gratis-Wohnungen zuzuschanzen. Eine Hand wäscht die andere – dieser uralte schmutzige Ehrenkodex, nach dem nur jenen Menschen, die sich innerhalb ihres eigenen Klüngels befinden, Vorteile verschafft werden dürfen. Diejenigen, die sich außerhalb des Klüngels befinden, wie die Arbeiter, möchten sie, wo es nur geht, übervorteilen.

Die Rechten in Europa haben sich angesichts der islamischen Bedrohung für Europa schon seit etwa 2001 auf die Linken zubewegt, indem sie möglichst alle Undemokraten und Antisemiten aus ihren Parteien ausschließen. Die Linken aber gebärden sich als eitle Prinzessinnen, wollen mit Rechten kein antiislamisches und proisraelisches Bündnis eingehen und haben für diese nur Desinteresse, tiefe Ablehnung, Hohn und Spott übrig. Dazu passt wieder ein Zitat von Stefan Zweig aus seiner Schrift „Die Eroberung von Byzanz“: „Aber tragische Enttäuschung: kein venezianisches Segel leuchtet am ägäischen Meer. Keine Flotte ist bereit zum Einsatz. Venedig und der Papst, alle haben sie Byzanz vergessen, alle vernachlässigen sie, mit kleiner Kirchturmpolitik beschäftigt, Ehre und Eid. Immer wiederholen sich in der Geschichte die tragischen Augenblicke, dass, wo höchste Zusammenfassung aller geeinten Kräfte zum Schutze der europäischen Kultur notwendig wäre, auch nicht für eine Spanne die Fürsten und Staaten ihre kleinen Rivalitäten niederzuhalten vermögen.“

islamische Türken erobern 1453 konstantinopel
So gingen die islamischen Türken gegen Christen vor, als sie 1453 Byzanz erobert hatten.

——————————-

Der AfD-Abgeordnete Frank Magnitz wurde Jänner 2019 am Weg zu seinem Auto schwer verletzt
(1) Der AfD-Abgeordnete Frank Magnitz wurde im Jänner 2019 nach dem Besuch einer Veranstaltung der Zeitung „Weser-Kurier“ auf dem Weg zu seinem Auto von hinten angegriffen und schwer verletzt.

——
(2) Zur Ehrenrettung der Intelektuellen beigetragen haben aber immerhin 50 verantwortungsbewusste Professoren deutscher Hochschulen, die sich im Jahr 2013 zusammengesetzt haben und die AfD gründeten.

Werbeanzeigen

STRACHE, DER GEFALLENE HELD DER ARBEITER

2019/05/25

ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo
Viele Artikel von „arouet8“ sind Dauerbrenner, deshalb hier eine neue Lese-Empfehlung aus der Kategorie „ALLZEIT BESTE ARTIKEL“:
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***43* Herbert Spencer entdeckte den
Urfaschismus (Mrz2013)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wenn Sie diesen Artikel lesen wollen, bitte im ARCHIVE den Monat anklicken und kurz scrollen. Das ARCHIVE befindet sich in der rechten Spalte (beim Smartphone unter jedem Artikel. Es ist dazu aber notwendig, zuerst auf die schwarze große ÜBERSCHRIFT des aktuellen Artikels zu klicken).
ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

029     20190525      KATEGORIE: Linke und Islam

STRACHE, DER GEFALLENE HELD DER ARBEITER

Es gibt sie trotzdem, obwohl sie vor allem von den Grünen als „aussterbend“ hingestellt werden. Die vielen Arbeiter, bestehend aus Maurern, Elektrikern, Tischlern, Metallern, Dienstleistern. Auch die SPÖ, die seit vier Jahrzehnten die Einwanderer aus der Türkei und aus Arabien anhimmelt, und mit Merkel für diese unkontrolliert die Staatsgrenzen öffnete, verleugnete die Arbeiter mehr als drei mal. Die guten Gemeindewohnungen, erbaut in den 1920er Jahren für die Arbeiter von Wien, bekommen nicht mehr die Arbeiter, sondern die Araber. Vielleicht weil die Worte Arbeiter und Araber ähnlich sind.

Die SPÖ ist zwar schon noch so etwas, wie eine Arbeiterpartei, aber nur noch, wenn zwischen den Worten „Arbeiter“ und „Partei“ das Wort „Funktionärs“ steht. Eine Arbeiter-Funktionärs-Partei. Nur für eigene Funktionäre, für sonst niemanden, setzt sich die SPÖ bedingungslos ein, seien diese groß oder klein. Weil der Islam mit seiner ultrareaktionären Staatsauffassung immer mehr nach vorne stürmt, setzen die jede Gelegenheit zum eigenen Vorteil ausnützenden SPÖ-Arbeiterfunktionäre ebenso bedingungslos auf dessen arabischen Hengste. In ihrem Bestreben, von den Arbeitern als halbe Götter verehrt zu werden, haben die SPÖ-Funktionäre eine gemeinsame Linie mit den islamischen Scheichs und Unternehmern, die ebenso von ihren Untergebenen angehimmelt und gefürchtet werden wollen.

Die Arbeiter, die sonst immer nur die SPÖ wählten, haben in Österreich bei der BP-Wahl 2016 zu 72% und bei der NR-Wahl 2017 zu 86% die FPÖ gewählt. Das heißt, von 10 Arbeitern wählten fast 9 die FPÖ, obwohl der Kern der FPÖ nicht aus Arbeitern, sondern aus Juristen besteht. Aber Strache war für die FPÖ ein vorbildlicher Arbeiter-Held. Und er war bei diesen beliebt, besonders wegen seiner lässigen und lockeren Bierzelt-Sprache, welche ja von den Arbeitern Österreichs in vielen Generationen geschaffen wurde.

Genau diese lässige Sprache wurde ihm nun zum Verhängnis, weil sie zwar im Gasthaus unter Freunden nicht sanktioniert wird, aber unter feindlichen Minikameras und auf der Bühne der Öffentlichkeit, auf der jeder Politiker steht, egal ob am Rednerpult oder im Urlaub, ist der Arbeiter-Slang nicht „bühnenreif“. Sogar kleine Partei-Nebendarsteller werden oft wegen einem einzigen falschen Wort ausgeschlossen. Strache als Hauptdarsteller konnte den Spagat zwischen seinem gut beherrschten Arbeiter-Slang und der juristischen Korrektheit, um die er sich sichtlich verkrampft stets bemüht hat, nicht durchstehen. Durch den Abbau von Hemmschwellen wegen Alkohol und Urlaubsstimmung kam aus seiner innersten Tiefe eine Anfälligkeit für Korruption zum Vorschein, als er die vermeintlich reiche Oligarchennichte eingeladen hat, am Rechnungshof vorbei an parteinahe Vereine zu spenden und ihr dafür staatliche Bauaufträge offerierte.

Den Leerraum, den die SPÖ seit mindestens 1980 hinterlassen hat, weil sie sich nur mehr noch sehr gekonnt rhetorisch, aber nicht mehr praktisch für die Arbeiter einsetzt, konnte Strache viele Jahre ausfüllen. Die Arbeiter werden ihm großteils verzeihen, doch weil er, wie Siegfried, eine verletzbare Stelle hatte, kann er nicht mehr ihr Held bleiben. Fast jeder Mensch hat eine Stelle in seiner Persönlichkeit, durch die Korruption eindringen kann, weshalb diese Stelle mit einer starken Schutzschicht abgedichtet werden muss, oftmals sogar ganz bewusst, denn die Verführer zur Korruption lauern ständig darauf, dort einstechen zu können. Strache hat es vernachlässigt, diese Stelle bei sich selbst mit einer Schutzschicht zu versorgen.

Sebastian Kurz und fast jeder andere Spitzenpolitiker in der FPÖ außer Strache können für die von der SPÖ schmählich verratenen Arbeiter neue Helden werden. Sebastian Kurz hat sich in den vergangenen drei Jahren um die brennendste Sorge der Arbeiter gekümmert, nämlich um die von den Grünen und der SPÖ eingeführte extreme soziale und mediale Bevorzugung von immer mehr islamischen Einwanderern gegenüber den Arbeitern.

Der Mittelstand und die Wohlhabenden, denen die Grünen und die SPÖ-Funktionäre angehören, bemerken von der Bevorzugung der Muslime bei gleichzeitiger Benachteiligung der Arbeiter nichts oder wollen das nicht bemerken, weil sie in ihren innersten Tiefen keine Hemmschwellen haben, die Arbeiter noch weiter hinab zu stoßen.

arouet8


HEIL. ANGELA

2019/05/01

ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo
Viele Artikel von „arouet8“ sind Dauerbrenner, deshalb hier eine neue Lese-Empfehlung aus der Kategorie „ALLZEIT BESTE ARTIKEL“:
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
****9* ISLAM UND DEMOKRATIE SIND UNVEREINBAR
von Helmut Zott (Apr2013)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wenn Sie diesen Artikel lesen wollen, bitte im ARCHIVE den Monat anklicken und kurz scrollen. Das ARCHIVE befindet sich in der rechten Spalte (beim Smartphone unter jedem Artikel. Es ist dazu aber notwendig, zuerst auf die schwarze große ÜBERSCHRIFT des aktuellen Artikels zu klicken).
ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

HEIL. ANGELA

056     20190501     KATEGORIE: Lyrik,Humor, Satire

Heil. Angela
HEIL. ANGELA
Merkel findet es ganz angenehm, mächtig und reich zu sein,
doch sie wünscht sich ach so sehr auch noch einen Heiligenschein.

DIE GLORREICHEN DREI
Wegen ihrer Selbsteinschätzung, die humansten, klügsten, tolerantesten und liebsten Menschen zu sein, vermeinen Grüne, Merkel und Sozis, sie hätten einen Heiligenschein von mindestens 10 Meter Durchmesser.

NACHTWANDLERISCH
Mit einer ähnlichen nachtwandlerischen Sicherheit, mit der die bedeutendsten Politiker Anfang des 20.Jahrhunderts in das hitlerische Schreckensregime über Europa gewankt sind, torkeln Merkel und Macron Anfang des 21.Jahrhunderts in das islamische Schreckensregime über Europa.

STOLZE FAHNENSTANGEN
So, wie Fahnenstangen stolz sind, wenn sie eine Fahnen tragen, sind auch manche Moslem-Frauen stolz, wenn sie ein Kopftuch tragen – denn damit können sie wenigstens die kleinen Rollen von Fahnenstangen-Statistinnen im islamischen Männertheater spielen.


ALLZEIT BESTE ARTIKEL

2019/05/01

ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

Viele Artikel von „arouet8“ sind Dauerbrenner, deshalb haben wir diese KATEGORIE ganz oben positioniert.

Wenn Sie einen dieser Artikel lesen wollen, bitte im ARCHIVE den Monat anklicken und kurz scrollen. Das ARCHIVE befindet sich in der rechten Spalte (beim Smartphone unter jedem Artikel. Es ist dazu aber notwendig, zuerst auf die schwarze große ÜBERSCHRIFT des aktuellen Artikels zu klicken).
ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
****1* Die fortschreitende Versklavung
Europas durch die islamischen Scheichs
seit 1973 (Mai2008)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
****2* Antisemitismus und Islam,
von Helmut Zott (Jul2013)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
****3* Warum die Grünen gegen die Arbeiter
und für den Islam sind (Apr2014)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
****4* Richtigstellung der Begriffe Linke
und Rechte (Mrz2018)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
****5* Islam, eine Religion des Friedens ?
von Helmut Zott (Mai2012)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
****6* Warum die Salonlinken Israel ablehnen
(Nov2012)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
****7* Der Rückfall Europas in seinen
Auschwitz-Wahn (Jul2012)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
****8* Merkels Qualitätszeitungen (Jan2019)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
****9* Islam und Demokratie sind unvereinbar
von Helmut Zott (Apr2013)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***10* Wir Chefredakteure (Aug2011)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***11* Die oberste Obrigkeit (Dez2018)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***12* Zur oft geforderten Reformierung des
Islams, von Helmut Zott (Mai2013)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***13* Wir Klerus-Männer (März2009)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***14* Islam, Kirche und Macht,
von Helmut Zott (Mai2012)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***15* Wir Muslim-Christen (Mai2010)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***16* Islam und Kirche, von Helmut Zott
(Apr2013)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***17* Der gute Mensch von Deuzuan (Mai2018)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***18* Gefährliche Zwergpinscher (Mrz2012)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***19* Berlin holt viele Muslim-Männer,
weil diese gegen Juden sind (Jan2018)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***20* Das verbotene Wort (Okt2011)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***21* Weihnachtliche Verwandtenverleugnung
(Dez2011)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***22* Die Kinder Israels (Mai 2011)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***23* Das Verhalten der Katholischen
Kirche in Bezug auf den Islam (Jul2013)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***24* Der Islam ist das Grab der
europäischen Freiheit (Aug2015)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***25* Die leisen Fürzchen der
Fernsehsprecher (Jul2011)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***26* Denk ich an Deutschland in der
Neujahrsnacht 2016 (Jan2016)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***27* Wollt ihr den totalen
Mohammedanismus? (Nov2013)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***28* Die elegante Art der Opportunisten,
Juden zu töten (Okt2012)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***29* Das „linke“ Establishment ist in
Wahrheit extremstrechts (Apr2018)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***30* Mohammedanismus und Nazismus kommen
aus gleicher Quelle (Dez2008)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***31* Öl-AKW-Goldbindung-Islam (Mrz2011)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***32* Brandt und Pompidou stellten 1973
die Weichen in Richtung heutiger
Wirtschaftskrise (Jul2012)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***33* Die männlichen muslimischen
„Kriegsflüchtlinge“ sind meist nur
Flüchtlinge aus der unbefriedigten
muslimischen männlichen Sexualität
(Aug2016)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***34* Das Tier im Menschen soll den
Menschen fressen (Nov2018)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***35* Ich Westeuropäer (Okt2012)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***37* Unser neuer EU-Präsident ist Muslim
(Nov2012)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***38* Der islamische Faschismus ist ein
Urfaschismus-Exponent (Jan2012)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***39* Über Bord werfen, das ist die Lösung
(Mai2011)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***40* Warum der Mohammedismus noch weit
faschistischer ist, als der Hitlerismus es
war (Apr2017)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***41* Die alten Glocken Europas (Jul2012)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***42* Deutschland wurde zum Truppen-
übungsplatz für den Islam gemacht (Mrz2019)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***43* Herbert Spencer entdeckte den
Urfaschismus (Mrz2013)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***44* Die megareichen Scheichs und ihre
rotgrünen Lakaien (Aug2012)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***45* Die Zukunft Europas, von Helmut Zott
(Jan2015)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***46* Eine Menschenfeindlichkeit ist im
Anflug auf Europa (Apr2019)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***47* Die Rot-Grüne Rückkehr des
Urfaschismus (Apr2012)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***48* Lore Ley im Euro-Scheichismus
(Aug2009)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***49* Das Versagen der westlichen Welt
gegenüber dem Islam, von Helmut Zott
(Apr2012)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***50* Die Islamische Urfaschismus-Lawine
(Okt2012)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***51* Yussuf-Trilogie, von Helmut Zott
(Mai2012)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***52* Aufruf zur Revolution gegen den
Islam (Jan2013)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***53* Der prophetischste Prophet (Feb2009)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***54* Die Muslime fallen der Welt
in den Rücken (Okt2010)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***55* Der Weltwirtschaft-Zusammenbruch
wird verursacht vom Islam (Okt2011)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***56* Was gesagt werden muss,
von Helmut Zott (Apr2012)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***57* SP und Grüne schauen höhnisch zu,
wie die Europäer in den Scharia-Abgrund
getreten werden (Jul2018)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***58* Mars Attacks! (Nov2011)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***59* Mission, von Helmut Zott (Jun2013)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***60* Der Islam beendet die Menschheit
(Jul2013)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***61* Scharihack-Spaß-Flugi (Mrz2011)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***62* Erst Moslemisierung, dann
Islamisierung (Dez2009)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***63* Die verlorenen Kinder der Mutter
Europa (Apr2010)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***64* Subtile Versklavung Europas durch
islamische Scheiche (Sep2018)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***65* Europa gestern, heute, morgen
(Feb2018)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***66* Mordungen als Arbeitsleistung
(Jan2015)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***67* Ich, Adolf Wolf Hitler (Mai2009)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***68* Ontologie: Atheismus ist für die
Weiterexistenz der Menschheit unbedingt
notwendig (Nov2015)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***69* Der Lauwarme Krieg (Aug2014)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***70* Die Sozis sitzen am Soziussitz
des Islam (Mrz2019)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***71* Das Jüdisch-Europäische
„Humanistische Anders Denken“ bringt die
islam.Gewaltdenker zur Raserei (Okt2016)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***72* Die Steuergelder für Muslime
diskriminieren Geringverdiener (Okt2013)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***73* Das darf doch nicht wahr sein
(Feb2019)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***74* Die Odyssee Europas von 1914 bis 2014
(Jul2014)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***75* Der SP-Linksgrün-islamische Bulldozer
(Okt2018)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***76* Die stinkreichen Scheichs, die Grünen
und die Vergewaltigung einer 17-Jährigen
(Aug2015)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***77* Gummi, Teflon, Schleim (Dez2010)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***78* Die süffisanten
Sozialdemokraten/Grünen (Jun2017)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***79* Die Linken im Widerspruch zu ihren
Ahnen (Sept2008)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***80* Linke stoßen fies den Letzten zurück
(Sep2012)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***81* Linke sind gegen Ewiggestrige, nicht
aber gegen Ewigvorgestrige (Mai2010)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***82* Der Mohammedanismus verdrängt den
Humanismus (Jul2009)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***83* Der derzeitige Welteroberungskrieg
des islamischen Faschismus und die
europäische Linke (Mai2008)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***84* Mein Zeichen gegen Rassismus
(Jan2011)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***85* Warum die Sozis gegenüber dem Islam
so sehr buckeln (Mrz2019)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***86* Wir Linke sind Mohammedisten geworden
(Mai2015)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***87* Der Dhimmi-Journalist (April2010)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***88* Wie Grün/Rot die Geburtenrate der
Mohammedaner pusht (Jun2012)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***89* Der Nerobefehl der Linken (Jan2010)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***90* Der freie Fall Europas und seine
Einzelfälle (Dez2016)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***91* Die Türken streben die Oberaufsicht
über Israel und Europa an (Sep2011)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***92* Das Links-Rechts-Schema wird
abgelöst vom zwei-dimensionalen
Kreisflächen-Schema (Jan2017)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***93* Im Schatten des Mondes (Feb2011)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***94* Linke-Wirtschaftskrise-Scheichs
(Jul 2010)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***95* Die Misopädie der 68er-Linken
(Feb2013)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***96* Wanderin Nachtlied (Jan2010)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***97* Die 68er opfern ihre eigenen
Enkelkinder dem Islam (Mrz2013)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***98* Das Hausgespenst des Bundeskanzleramt
– Gebäudes greift ein (Dez2017)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
***99* Ihr seid unsere Diener, ihr wisst
es nur nicht (Sep2012)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**100* Die Gier der pompadour-rosa Linken
(Jun2011)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**101* Unfühlende Zeit (Mrz2012)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**102* Warum Grüne den Islam so abgöttisch
lieben (Apr2013)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**103* Flower-Power für das Islam-Schwert
(Okt2009)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**104* Der Magnetismus des Islam auf Linke
(Nov2009)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**105* Islam-Willkommens-Selbstmord-Handy-
Hochhalter (Okt2016)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**106* Kultursensible Baukräne (Aug2010)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**107* Die EU-Politiker sind Kriegstreiber
gegen Russland (Mrz2014)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**108* Die unsichtbare Zensur-Wand (Dez2012)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**109* Die kann das nicht – Merkel zerstört
heute Deutschland und morgen Österreich
(Okt2015)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**110* Wir ungeheuer bedeutungsvollen Linken
(Sep2012)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**111* Warum sich in Europa eine mit Macht
und Geld ausgestattetes Establishment
festgesetzt hat (Feb2017)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**112* Die Diktatur des Establishments-
Kartells (Nov2017)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**113* Ich bin ein friedlicher Muslim
(Okt2010)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**114* Angela Merkel, die
Charakterlosigkeit in persona (Sep2017)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**115* Der infame Rundfunk will mit
Dr.Bellen den Bock zum Obergärtner machen
(Apr2016)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**116* Wir, die Messertrag-Berechtigten
(Aug2018)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**117* Wo bleibt das Menschenrecht
auf Heimat? (Nov2016)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**118* Grüne, SP und Merkel kriechen den
Muslimen in den Hintern, um als deren
Lakaien an einer präsumtiven islamischen
Weltherrschaft mitnaschen zu können(Sep2016)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**119* Die Sachwalterschaft wurde in
Österreich zu einem anwaltlichen
Massengeschäft (Mai2017)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**120* Weibliche Sprachreform soll vom
islamischen Männerwahn ablenken (Jul2103)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**121* Die Sexualität im Westen und im Islam
(Apr2014)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**122* Die Stellung der Frau im Islam,
von Helmut Zott (Mai2012)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**123* Der Islam tobt gegen Homosexuelle
und die Linken schauen zu (Mai2012)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**124* Gravierender Unterschied zwischen
Vorhaut- oder Klitorisentfernung (Jun2009)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**125* Linke Krokodilstränen wegen langer
Hautrüssel (Aug2012)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**126* Die geile Angela kennt bei „Jungs aus
aller Welt keine Obergrenze“ (Okt2015)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**127* Aphorismen gegen Islamisierung des
Abendlandes (Feb2015)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

**128* Zeitung „Österreich“ warnt vor
Gefahren nicht detailliert (Apr2009)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**129* 15-20 Türken schlugen
2 Ethnoeuropäer (Apr2009)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**130* 4 Moslems vergewaltigten
autochthone Tirolerin (Mai2009)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**131* 5 bosnische Moslems gegen
2 Oberösterreicher (Jun2009)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**132* 4 Türken vergewaltigten
12-Jahrige (Jul2009)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**133* Islamische Kehlschnitt-Kultur
in Hartberg (Aug2009)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**134* Der ganz normale Islamhorror
für Wiener Frauen (Sept2009)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**135* Manfred Steiner, Hainburg,
niemals vergessen (Sept2009)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
**136* Moslems gegen Percht und Rabbi
(Dez2009)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
oooooooooooooooooooooooooooooooooo


EINE MENSCHENFEINDLICHKEIT IST IM ANFLUG AUF EUROPA

2019/04/05

055 Eine Menschenfeindlichkeit ist im Anflug auf Europa (Apr2019), 054 Die Sozis sitzen am Soziussitz des Islam (Mrz2019), 053 Deutschland wurde zum Truppenübungsplatz für den Islam gemacht (Mrz2019). Die Titel 051 bis 001 sind bei KATEGORIE: Verzeichn. ALLER ARTIKEL zu finden.

Artikel-Suche: Nach jedem Titel ist Monat und Jahr in Klammer angeführt. Bitte im ARCHIV den Monat anklicken und nach unten scrollen, bis der Artikel sichtbar wird.

055      20190405      KATEGORIE: Lyrik, Humor, Satire

Bildkomp mit Gemälde von Edouard_Manet_Olympia 1863t

Bildkomposition unter Verwendung des 1863 geschaffenen Gemäldes „Olympia“ vom französischen Maler Edouard Manet.
Erlaubnis-Erklärung: Dieses Bild darf von allen Lesern weiterverwendet und weiter veröffentlicht werden.

EINE MENSCHENFEINDLICHKEIT IST IM ANFLUG AUF EUROPA
Menschenfeindlichkeit richtet sich stets gegen den gesamten Menschen. Deshalb ist sie auch gegen menschliche Körperformen. Weil von den menschlichen Formen die weibliche die schönste ist, wollen Menschenfeinde alle Frauen verhüllen. Auch bei Bildern verbieten Menschenfeinde die Darstellung weiblicher Formen und strafen mit Begrapschungen, Schlägen, Messerstichen, Peitschenhieben, Handabhackungen, Steinigungen und Köpfungen.

KOMPLETT
Weil manche Moslems die freie körperliche Nacktheit, die fantasievolle Denkweise, den lockeren Kleidungsstil, die hilfsbereite Art im Zusammenleben und die Zuvorkommenheit der Europäer komplett ablehnen, eine monotone Weltanschauung vertreten und eine unerbittlich streng kontrollierte Gesellschaft wollen, ist es, um Europa in seiner bunten Vielfalt erhalten zu können, nur möglich, diese Moslems komplett wieder aus Europa hinauszudrängen. Es genügt nicht, die seit 45 Jahren stattfindende Hereindrängung solcher Moslems zu stoppen, denn die schon Hereingelassenen können wegen ihrer hohen Fertilität in zwei Generationen die einfache Mehrheit und in drei Generationen die Zweidrittel-Mehrheit haben.

NUR NICHT HINSEHEN
Weil die islamischen Dogmen Anhäufungen von erschreckend düsteren Einfachheiten sind, schrecken viele feinsinnige, philosophisch interessierte und westlich-humanistisch gebildete Menschen davor zurück, auf den heranfliegenden Felsbrocken des Islam genauer hinzusehen.

~~~~~~


DIE SOZIS SITZEN AM SOZIUSSITZ DES ISLAM

2019/03/22

054 Die Sozis sitzen am Soziussitz des Islam (Mrz2019), 053 Deutschland wurde zum Truppenübungsplatz für den Islam gemacht (Mrz2019), 052 Das darf doch nicht wahr sein (Feb2019). Die Titel 051 bis 001 sind bei KATEGORIE: Verzeichn. ALLER ARTIKEL zu finden.

Artikel-Suche: Nach jedem Titel ist Monat und Jahr in Klammer angeführt. Bitte im ARCHIV den Monat anklicken und nach unten scrollen, bis der Artikel sichtbar wird.

054      20190322       KATEGORIE: Lyrik+Humor+Satire

DIE SOZIS SITZEN AM SOZIUSSITZ DES ISLAM

dav

Erlaubnis-Erklärung: Diese Karikatur darf von allen Lesern weiterverwendet und weiter veröffentlicht werden.

MITFAHRER
Die Sozis haben zwar in den letzten hundert Jahren viele Arbeiterrechte durchgesetzt, doch diese opfern sie jetzt auf, weil sich auf den Soziussitz des islamischen Motorrades gesetzt haben, welches geradewegs in Richtung Sklavenhalterei fährt.

AHHH GUT, WIEDER EIN GLIED AMPUTIERT
Die masochistischen Sozis schwelgen im Genuss, weil ihnen Glied für Glied ihrer europäischen Identität von Mohammedisten amputiert wird.

DIE EUROPÄISCHEN ARBEITER-FAMILIEN SCHUFTEN FÜR DIE MOSLEMS
Europäische Arbeiter-Familien mit 2 Kindern, in denen beide Eltern arbeiten gehen, bekommen oft weniger Geld, als gerade eingewanderte muslimische Großfamilien mit 4, 5 oder 6 Kindern, bei denen beide Eltern (und der polygame Mann) zu Hause bleiben. Denn die europäischen Staaten nehmen auf Druck von Merkel, den Grünen und den Sozis den europäischen Arbeiter-Familien mit Steuerabgaben viel Geld ab und schenken es den muslimischen Großclans und den muslimischen Paschas. Während europäische Arbeiter-Familien nicht mehr wissen, wie sie ihre teuren Mieten zahlen können, bekommen Muslime große Wohnungen, sogar oft neu gebaut und vom Staat alimentiert. Zusätzlich werden auch große Teile der Steuer- und Sozialabgaben der vorhergehenden europäischen Arbeiter-Generationen an die Muslime überwiesen. Das ist der Beginn von Versklavung der europäischen Arbeiter.

arouet8


WARUM DIE SOZIS GEGENÜBER DEM ISLAM SO SEHR BUCKELN

2019/03/10

030 Warum die Sozis gegenüber dem Islam so sehr buckeln (Mrz2019), 029 Subtile Versklavung Europas durch islamische Scheiche (Sep2018), 028 Europa gestern, heute, morgen (Feb2018). Die Artikel 027 bis 001 sind bei KATEGORIE: Verzeichn. ALLER ARTIKEL zu finden.

Artikel-Suche: Nach jedem Titel steht in Klammer der Erscheinungs – Monat. Bitte im ARCHIV den ausgewählten Monat anklicken und dann nach unten scrollen, bis der Artikel sichtbar wird.

030     20190310        KATEGORIE: Die Versklavung Europas

WARUM DIE SOZIS GEGENÜBER DEM ISLAM SO SEHR BUCKELN

sozis unterwerfen sich dem islam

Die Sozis stellen gegenüber dem Islam einen neuen Buckel-Rekord auf

Erlaubnis-Erklärung: Dieses Bild darf von allen Lesern weiterverwendet und weiter veröffentlicht werden.

Das Buckeln ist die innerste Selbst-Eigenheit der Sozis. Sie buckelten immer schon. Damit konnten sie zwar für die Arbeiter (aber hauptsächlich für sich selbst) manchmal finanzielle Anteile aus den Produktionsgewinnen der Unternehmer herausschlagen, aber seit die islamischen Scheichs ab 1990 die Produktionsgewinne in der EU absaugen und an vielen großen Firmen beteiligt sind(1), gehen die Löhne bergab und junge Europäer können sich kaum noch Familien oder gar Vermögen aufbauen.

Mit der Buckel-Methode der Sozis lassen sich die islamischen Scheichs nicht beeindrucken, diesen gegenüber könnte es nur helfen, revolutionär zu sein. Revolutionär waren bisher aber nur die Bürgerlichen, welche die Leibeigenschaft, Sklaverei und den menschenrechtswidrigen Unterschied zwischen Nicht-Adeligen und Adeligen 1776 mit der Amerikanischen Unabhängigkeitserklärung, 1789 mit der Französischen Revolution und 1848 mit den Revolutionen in Paris, Berlin, Mailand, Wien, Prag, Bukarest, Rom und Dresden entweder einschränkten oder ganz abschafften. 1945 war es hauptsächlich der bürgerliche Churchill, der das von Hitler in Europa neu eingeführte Sklaventum besiegte. Und jetzt sind es wieder nur die Bürgerlichen, die revolutionär und zurückdrängend gegen das in Europa neu im Entstehen begriffene islamische Sklaventum auftreten.

Die vielen Tötungen von europäischen Mädchen und Frauen werden von Mohammedisten besonders nur deswegen durchgeführt, weil diese als „ihre Sklavinnen“ nur den Stellenwert einer „Sache“ haben. Und was machen die Sozis? Sie entschuldigen, beschützen und verteidigen mit Leidenschaft und Vehemenz diese mohammedistischen Mörder, trauern nicht im Geringsten um die Toten und rufen als erste Reaktion stets nur „gegen Fremdenfeindlichkeit“ auf. In ihrer uneingeschränkten Fremdenfreudlichkeit gehen sie soweit, allen Fremden auch das uneingeschränkte Töten europäischer Mädchen und Frauen zu erlauben, alles andere ist für sie „fremdenfeindlich“.

Weil sich der Islam seit vier Jahrzehnten in Europa immer mehr breitgemacht hat, buckeln die Sozis noch demütiger, noch kriecherischer und noch unterwürfiger als jemals zuvor. Denn der Islam hat einen noch krasseren Unterschied, als es der zwischen Nicht-Adeligen und Adeligen war, kreiert. Den zwischen Nicht-Muslimen und Muslimen. Die einen sind glatt die Gottverdammten, die mit absoluter Sicherheit im Höllenfeuer braten werden(2) und auch auf Erden schon „schlimmer als das Vieh“(3) sind. Die anderen sind die kompletten Lieblinge eines grandiosen Allah, der ihnen das ewige Paradies und daneben auch noch den selbstverständlichen Besitz der gesamten Erde zuspricht(4).

Bei solch einem maximalen Unterschied wird klar, warum die Sozis als Meister im Buckeln sich gegenüber dem imposant und imperial auftretenden Islam gar so tief verbeugen.

——————
(1)
Scheich Hamad bin Dschassim bin Dschaber al-Thani aus dem Golf-Emirat Katar ist mit gut zwei Milliarden Euro bei der Deutschen Bank eingestiegen und damit auf einen Schlag zum größten Aktionär geworden. Der Katarer ist nicht der einzige Scheich, der die Finger nach deutschen Konzernen ausgestreckt hat. Auch in diesen Unternehmen steckt Geld vom Golf: Katar besitzt in Deutschland 15,6 Prozent Anteile VW, daneben hält der Golfstaat zehn Prozent der Aktien des Bauriesen Hochtief, dessen Hauptaktionär mit 50,35 Prozent das spanische Unternehmen ACS ist. Kuwait besitzt 6,8 Prozent der direkten Anteile am Autobauer Daimler, Eon holte 2008 beim milliardenschweren Windenergie-Projekt “London Array” den arabischen Investor Masdar aus dem Emirats Abu Dhabi an Bord. Der übernahm 20 Prozent an dem Großprojekt und Eon gab dafür einen Teil seiner Projektanteile ab und hält noch 30 Prozent.

al-Thani mit seinem Flugzeug

al-Thani Flugzeug innen

Die islamischen Scheichs schwelgen in einem jede menschliche Ethik beleidigenden Prunk. Das Flugzeug des Scheichs von Katar al-Thani von außen und von innen.

Katar gilt als einer der größten Förderer des politischen Islam in Form der Muslimbruderschaft. „Während Österreich den politischen Islam endlich als ernstzunehmendes Problem einstuft, gilt Katar gemeinsam mit seinem neuen Bündnispartner Türkei als der mit Abstand größte Förderer von ultrakonservativen Islamisten“, so ILMÖ*-Präsident Amer Albayati. Der Einfluss des kleinen Golfstaates in den großen westeuropäischen Ländern sei bereits problematisch, am Balkan allerdings noch viel größer. „Kein noch so lukrativer Milliardendeal mit den Öl-Scheichs darf ein klares österreichisches Bekenntnis zu den Werten der europäischen Aufklärung verhindern“, so Albayati abschließend.
https://m.heute.at/politik/news/story/46003762
(*ILMÖ = Initiative Liberaler Muslime Österreich)

(2)
„Und für diejenigen, die sich Allah und Seinem Gesandten widersetzen, ist das Feuer der Hölle bestimmt; darin werden sie auf ewig bleiben.“ [Koran 72:23]

(3)
„Wahrlich, schlimmer als das Vieh sind bei Allah jene, die ungläubig sind und nicht glauben werden;“ [Koran 8:55]

(4)
„Allah hat euch (Gläubige) zu den Erben gesetzt über die Ungläubigen, über Ihre Äcker und Häuser, über all ihre Güter und alle Lande, in denen ihr Fuß fassen werdet.“ (Koran, 33:28).